Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.2.2007

In Hamburg verschwinden eindrucksvolle Zwanziger-Jahre-Klinker unter Tapeten aus Industrieziegeln. In über Jahrhunderte gewachsenen Altstädten wie in Erfurt tilgen die Dämmplatten alle Spuren von Handwerk oder Geschichte, in Fachwerkhäusern faulen durch neue Verkleidungen Balken und Gefache durch Kondenswasser. art macht die architektonische Selbstverstümmelung durch staatlich geförderte Wärmedämmung zum Thema. Damit aber nicht genug im heutigen Bauletter ...
 

()  ifo Architektenumfrage: stagnierende Auftragsbestände
Die Stimmung der Architekten in Deutschland bleibt getrübt. Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima in Deutschland zu Beginn des 3. Quartals 2007 gegenüber dem Vorquartal zwar nicht verändert, es ist aber nach wie vor nicht wirklich gut.
 
() Über 31% weniger Baugenehmigungen von Januar bis September 2007
Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurde von Januar bis September 2007 in Deutschland der Bau von 136.000 Wohnungen genehmigt. Das waren 31,4% oder 62.100 Baugenehmigungen weniger als im Vorjahreszeitraum.
 
() Eigenmächtige Veränderungen in Mietwohnungen können teuer werden
Von einer eigenen Sauna, Parkett statt Linoleum oder dem Ausbau des Dachbodens träumen Viele. Doch die Verwirklichung kann zumindest für Mieter teuer werden.
 
() Renault Traffic Future Award 2007 entschieden
Auf der Preisverleihung des Renault Traffic Future Award am 22. November in Berlin zeichnete die Expertenjury zum achten Mal innovative Verkehrsarchitektur aus. In diesem Jahr wurden vier Awards und drei Anerkennungen vergeben.
 
() art: architektonische Selbstverstümmelung durch Wärmedämmung
An Sinn und Zweck des Energiesparens gibt es keinen Zweifel, doch nimmt der politische Übereifer immer mehr zu. So steckt die Bundesregierung pro Jahr mehr als eine Milliarde Euro in die Gebäudesanierung. Ein Großteil dieses Betrags fließt in die Verpackung von Fassaden mit Hartschaum, Steinwolle oder Holzfaserplatten.
 
() Neues Förderprogramm für mehr Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen
Anfang 2008 starten das für Energieeffizienz und Energieeinsparungen zuständige Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) sowie die KfW Förderbank den "Sonderfonds Energieeffizienz in KMU" ein Programm, mit dem die Steigerung der  Energieeffizienz von kleinen und mittleren Unternehmen gezielt gefördert wird.
 
() BUND-Jahrbuch 2008 - Ökologisch Bauen und Renovieren
Beim Bauen und Renovieren kann man viel für den Klimaschutz tun, vor allem die Energietechnik und die Dämmstoffe optimieren. Auch beim Thema Wohnungsklima ist Rat gefragt - andernfalls droht u.a. Schimmelbefall. Wie sich entsprechende Fehler vermeiden lassen, ist Sonderthema in der neuen Ausgabe des vom BUND-Landesverband Baden-Württemberg herausgegebenen Jahrbuchs zum ökologischen Bauen und Renovieren.
 
() CO₂NTRA: Einfallsreiche Klimaschutz-Ideen ausgezeichnet
Engagement für den Klimaschutz zahlt sich aus: Die vom Dämmstoffhersteller Saint-Gobain Isover G+H AG gegründete Klimaschutz-Initiative CO₂NTRA verlieh am Dienstag, 20. November 2007, in Mannheim ihren jährlich ausgeschriebenen Förderetat.
 
() Wärmepumpenzug ist gut angekommen ...
Der Wärmepumpen-Zug von Stiebel Eltron hat mit dem Hauptbahnhof Mainz seine Endstation erreicht. Seit Mitte September war die rollende Ausstellung in Sachen energieeffizienter Heiztechnik auf Tournee, machte an insgesamt 21 großen Bahnhöfen in der Republik für jeweils zwei Tage Station.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE