Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 13.12.2006

Heutiger Schwerpunkt: Fassaden - in GFK, Faserzement, Metall und Aluminium sowie verputzt mit aufgeblasenen Edelsanden.

Scobalit Fassadenelemente aus GFK auf der Swissbau 2007
Der neue Anbau an das Aus- und Weiterbildungszentrum der suissetec nordwestschweiz namens "SPIRIT" wird auf der Swissbau 07 zu sehen sein bevor er per Tieflader zu seinem eigentlichen Bestimmungsort verfrachtet wird. Das dreigeschossige und 185 m² große Gebäude wird dazu ab dem 2. Januar auf dem Messeplatz in Basel von jungen Baufachleuten aufgebaut und soll den hohen Stand heutiger Bautechnik demonstrieren.
 
Eternit auf der BAU 2007 mit neuen Farben und Werkstoffen
Ganz aus Faserzement gestaltet sei der Messestand, mit dem sich Eternit auf der BAU in München präsentieren möchte: Auf 400 Quadratmetern will das Unternehmen die Universalität des Werkstoffklassikers inszenieren und Produktinnovationen für Dach, Fassade und Ausbau zeigen.
 
ThyssenKrupp Nirosta mit "GritLine" erstmals auf der BAU 2007
In Bauwesen und Architektur wird von Edelstahlobjekten oft ein besonders attraktives Erscheinungsbild gewünscht - zum Beispiel bei Aufzügen und Fahrtreppen sowie Wandverkleidungen. Diesem Anspruch kommt ein neues Produkt der ThyssenKrupp Nirosta GmbH entgegen. Mit "Nirosta GritLine" will das Tochterunternehmen der ThyssenKrupp Stainless AG erstmals auf der BAU 2007 eine neue Ausführung für ihre Edelstahl-Werkstoffe als Ergänzung zu geschliffenen Oberflächen präsentieren.
 
Konvexe oder konkave Details runden Wellblechfassade ab
Das Thema Vorfertigung spielt im Bauwesen eine immer bedeutendere Rolle. Durch die hohe Akzeptanz der Stahlelementbauweise konnten sich Bausysteme wie Trapez- und Wellprofile deutlich am Markt etablieren. Neben der Wirtschaftlichkeit steht außerdem oft auch die Optik im Mittelpunkt der Architektur. Den besonderen visuellen Pfiff einer Fassadenansicht geben oft reizvolle Ausführungsdetails im Bereich der Ecken, Lisenen und Anschlüsse.
 
Mineralischer Putz und aufgeblasene Edelsande für mediterrane Fassaden
Das Zusammenspiel mineralischer Putze mit speziellen Sanden führt zu einem intensiven Farb- und Lichtwechsel. So können u.a. wirkungsvolle Fassaden mit authentischem, mediterranem Charakter entstehen. StoMiral Terrazzo und die Sandmischungen StoTerrazzo Effect beispielsweise erheben die Putzfläche zum individuellen Gestaltungselement mit einer eigenen, materialbetonten Anmutung. Das manuelle Gestalten der Sande im frischen Putz betont zudem traditionelle "Hand"-werkskunst.
Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE