Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 30.5.2007

Die hygienisch perfekte Bereitstellung von Trinkwasser zählt zur hohen Schule der Sanitärtechnik. Die Anforderungen an das Lebensmittel Nummer 1 reichen weit über "kalt und warm" hinaus - und darum gibt es heute mal den Schwerpunkt "Trinkwasserhygiene":

()  Bewegung hält gesund - das gilt auch für Kalt- und Warmwasser!
Durch lange Stillstandszeiten (Stagnation) in Trinkwasserinstallationen wird in den meisten Fällen die Wasserqualität beeinträchtigt. Da hauptsächlich in öffentlichen Gebäuden wie Hotels, Krankenhäusern, Schulen und Kasernen nicht regelmäßig Trinkwasser entnommen wird, kann es zur Keimvermehrung in den Leitungen kommen. In diesem Fall können die gesetzlichen Anforderungen an die Trinkwasserqualität nicht mehr erfüllt werden.
 
() Neuer Datenschieber für Trinkwarmwasser-Zirkulation
Wilo und Oventrop haben gemeinsam einen neuen Datenschieber für Trinkwarmwasser-Zirkulationssysteme im Klein- und Mittelgebäudebereich entwickelt. Mit diesem Instrument kann der Fachhandwerker vor Ort den hydraulischen Abgleich bzw. die Auslegung von Trinkwarmwasser-Zirkulationen gemäß den DVGW-Arbeitsblättern W 551 / W 553 durchführen.
 
() Neuer Filter-Rückspülmechanismus von Honeywell
Für ein besseres Filterergebnis hat Honeywell die Hauswasser-Station HS10S und den Feinfilter F76S mit einem patentierten Rückspülsystem - der neuen Double Spin-Technologie - ausgestattet. Dabei sorgt eine Kartusche mit außenliegendem Rotor erstmals für die gleichzeitige Reinigung von unterem und oberem Filterbereich.
 
() Rundum-Schutz für's häusliche Trinkwassersystem in einer Kombiarmatur
Zur diesjährigen ISH präsentierte die SYR Hans Sasserath & Co. KG erstmals SYR Protect. Das System verspricht normgerechten Rundum-Schutz für das häusliche Trinkwassersystem in einem kompakten, montagefreundlichen Gerät. Die zweckmäßig mit Rückspülfilter, Leckageschutz und Druckminderer ausgestattete Kombiarmatur überwacht den Wasserverbrauch und schützt gleichzeitig vor den Folgen kostenintensiver Schäden durch Verschmutzungen oder zu hohe Drücke.
 
() Neue internetgestützte Planer-Plattform von KSB
Zur ISH 2007 hat die KSB Aktiengesellschaft eine neue internetgestützte Planerplattform vorgestellt. Ziel ist es, für die Planer den Umgang mit KSB-Produkten leicht, schnell und übersichtlich zu gestalten. Über die Navigation finden die Nutzer zu den von ihnen benötigten Unterlagen. Neben zwei- oder dreidimensionalen CAD-Daten im dxf- und dwg-Format der Pumpen- und Armaturenbaureihen findet man Baureihenhefte oder Betriebsanleitungen, die alle relevanten Informationen zu einem Produkt beinhalten. Zusätzliche Ausschreibungstexte in Form von PDF- und rtf-Dateien erleichtern die tägliche Arbeit des Planers.
 
() Neue Viega-Gassteckdose vereint Design und einfaches Handling
Über das Heizen hinaus wird der effiziente Energieträger Gas zunehmend für weitere Anwendungen genutzt. Um Terrassenstrahler, Wäschetrockner oder Grill noch flexibler und schöner anschließen zu können, hat Viega zur "ISH 2007" eine neue Unterputz-Gaststeckdose vorgestellt. Sie verbindet attraktives, auf anspruchsvolle Schalterserien abgestimmtes Design mit flexibler Anschlusstechnik. Die neuen Gassteckdosen sind Gewinner des Good Design Award.
 
() Einheitliche Firmierung der europäischen KME-Gesellschaften
Seit dem 1. Mai 2007 handeln alle Gesellschaften der KME Group S.p.A. (Florenz) unter dem einheitlichen Namen KME. Damit verbunden ist die Umbenennung der bedeutendsten europäischen Tochtergesellschaften. Die bisherige KM Europa Metal AG (Osnabrück), Hersteller von Hausinstallationsrohren, Walzmaterial für Dach und Fassade sowie weiteren Erzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen firmiert vor diesem Hintergrund jetzt unter KME Germany AG.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE