Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.+12.2.2007

Die ISH ist geschafft. Der Kopf brummt noch ob der unüberschaubaren Menge an Designstücken (die nicht selten nur der Fachmann unterscheiden kann). Wir bereiten die Nachlese zur Zeit etwas. Zur Einstimmung und Vorbereitung gibt es heute einige bad-, sanitär- und heizungskonjunkturelle Berichte. Aufgrund der Erfahrungen mit der letztjährigen Ausgabe sei besonders auf den BBT Marktreport hingewiesen, der sich recht eingehend mit der Entwicklung auf dem Wärme-Markt befaßt und kostenlos bezogen werden kann.

()  Viega übernimmt gabo Systemtechnik
Der Vertrag zwischen Viega und gabo über den Kauf des bayrischen Unternehmens wurde bereits am 28. Februar unterzeichnet. gabo Systemtechnik produziert und vertreibt mit rund 140 Mitarbeitern Rohrleitungssysteme aus Kunststoff (Polybuten, PE-Xc und Verbundwerkstoffe) für die Flächenheizung sowie -kühlung.
 
() VDMA-Schlag gegen Produktpiraterie: "Tatort ISH"
Auf der ISH wurden gleich am ersten Tag 27 Produktpiraten erwischt. "Ein Dutzend Zollbeamte kontrollierten 215 Stände und führten 27 Beschlagnahmen durch, darunter 48 Sanitärarmaturen, Brauseköpfe und Eckventile sowie 99 Strahlregler", teilte Boris Abadjieff vom VDMA Fachverband Armaturen mit.
 
() forsa für Sanitärwirtschaft: "Das Bad gewinnt"
Das Bad setzt seine Entwicklung zum "Gewinnertyp" in der Privatsphäre der Bundesbürger offenbar unbeirrt fort. So lautet das Fazit einer neuen Umfrage, die das forsa-Institut für die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und die Messe Frankfurt durchgeführt hat.
 
() Badkonjunktur zieht an
Nach einer "langen Durststrecke" kehrte die Sanitärbranche 2006 auch beim Inlandsgeschäft wieder in die Erfolgsspur zurück. Wie ihr Dachverband aus Anlass der ISH Anfang März 2007 meldete, weisen die endgültigen Zahlen des ifo-Marktdatenreports für den primär mittelständisch strukturierten Sektor insgesamt ein Umsatzplus von 5,7 % auf 14,9 Mrd. Euro aus.
 
() SHK-Handwerk im Aufschwung
Mit einem Umsatzplus von fast drei Prozent gegenüber dem Vorjahr auf jetzt 24,3 Mrd. Euro verzeichnen die Fachbetriebe der deutschen Sanitär-, Heizungs- und Klima-Wirtschaft die beste wirtschaftliche Entwicklung seit der Jahrtausendwende.
 
() Bosch Thermotechnik veröffentlicht zweiten Marktreport
Der weltweite Thermotechnik-Markt ist 2006 um vier Prozent auf 24,4 Milliarden Euro gewachsen. Maßgeblich hierfür waren die starke Nachfrage nach effizienten Brennwertgeräten und Systemen zur Nutzung regenerativer Energien. Beide Segmente wuchsen zweistellig. Systeme zur Nutzung regenerativer Energien erhöhten im vergangenen Jahr ihren Anteil am Gesamtmarkt von rund 12 Prozent auf 14 Prozent.
 
() Modernisierungsstau in Deutschlands Heizungskellern
Trotz einer spürbaren Belebung des Heizungsmarktes in 2006, ist der Modernisierungsstau in Deutschlands Heizungskellern noch nicht aufgelöst. Dieses Fazit zog die Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e.V. (VdZ) auf ihrer Jahrespressekonferenz im Rahmen der ISH 2007 in Frankfurt.
 
() Durch Gebäudesanierung bis 2020 40 Milliarden Euro Heizkosten sparen
"Hausbesitzer und Mieter in Deutschland können bis zum Jahr 2020 rund 40 Milliarden Euro Heizkosten einsparen - wenn sie die Möglichkeiten der Gebäudesanierung ausnutzen," sagte Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee am 6.3. bei der ersten Jahresbilanz des CO₂-Gebäudesanierungsprogramms in Berlin.
 
() Solarwärme erobert den Markt für Heiz- und Gebäudetechnik
Solare Heizsysteme gewinnen einen immer höheren Stellenwert in der Gebäudetechnik. Allein in den nächsten fünf Jahren erwartet der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) in Deutschland Investitionen von über zehn Milliarden Euro in die Errichtung von Solaranlagen zur Wärmeerzeugung.
 
() Neue Broschüre gibt Anleitung fürs richtige Heizen
"Energiesparen - aber wie?" Diese Frage stellen sich viele Verbraucher. Der Initiativkreis Erdgas & Umwelt (IEU) hat in einer neuen Broschüre zahlreiche Empfehlungen für den energiesparenden Betrieb der Heizungsanlage zusammengefasst. Denn die wenigsten wissen: Die Heizung ist der größte Energieverbraucher im Haus.
 
() Endspurt beim KfW-Award 2007
Noch bis zum 1. April 2007 läuft die Anmeldefrist zum KfW-Award, mit dem wieder vorbildliche Bauprojekte ausgezeichnet werden. Der mit insgesamt 27.000 EUR dotierte Preis steht in diesem Jahr unter dem Motto "Die Wiederentdeckung der Stadt - urbanes Wohnen in den eigenen vier Wänden"
 
() Arbeitslosigkeit bei Ingenieuren um 50 Prozent zurückgegangen
Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich die Zahl der arbeitslosen Ingenieurinnen und Ingenieure halbiert - waren es 1996 noch 77.672 sind es 2006 38.733.
 
() Rückgang der Insolvenzen bei den Architektur- und Ingenieurbüros in NRW
Ausweislich aktueller Zahlen des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik vom 2.3.2007 sind die Unternehmensinsolvenzen bei den Architektur- und Ingenieurbüros in NRW im Jahr 2006 gegenüber dem Vorjahr erneut deutlich zurückgegangen.
 
() ZDB-Präsident Loewenstein: IG BAU macht Umsätze zu Gewinnen
"Trotz eines insgesamt positiv zu bewertenden Baujahres 2006 können unsere Unternehmen derzeit keine dauerhaft höheren Lohnkosten vertragen. Die IG BAU scheint Umsätze mit Gewinnen zu verwechseln, indem sie 5,5% Lohnerhöhung angesichts 9% Umsatzsteigerung als moderat darstellen will," vermutet der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein kurz vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen für die rund 700.000 Beschäftigten des Bauhauptgewerbes.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE