Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.11.2007

In den vergangenen Tagen wurde in den Medien über eine angeblich drohende Zwangsstilllegung bzw. Filterpflicht für Kamin- und Kachelöfen berichtet. Durch die sehr verkürzte Darstellung ist der Eindruck entstanden, dass es sich um eine generelle und sofortige Pflichtmaßnahme für alle Geräte handele - was so nicht zutrifft! In dem Beitrag "Geplante Rußfilterpflicht für Kamin- und Kachelöfen" mit dem Untertitel "Es wird nicht so heiß gegessen wie gekocht!" wird das Thema differenzierter betrachtet.

Ansonsten befaßt sich der Bauletter heute mehr mit Sanitärtechnik. Kommunen und Schwimmbadbetreibern sei besonders der Beitrag über Wasserrecycling ans Herz gelegt.
 

()  Geplante Rußfilterpflicht für Kamin- und Kachelöfen
Mit der Novelle der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen - 1. BImSchV - verfolgt das Bundesumweltministerium das Ziel, die Vorteile der regenerativen Energie zu nutzen und gleichzeitig die Luftbelastung durch Feinstaub zu reduzieren. Der vorliegende Entwurf sieht erstmals Grenzwerte für Staub und Kohlenmonoxid vor, die für Heizungsanlagen im Betrieb und für Einzelraumfeuerungsanlagen wie Kaminöfen oder Kachelofeneinsätze auf dem Prüfstand eingehalten werden müssen.
 
() KfW-Wohneigentumsprogramm soll attraktiver werden
Ab dem 1. Februar 2008 sollen die Konditionen für künftige Wohneigentümer im KfW-Wohneigentumsprogramm attraktiver werden. Darlehensnehmer können dann die Wohneigentumskredite mit Laufzeiten von bis zu 20 und bis zu 35 Jahren beantragen. Erstmalig werde zudem eine Zinsbindungsfrist von 15 Jahren möglich. Bisher war die Höchstlaufzeit auf 30 Jahre festgelegt; eine Zinsbindungsfrist von 5 oder 10 Jahren wählbar.
 
() Entscheidungskriterien für Rohrschellen in der Sanitär- und Heizungstechnik
Bei jeder Installation, ob im Heizungs- oder Sanitärbereich kommen Rohrschellen zum Einsatz und sind damit unverzichtbare Helfer des SHK-Handwerkers. Auch in die Planung werden Rohrschellen mit einbezogen und ihre Belastbarkeit ist dabei das zentrale Kriterium.
  
() GSM-Auslesesystem für die unmittelbare Zählerstandserfassung
Zur Datenfernübertragung von Verbrauchswerten stellte Zenner International auf der SHKG Leipzig 2007 ein neues GSM-Auslesesystem vor. Das System erfasst die Zählerstände direkt vor Ort und leitet diese per SMS über das GSM-Netz an einen zentralen Server weiter.
  
() Wasserrecycling im Schwimmbad Yerres spart jährlich 9 Mio. Liter Wasser
Vor dem Badespaß in jedem Schwimmbad steht das Duschen - und damit ein erheblicher Trinkwasserverbrauch. Das Duschwasser im Schwimmbad der Stadt Yerres bei Paris fließt allerdings nicht wie so üblich in die Kanalisation, sondern wird mit deutscher Technik wieder nutzbar gemacht.
 
() Speicher XXXL für die Regenwassertechnik
Seit Jahren steigt der Bedarf an großen Behältern in der Regenwassertechnik. So wird das Regenwasser zunehmend auch bei größeren Bauvorhaben im Gewerbebau genutzt. Darüber hinaus stehen Bauherren und Planer immer öfter vor der Aufgabe, Starkregenereignisse auf dem Baugrundstück zurückzuhalten.
 
() Reduzierter Gefällesprung erleichtert Montage von Rückstautechnik
ACO hat den Gefällesprung in Rückstauverschlüssen um mehr als 50% reduziert. Mit nur 12 mm Abstand zwischen Ein- und Auslauf der Rückstaueinheit will die neue Generation der ACO Rückstausysteme typischen Montageproblemen ein Ende setzen.
 
() Dichtheitsprüfungen bei Grundleitungen wird Pflicht
Bis zum 31.12.2015 müssen die Rohrleitungen der Grundstücksentwässerung dicht sein. Viele Kommunen werden ihre Bürger daher bereits in Kürze auffordern, die Dichtheit ihrer erdverlegten Grundleitung zur Grundstücksentwässerung nachzuweisen. Da Undichtigkeiten in Folge von Rohrleitungsbeschädigungen, Setzungen, Wurzeleinwuchs oder Ähnlichem nicht ungewöhnlich sind, werden viele Hausbesitzer dann nach Sanierungsmöglichkeiten und qualifizierten Ansprechpartnern suchen. Anhand eines neuen Bauherrenfolders können sich SHK-Handwerker als kompetente Abwasserprofis empfehlen und Hausbesitzer sich über dieses wichtige Thema informieren.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE