Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 31.1.2007

Der Massivbau steht heute mit viel Beton, Highttech und (Vor)Spannung im Mittelpunkt des Bauletters:

()  Arbeitshilfen zum Energiesparen mit Leichtbeton
Neben einer breit gefächerten Produktpalette bietet die Leichtbetonindustrie eine Vielzahl von Arbeitshilfen für Planer und Handwerker an.
 
() Neuer Ytong-Planstein: warm (0,08) und fest (2)
In Zusammenarbeit mit der Xella Technologie und Forschungsgesellschaft mbH hat Xella Deutschland die Dämmeigenschaften von Porenbetonsteinen offenbar verbessern können, ohne bei der Steinfestigkeit Kompromisse eingehen zu müssen. Dabei herausgekommen ist der Ytong Porenbetonplanstein P2-0,36 mit der Steinfestigkeitsklasse 2 und einem Lambdawert von 0,08 W/mK.
 
() (Vor)Spannung im Kalksandstein-Mauerwerk
Xella hat auf der BAU Konstruktionen mit vorgespanntem Silka Kalksandsteinmauerwerk vorgestellt. Damit soll der Erdbeben- und Windwiderstand von Gebäuden entsprechend der neuen Normen gesteigert werden.
 
() "CFK-Pflaster" für altersschwache und erdbebengefährdete Bauten
Faserverstärkte Kunststoffe werden heute häufig eingesetzt, um Bauten für neue Anwendungen und Nutzungen fit zu machen sowie gegen Erdbebenschäden abzusichern. Der Erfolg dieser modernen Werkstoffe beruht auf ihrer einfachen Anwendung und dem geringen Eigengewicht. ... Mitte Januar diskutierten an der Empa daher Fachleute aus ganz Europa über ihre Erfahrungen mit neuartigen Anwendungen der Faserverbundwerkstoffe.
 
() iRoof / iWall - Wenn Beton und Sonne auf Photovoltaik und Solarthermie setzen
Zum Abschluss des Forschungsprojekts "iRoof / iWall" wurde bei einer erstmals das massive Solardach iRoof realisiert. Das Forschungsvorhaben wird vom Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) beratend und messtechnisch begleitet. Die hohe Energieeffizienz des iRoof resultiert im Wesentlichen aus der Koppelung von Solarthermie und Photovoltaik.
 
() Fassadenschalung: Schnittstelle zwischen Fertigteil und Ortbeton
Sie sind relativ unbekannt, aber äußerst effizient: so genannte Fassadenschalungen können viel Zeit und Material sparen. Mit nur wenig Gerät schaffen sie eine kostengünstige Verbindung von Fertigteilen und Ortbetonstützen, entkoppeln die Decken- von der Randherstellung und sind gleichzeitig auch noch Absturzsicherung.
 
() Neue Lanxess-Pigmente versprechen mehr Sättigung und Brillanz im Beton
Anlässlich der Ulmer Betontage 2007 will der Chemiekonzern Lanxess sein umfassendes Leistungsspektrum für die Betonindustrie präsentieren. Im Vordergrund stehen farbstarke Granulate einer neuen Produktlinie, die besonders brillante Farbtöne ergeben. Um das Angebot abzurunden, bestreitet Lanxess den Messestand in Neu-Ulm gemeinsam mit seinem Vertriebspartner Harold Scholz & Co. GmbH, der seine Produkte und Dienstleistungen vorstellt.
 
() 51. BetonTage: Beton in der Architektur
Mit einem umfangreichen Fachprogramm starten die BetonTage, Europas größter Fachkongress der Beton- und Fertigteilbranche, am 13. Februar 2007 in ihre 51. Auflage. Der dritte Kongresstag bildet als Tag der Marktpartner inzwischen einen festen Bestandteil der BetonTage. Bauunternehmen, öffentliche Hand, Tragwerksplaner und Architekten finden an diesem Tag für sie konzipierte Podien, die ihre Fragen im Umgang mit Beton und Betonfertigteilen beantworten. Allein 400 Architekten besuchten zum 50. Jubiläum im Februar 2006 das Podium Beton in der Architektur.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE