Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.7.2007

Wer auf Baumarkt-Papp-Türen steht und von "Design" die Nase voll hat, ist heute hier sicher falsch:

()  Purismus pur(o): Wandbündige Innentür und unsichtbare Türzarge
Architekten zu allererst und auch immer mehr Bauherren sind auf der Suche nach Detaillösungen, die mit zeitgemäßer, klarer und geradliniger Architektur korrespondieren. Schnickschnack ist dabei ungewünscht - ebenso zu viele Kanten und Winkel. In einem Donauwörther Privathaus wurde dieser Ansatz nun im besten Sinne auf die Spitze getrieben: funktionierende Türen ohne sichtbaren Rand, ohne Staubfängerfugen und -Nuten.
 
() Hochglanz voll im Türentrend
Ihre Oberflächen sind so glatt und gleichmäßig, dass man sich darin spiegeln kann: Die neuen Hochglanz-Türen sind ein spannender Trend und wollen Maßstäbe setzen. Hochglanz sei derzeit absolut in - meint man auch bei Herholz.
 
() Stahltüren als Kunstwerke
Eine Tür kann viel mehr sein als nur Ein- und Ausgang - zum Beispiel ein Kunstobjekt. Das zeigt die Ausstellung Door Cycle, die im Juni in der Galerie Petzel / New York zu sehen war. Hersteller Hörmann unterstützte das Projekt mit seinen Stahltüren.
 
() Britischer Türenhersteller verwendet BASF-Folien-System zur Oberflächenveredlung
Einer der größten Türenhersteller Großbritanniens, Leaderflush Shapland, nutzt jetzt PermaSkin, das BASF-System zur Oberflächenveredelung von Bauteilen aus Holz, Metall oder Kunststoff. Das System kombiniert den BASF-Kunststoff Luran S (ASA: Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymer), der zu einer witterungsbeständigen Folie verarbeitet wird, mit einer neuartigen Beschichtungstechnologie.
 
() Krankenhausplanung: Was bei Tür und Tor zu beachten ist
Sperrige Betten, hektisches Personal, mühsam gehende Patienten: Krankenhausflure müssen viel Platz bieten und die Durchgänge zuverlässig und automatisch öffnen. Nicht-öffentliche Zonen fordern andere Eigenschaften von Türen, z.B. Zugangsschutz oder besonders hygienische Lösungen für die Küche. Bei vielen Durchgängen kommt Brand- und Rauchschutz hinzu.
 
() Mit Mehrfachverriegelung gegen Feuerspucker-Türen
Türen können gefährliche Feuerspucker werden. Sie sind oft die kritische Stelle, an der ein Brand in einen noch nicht von den Flammen versehrten Gebäudeteil übergreift. Türen mit den Funktionen des Zentralzugangs oder zur Trennung von Brandabschnitten müssen deshalb im Ernstfall zuverlässig geschlossen bleiben.
 
() Auffällig bis schlicht: Neue GEZE Schiebebeschlagsysteme
GEZE hat neue Schiebebeschläge entwickelt, deren Design entweder gewollt auffällig oder nahezu unsichtbar wirkt.
 
() Neu von FSB: Flächenbündige Griffmuscheln für Schiebetüren
Etablierte Produkte noch besser zu machen und auf aktuelle Strömungen in Design und Architektur einzugehen, steht bei FSB vermutlich regelmäßig auf dem Stundenplan. Mit einem Programm von geschlossenen und offenen Einlassmuscheln offeriert FSB jetzt eine formal und funktional innovative Beschlaglösung für Schiebetüren, die höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht werden möchte.
 
() Wie Knauf in ehemaliger Schokoladenfabrik Türen in die Tasche steckt
Ein zuckersüßes Königreich, das war die alte Leipziger Schokoladenfabrik von Wilhelm Felsche früher. Riesige Räume, in denen riesige Bottiche standen und weiß kostümierte Menschen braune Köstlichkeiten erschufen. Mitten im vornehmen Villenviertel Gohlis, ein paar Meter entfernt vom Gohliser Schlösschen befand sich hier, in einem wirklich schönen Industriebau, die Heimat der Leipziger Schokoladenkunst. Das änderte sich zu DDR-Zeiten. Der Bau wurde geräumt und in ein Entwicklungs- und Prüfzentrum für hydraulische Instrumente umgewandelt. Später stand er leer. Bis, ja, ...

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE