Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.11.2006

Heute wird hier gedämmt mit u.a. Pappe, Nanogel, Schilf und EPS, denn immerhin wurde die Förderung von CO₂-Gebäudesanierungen für 2007 erweitert:

() Schall- und Wärmedämmung mit Quarz, Blähglas und Pappe
Das Konzept hinter Phonewell zur Schalldämmung und Heatwell zur Wärmedämmung basiert auf einem Kartonage-Grundkörper aus Wellpappe, der im Falle von Phonewell mit Quarzsand und Quarzmehl und im Falle von Heatwell mit dem Blähglas-Granulat von der Denner Poraver GmbH gefüllt ist.
 
() Nanogel - Nanotechnik in der Wärmedämmung?
Nanotechnologie ist uns schon aus vielerlei Einsatzgebieten bekannt - z.B. als selbstreinigende Fassadenfarbe oder Luft reinigender Innenputz. Aber für Dämmstoffe erscheint Nanotechnologie auf den ersten Blick doch etwas abwegig. ... Nanogel ist eine Bezeichnung von Cabot Cooperation für ihre Familie der Silica Aerogel Produkte. ... Erste Einsatzgebiete in Deutschland sind heute Tageslichtsysteme, wo das transluzente Material Licht ins Gebäude einlässt - bei gleichzeitiger guter Wärmedämmung.
 
() Plädoyer für WDVS mit Schilf-Dämmung
Was nützt es, wenn die Primärenergie (Herstellungsenergie) eines Dämmstoffes bald schon höher ist als diejenige Energie, die man einzusparen versucht. Die Ernte und Produktion, inklusive der Lieferung vom österreichisch / ungarischen Grenzgebiet zum deutschen Großhandel, eines Quadratmeters Schilfdämmplatte mit einer Stärke von 5 cm liegt mit ca. 6,00 Euro (Endverbraucherpreis in Deutschland ca. 10 Euro/m²) dagegen recht günstig.
 
() Qualitätsrichtlinie für Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei WDVS erneuert
Der Fachverband Wärmedämmverbundsysteme, Baden-Baden, und der Industrieverband Hartschaum (IVH), Heidelberg, haben die "Qualitäts-Richtlinie für Fassaden-Dämmplatten aus EPS-Hartschaum bei WDVS" aktualisiert und neu herausgegeben.
 
() Neues Brillux Infoportal: Online-Unterstützung für WDVS-Akquise
Wie kann man seinem Kunden auf die Schnelle den Wirkungsunterschied einer Innen- und Außendämmung klarmachen? Wie die baulichen und finanziellen Vorteile eines WDV-Systems auf den Punkt bringen? Ihm die EnEV und die Planungen zum Gebäudeenergiepass anschaulich vermitteln?
 
() Dämmvarianten für's Dach im Vergleich
Wohnkomfort unter dem Dach ist besonders wertvoll. Dies gilt allerdings nur für gut gedämmte Dächer. Anderenfalls wird das Dachgeschoss in der heißen Jahreszeit schnell zur unbehaglichen Sauna und in den Wintermonaten gar zu einem ungemütlichen Eisschrank.
 
() KfW: CO₂-Gebäudesanierungsprogramm erweitert
Ab 1. Januar 2007 starten im CO₂-Gebäudesanierungsprogramm zusätzliche Förderanreize zur Energieeinsparung im Wohngebäudebestand. Die Förderung der bewährten Maßnahmenpakete (z.B. Kombination von Austausch der Heizung, der Fenster und Wärmedämmung der Außenwände) sowie der energetischen Sanierung auf Neubau-Niveau gemäß der Energieeinsparverordnung bleibt bestehen. Zusätzlich wird nunmehr auch die Sanierung auf ein Niveau von 30% unter den Neubau-Anforderungen gefördert.
 
() Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche: 114 ha/Tag
Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hat die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Deutschland in den Jahren 2002 bis 2005 insgesamt um 1.670 km² oder 114 ha/Tag zugenommen. Dies geht aus den Ergebnissen der Flächenerhebung 2005 hervor.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE