Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 6.8.2007

Die Sonne scheint (noch), darum wollen wir uns heute nicht mit einer langen Vorrede aufhalten:

()  Aktualisierte Ausgabe von "URSA EnEV kompakt" erschienen
In ihrer neuen Ausgabe 2007 regelt die EnEV neben den Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden auch die schrittweise Einführung von Energieausweisen. Aus diesem Grund wurde die speziell für die EnEV-Anforderungen an Altbauten konzipierte Broschüre "URSA EnEV kompakt" aktualisiert und erweitert:
 
() Koramic: CAD-Daten für Architekten, PDF-Zeichnungen für Verarbeiter
Eine nützliche Arbeitshilfe stellt Koramic jetzt Planern und Verarbeitern zur Verfügung: Der Dachziegelhersteller bietet auf seiner Internetseite CAD-Daten für Architekten und PDF-Daten für Verarbeiter an.
 
() Zehn Millionen "Longlife"-Dachsteine in fünf Jahren
Fünf Jahre nach der Markteinführung der Mikrobeton-Beschichtung "Longlife" feiern die Dachziegelwerke Nelskamp ein kleines Jubiläum: Zehn Millionen "Longlife"-Dachsteine (entspricht ungefähr 1 Mio. m² oder 1 km²) liegen inzwischen auf deutschen Dächern.
 
() DDV-Praxisratgeber mit dem 1x1 der Dachbegrünung
Auf 52 Seiten hat der Deutsche Dachgärtner Verband alle wichtigen Informationen rund ums grüne Dach auf kompakte und qualifizierte Weise zusammengestellt.
 
() 3 Wolfin-Abdichtungs-Referenzen im Sonderdruck
Ein Plattenbau, eine Universitätsklinik sowie ein Bürogebäude stehen jeweils im Mittelpunkt eines Sonderuckes, in dem Henkel anhand eines konkreten Sanierungs- bzw. Bauvorhabens die Anwendung von Wolfin-Produkten erklärt.
 
() Europas Wohnungsneubau legt Verschnaufpause auf hohem Niveau ein
Nach der aktuellen Prognose der Euroconstruct-Gruppe wird der europäische Wohnungsneubau in diesem Jahr langsamer wachsen als in den Vorjahren; für 2008 und 2009 sei sogar mit leichten realen Rückgängen zu rechnen.
 
() Baustoff-Fachhandel mit 4,76% Plus im 1. Halbjahr 2007
Die 919 Mitgliedsfirmen im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. (BDB) konnten ihren Umsatz im 1. Halbjahr 2007 erneut steigern. Das Wachstum fiel mit 4,76 Prozent sogar etwas höher aus als in den ersten sechs Monaten des "Boomjahres" 2006 (4,57 Prozent).
 
() DATEV Betriebsvergleich ergibt: Bauwirtschaft hat Hausaufgaben gemacht
Unternehmen der Bauwirtschaft haben ihre "Hausaufgaben" in den Krisenjahren ab 2000 gemacht. Gleichwohl bleibt ein hoher und dauerhafter Anpassungsdruck. Das ist das Fazit des aktuellen DATEV-Betriebsvergleichs der Jahre 2002 bis 2005, die der "UnternehmerBrief Bauwirtschaft " zusammengetragen und in der August-Ausgabe 2007 veröffentlicht hat.
 
() Baukosten-Vorteile im Norden
Das Süd-Nord-Gefälle bei den Grundstückspreisen ist hinlänglich bekannt. So kostet der Quadratmeter Bauland nach den Erhebungen der LBS-Immobiliengesellschaften in den süddeutschen Städten mit durchschnittlich 280 Euro mehr als das Doppelte der norddeutschen Grundstückspreise und sogar viermal so viel wie in den neuen Bundesländern. Doch auch bei den Baukosten gibt es erhebliche regionale Unterschiede, wie die Daten des Statistischen Bundesamtes zeigen.
 
() Smava: Wie wenn man bei eBay Geld kaufen könnte
Smava funktioniert so: Kreditnehmer geben online bei Smava in einem Kreditprojekt an, wie viel Geld zwischen €500 und €10.000 sie für welchen Zweck benötigen und wie hoch der Zins ist, den sie zu zahlen bereit sind. Kreditnehmer erhalten dann Gebote von Anlegern, die an der Rendite sowie dem Thema interessiert sind.
 
() EZB deutet Zinserhöhung an
Nach der Sitzung des EZB-Rats am 2. August hat Präsident Jean-Claude Trichet eine Leitzinserhöhung um weitere 25 Basispunkte auf dann 4,25% für September signalisiert. Damit bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrem eingeschlagenen Kurs kleiner Zinsschritte, auch wenn die Kredit- und Aktienmärkte derzeit von hoher Verunsicherung geprägt sind.
 
() Auch für Architekten und Ingenieure gedacht: Fortbildung in Sachen Demenz
Das Internationale Studien- und Fortbildungsprogramm Demenz der Robert Bosch Stiftung geht in eine neue Runde. Seit Juli können sich Pflegefachkräfte und Ärzte, Sozialarbeiter und Pädagogen, Architekten und Ingenieure sowie Angehörige weiterer Berufsgruppen, die Demenzkranke betreuen oder die Voraussetzungen für deren Betreuung schaffen, für ein Stipendium bewerben.
 
() Finanzierung des Masterstudiums Bühnenbild_Szenischer Raum gesichert
Zum Wintersemester 2007/2008 startet an der Technischen Universität Berlin der 7. Jahrgang des weiterbildenden Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum. Die Finanzierung des neu-profilierten Studiengangs ist durch den Berliner Senat gesichert und 24 Studenten können ab Oktober das Studium wieder aufnehmen.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE