Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 5.7.2007

Heute im Bauletter: Innenausbau für's Auge, die Ohren und die Gesundheit:

()  Neuer Katalog über Ciling-Spanndecken
Eine Spanndecke ist sozusagen ein "Decke-unter-Decke-System", bei dem die alte Decke zwar komplett kaschiert wird, dabei aber - anders als bei einer abgehängten Decke - völlig unberührt bleibt.
 
() Art Déco von nmc folgt den Regeln des Goldenen Schnitts
Ganz im Sinne der großen Meister folgt die neue Profilserie Art Déco den Regeln des Goldenen Schnitts. Bei der Konzeption der neuen Kollektion lag das Augenmerk besonders auf der geradlinigen und harmonischen Formensprache fernab jeglicher Exzentrik.
 
() Echter Stuck - schwülstig bis dezent mit bemerkenswerten Eigenschaften
Wer denkt bei dem Begriff Stuck nicht sofort an die Traumschlösser Italiens: schwülstige Putten und barocke, goldlackierte Leisten. Doch Stuck bietet sehr viel mehr, es ist ein vielseitig einsetzbares Gestaltungsmittel. Mit vorbereiteten Stuckleisten kann ohne großen Aufwand auch Räumen in Neubauten ein dezentes Ambiente verliehen werden.
 
() Bauakustik im 1:10 Modell
Bauakustische Problemstellungen können sehr gut in kleinen Miniaturmodellen untersucht werden. Sie sind flexibler, weniger aufwändig und günstiger als die üblichen Messungen in großen, genormten Prüfständen, und zuverlässiger und umfassender als die meisten Computersimulationen. Gemäß ähnlichkeitstheoretischen Gesichtspunkten wurde ein 1:10 Modell eines bauakustischen Wandprüfstandes entworfen und validiert.
 
() Porenbeton im Innenausbau
Ob bei Neubau oder Modernisierung: Für nicht tragende innere Trennwände sind Systeme gefragt, die ein geringes Eigengewicht aufweisen und schnell sowie unkompliziert zu errichten sind. Dies heißt jedoch nicht, dass auf die Stabilität von massivem Mauerwerk verzichtet werden muss. So bieten u.a. auch Trennwände aus Porenbeton-Planbauplatten beides: Leichtigkeit und die Vorteile eines Massivbaustoffs.
 
() PE-Schwerschaum verbessert Schallschutz bei Trennwänden aus Gips-Wandbauplatten
VG-Orth hat die Randlagerung von nichttragenden inneren Trennwänden aus Gips-Wandbauplatten optimiert. Ein neuer Randstreifen für den elastischen Anschluss der massiven Gipsbauteile an benachbarte Wände, Decken und Böden kombiniert die Verbesserung des Schallschutzes mit einer deutlich vereinfachten Verarbeitung.
 
() Neue Komplettlösungen zur brand- und schallschutztechnischen Sanierung von Holzbalkendecken
Meist entsprechen alte Holzbalkendecken nicht den gültigen Anforderungen des Brandschutzes im Normtrittschall und beim Luftschalldämmmaß. Im Sanierungsfall ist daher eine schallschutztechnische Aufrüstung notwendig, erweist sich jedoch in der Praxis aufgrund der akustischen Eigenschaften der Decken als schwer abschätzbar. Da in Altbauten Decken mit verdeckten Holzbalken dominieren, hat Knauf speziell für diese Bauart zwei neue Vorzugslösungen für die Sanierung entwickelt und geprüft.
 
() Brandschutzsichere Schachtwandkonstruktionen bis F120 in Trockenbauweise
Mit einem Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (AbP) für "Rigidur"-Schachtwände komplettiert Rigips sein Angebot für den Brandschutz. Das neue Prüfzeugnis bestätigt eine Feuerwiderstandsklasse von "Rigidur"-Schachtwänden bis F 120. Mehrlagig beplankt mit der bewährten Gipsfaserplatte "Rigidur H" von Rigips lassen sich Schachtwandkonstruktionen von F 30-A bis F 120-A sogar ohne Mineralwolldämmung sicher erstellen.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE