Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.4.2007

Eine Woche vor der "Farbe - Ausbau & Fassade 2007" (FAF) in Köln gibt's heute ein paar passende Beiträge:

()  Neu, neuer am neusten auf der "Farbe - Ausbau & Fassade 2007"
Nach zwei Jahren Pause ist es im April wieder soweit: Die Maler-, Lackierer- und Stuckateurbranche trifft sich zu ihrem größten Branchenereignis - gemeint ist die "Farbe - Ausbau & Fassade 2007" vom 18. bis 21.4. in Köln. Alles was Rang und Namen hat, ist offensichtlich dabei - die Bauzulieferindustrie ebenso wie Dienstleister für das verarbeitende Handwerk, Softwareexperten, Verbände und Verlage (wir von BAULINKS.de bzw. dem Bauletter übrigens auch).
 
() Mit Remmers "alle Wände voll zu tun"
Die Remmers Baustofftechnik geht mit großen Erwartungen auf die Messe "Farbe - Ausbau & Fassade". Denn die Zusammenlegung der "Farbe" mit der "Ausbau & Fassade" bedeutet auch eine konzeptionelle Weiterentwicklung der Veranstaltung. Und das kommt dem Komplettanbieter in Deutschland für Bauten-, Holz- und Bodenschutz offensichtlich sehr entgegen.
 
() Ratgeber: Feuchtigkeit und Schimmelpilz in Wohnräumen
Die Probleme mit Schimmelbefall in Wohnräumen nehmen seit Jahren zu. Dabei handelt es sich nicht nur um ein ästhetisches Problem: Schimmelbefall kann auch Gebäude und Gesundheit schädigen. Mit dem jetzt in 13. Auflage erschienenen Ratgeber "Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnräumen" will die Verbraucherzentrale beim Erkennen von Ursachen und bei ihrer Beseitigung helfen.
 
() Rockwool-Seminare im Zeichen von Schallschutz und Raumakustik
Gleich zwei Seminarreihen rund um die Themen Schallschutz und Raumakustik bietet der Dämmstoff-Spezialist Rockwool interessierten Planern, Architekten, Fachhandwerkern sowie Mitarbeitern des Baustoff-Fachhandels und kommunaler Baubehörden in diesem Jahr an. Im Sommer und Herbst vermitteln dort Referenten qualifizierte Fachkenntnisse zu praxisbezogenen Lösungen.
 
() Rigips-Planungskompendium neu aufgelegt
Mit der neuen, überarbeiteten Auflage des Kompendiums "Planen und Bauen" will Rigips Architekten, Planer und Verarbeiter bei der Entwicklung und Umsetzung von Trockenbau-Projekten unterstützen. In der bewährten Ordnerform finden sich nach Themenbereichen sortiert alle Produkte und Systeme des Ausbau-Profis.
 
() wedi boomt und profitiert von der Erholung der Baubranche
Nach Ende der ISH 2007 zieht die wedi GmbH eine zufriedene Bilanz. Auf dem Branchentreffpunkt Nr. 1 präsentierte der Emsdettener Bauplattenspezialist zahlreiche Neuheiten. "Unsere Neuentwicklungen", so das Resümee von Geschäftsführer Stephan Wedi, "fanden bei unseren Partnern in Handel und Handwerk ein durchweg positives Echo. Der Messeverlauf bestätigt, dass wir - wie die gesamte Branche - gut ins Jahr 2007 gestartet sind."
 
() Potentiale und Grenzen von Gipsputz in Küchen und Bädern
Gipsputz ist für viele Baufachleute das Material der Wahl, wenn es um perfekte Oberflächen in Innenräumen geht. Die Verarbeiter überzeugt vor allem die rationelle einlagige Verarbeitung bis zu Putzdicken von 25 mm und die ausgezeichnete Haftung des Mörtels am Untergrund. Architekten begeistern sich für die weißen und besonders glatten Oberflächen sowie für die raumklimatisierenden Eigenschaften.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE