Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 16.5.2007

Massiv, massiver, Massivbauweise ... Los geht's aber mit dem deutschen Holzbaupreis (leider noch ohne Bilder der ausgezeichneten Projekte; daran arbeiten wir noch).

()  Deutscher Holzbaupreis 2007 ist vergeben
Der Bund Deutscher Zimmermeister verlieh gestern in Hannover auf der Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft, LIGNA+, den Deutschen Holzbaupreis. Er gilt in der Bundesrepublik als die wichtigste Auszeichnung für Gebäude aus Holz.
 
() Mauerwerksbau verzeichnet 2006 ein deutliches Plus
Mit einer deutlichen Absatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr verzeichnet die deutsche Bauindustrie erstmals seit rund 10 Jahren wieder eine positive Entwicklung. Insgesamt konnten die Absatzmengen der Mauersteinhersteller in 2006 um knapp 9% gesteigert werden.
 
() Projektbericht: Puristischer Kubus à la Bauhaus aus Porenbeton
Offenes, modernes Wohnen in klarer Formensprache - das ist es, was die Bauherren Eva und Klaus Herrmann schon seit jeher begeistert hat. Bei der Planung ihres eigenen Hauses war es daher keine Frage, dass sie sich vom Bauhaus-Stil inspirieren ließen.
 
() Massiv: Kühler im Sommer, Energieeinsparung im Winter
Massivhäuser aus Mauerwerk und Beton unterscheiden sich von Bauweisen aus leichten Baustoffen in einem wesentlichen Punkt: der Wärmespeicherung. Sie vermindert den Heizwärmebedarf, vergleichmäßigt das Raumklima und vermindert Übererwärmung der Räume im Sommer. Stimmt das aber auch noch bei modernen Bauweisen, wie z.B. bei einem KfW-40- oder Passivhaus? Das Informationszentrum MASSIV MEIN HAUS wollte es genauer wissen.
 
() Broschüre zum gefüllten Mauerziegel "Coriso": Nix Perlit
"Da steckt was drin!" - so lautet das Motto der neuen Broschüre zur "Coriso-Ziegelreihe" von Unipor. Die auf der Bau 2007 erstmall vorgestellten Coriso-Ziegel sind mit Mineral-Granulaten gefüllt, die aus Basaltgestein gewonnen werden.
 
() Broschüre: Mit Kellerziegeln zum Ziegelkeller
Mehr als zwei Drittel aller Ein- und Zweifamilienhäuser werden heute mit Keller errichtet. Denn mit vergleichsweise geringen Mehrkosten lässt sich in einem Haus mit Keller zusätzlich wertvoller Wohn-, Arbeits- oder Lagerraum schaffen. Folgende Faustregel erweist sich dabei als gute Kalkulationsgrundlage für den privaten Bauherrn: Bei einer Unterkellerung stehen einem Raumgewinn von etwa 35 Prozent im Schnitt lediglich Mehrkosten von circa 5 bis 8 Prozent gegenüber.
 
() Drytech übernimmt bei Weißer Wanne Verantwortung
Mit der Einführung der Richtlinie "Wasserundurchlässige (WU-)Bauwerke aus Beton" vom Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb), dem Regelwerk für Weiße Wannen, hat sich die Verantwortlichkeit der Baubeteiligten verlagert. Mussten bisher die Betonhersteller und Bauunternehmer eine bestimmte vom Planer ausgeschriebene Betongüteklasse nachweisen, ist nun die Zusammenarbeit der Fachleute im frühen Planungsstadium gefragt, um ein schadensfreies Betonbauwerk im Gründungsbereich zu schaffen.
 
()  Paschal führt RFID-Transpondertechnik bei Betonschalungen ein
Die Paschal-Werk G. Maier GmbH personalisiert als weltweit erster Schalungshersteller seine Schalungselemente mittels RFID. Die Paschal-Ident-Technologie verleiht jedem damit versehenen Schalungselement eine elektronische Kennung und somit eine Unverwechselbarkeit.
 
() Mobiles Testsystem zur Qualitätskontrolle von Sichtbeton
Die Qualität von Sichtbeton objektiv und schnell einschätzen zu können - das ist ein Thema, das allen Baubeteiligten schon lange unter den Nägeln brennt. Tatsächlich kommt es immer wieder zum Streit zwischen den Vertragspartnern, der nicht selten vor Gericht endet. Deshalb sind vor Baubeginn die Bauherrenwünsche mit der technischen Machbarkeit abzugleichen, was aufgrund verschiedener Vorstellungswelten oft schwierig ist.
 
() Wie und wo erstellt man die größte Zeichnung der Welt?
Auf über 8000 Quadratmetern erstreckt sich die größte Zeichnung der Welt. Sie ist nicht nur beeindruckend groß, sondern auch einmalig in der Ausführung: Der Künstler Klaus Dauven verwendete für seinen "Wild-Wechsel" keine Farbe, sondern übertrug die Zeichnung mit Hilfe von Hochdruckreinigern auf die 282 Meter lange und bis zu 59 Meter hohe Staumauer der Oleftalsperre in Hellenthal/Eifel.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE