Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.1.2007

Die BAULINKS.de-Redaktion ist vom 15.-19.1. auf der BAU in München. Darum macht auch der Bauletter eine Woche Pause. Derweil sei Ihnen noch einmal der MesseScout des Deutschen Architektenblattes zum Lesen, Hören und iPod-gewinnen ans Herz gelegt.

() "Solarhorizonte" auf der BAU 2007
Unter dem Titel "Solarhorizonte" hat die Solartechnologie auf der BAU 2007 einen eigenen Ausstellungsbereich. Die BAU präsentiert dieses Thema in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW). Es geht um Solarstrom (Photovoltaik) und Solarwärme (Solarthermie) im Kontext zu architektonischen Lösungen. In Halle B3 präsentieren sich auf rund 2.000 m² Fläche Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, die sich darauf spezialisiert haben. Begleitend zur Ausstellung gibt es im Forum der Halle C3 ein Vortragsprogramm.
 
() BAU 2007: "Marktplatz Bauen im Bestand"
"Sanierung, Renovierung, Modernisierung) lautet der Untertitel der Sonderschau des Bundesarbeitskreises Altbauerneuerung e.V. (BAKA) auf der BAU 2007, die vom 15. bis 20. Januar 2007 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet. Neben zukunftsweisenden Themen wie intelligente Fassaden, energieeffizientes Bauen und Gebäudesteuerung zählt auch das Bauen im Bestand zu den Messe-Schwerpunkten.
 
() VPB stellt Leitfaden zur Sanierung von Siedlungshäusern vor
"Alte Siedlungshäuser haben ihren besonderen Reiz", weiß Thomas Penningh, Vorsitzender des Verbands Privater Bauherren (VPB). "Sie haben Stil, sind solide gebaut, von der Größe her ideal für Familien. Und sie stehen zentral und auf großen Grundstücken." Allerdings lassen Haustechnik und Dämmstoffe oft zu wünschen übrig. Viele der Häuser aus der Zeit zwischen 1900 und dem Ersten Weltkrieg müssen grundlegend modernisiert werden. Um Hausbesitzern und Immobilienkäufern die Modernisierung zu erleichtern, hat der VPB den "Leitfaden zur Sanierung eines Siedlungshauses aus der Zeit nach 1900" herausgegeben (Preis incl. Versand: 7 Euro).
 
() Zum Jahresende Zuversicht am Bau
Die Einschätzungen zur Geschäftslage im Dezember werden weiterhin vom Urteil befriedigend (saisonüblich) geprägt. Über eine gute Geschäftslage wird vereinzelt nur in den Bereichen des Wohnungsbaus bzw. des Wirtschaftsbaus berichtet. Das ergibt die monatliche Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes unter seinen Mitgliedsbetrieben für Dezember 2006.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE