Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 1.2.2008

Falls zwischen Helau und Alaaf etwas fachliche Abwechslung gewünscht ist, haben wir hier ein Angebot aus Fenster, Glas und Sonnenschutz:

()  Eine neue Generation von Aluminium-Holzfenstern
Aluminium-Holzfenster erobern stetig den Fenstermarkt. Damit Handel und Handwerk diese Kundenwünsche erfüllen können, will Kneer-Südfenster auf der fensterbau/frontale eine neue Generation von Aluminium-Holzfenstern präsentieren.
 
() Sonderfenster: Wenn Fensterbau die Kurve macht
Als Spezialist für Sonderfenster will das Vredener Unternehmen auf der Nürnberger Fensterbau-Messe auf rund 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche ein komplettes Programm faszinierender Fensterformen wie Rundbogenfenster, Kreisbogenfenster oder Stichbogenfenstern präsentieren. Das Produktsortiment umfasst laut Ankündigung Systeme aller führenden Profilhersteller.
 
() Einklemmschutz für kraftbetätigte Fenster
Moderne Fassadentechnik steht im Spannungsfeld stetig steigender Anforderungen an Ästhetik, Komfort und Sicherheit. Ob automatisch betriebene Türen, Fenster oder Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, die für die zentral gesteuerte tägliche Lüftung und die Entrauchung im Notfall sorgen: Der Bedarf an funktionalen Fassaden-Elementen steigt. Je nach Einbausituation und abhängig von der Nutzung des Gebäudes können automatisch gesteuerte Schließbewegungen von Türen, Lüftungsklappen und Fenstern jedoch vor allem für schutzbedürftige Personen auch zur Gefahr werden. Fehlende Absicherungen haben in der Vergangenheit wiederholt zu Unfällen mit durch Einklemmen verursachten Verletzungen geführt.
 
() Öffnet 350 Fenster und spart 40 Prozent Energie
WindowMaster hat die neue schwedische Hauptgeschäftsstelle von Akzo Nobel mit natürlicher Lüftung ausgestattet. Hiermit sollen neue Standards für angenehmes Raumklima und niedrigen Energieverbrauch gesetzt werden.
 
() Flachglas MarkenKreis: Das GlasHandbuch 2008 ist da
Seit fast drei Jahrzehnten hat sich das GlasHandbuch als Planungsberater etabliert - und ist ab sofort in einer neuen, aktualisierten Auflage erhältlich. Das Nachschlagewerk des Flachglas MarkenKreis informiert im Taschenbuchformat über bewährte sowie neue Produkte und Anwendungen.
 
() Schaltbares Sonnenschutzglas hilft beim Energiesparen
Den Durchbruch bei der Entwicklung von schaltbaren Sonnenschutzgläsern vermeldete jetzt EControl-Glas: Lichtdurchlässigkeit und Wärmeeintrag lassen sich je nach Wetterlage und Jahreszeit durch eine Einfärbung des Glases steuern. "Das ist Energiemanagement auf Knopfdruck, denn die Kosten für die Klimatisierung sinken und der Einsatz einer Verschattungsanlage erübrigt sich“, verspricht Geschäftsführer Dr. Hartmut Wittkopf.
 
() Neue Werbemittel für Fachbetriebe: "Zeigen, was Glas alles kann"
Die verschiedenen Zusatzfunktionen und Einsatzgebiete von Glas sind vielen Bauherren immer noch unbekannt. Diese Lücke schließen die CLIMAplus-Securit-Partner mit ihrer Aktion "Das kann Glas". Seit Ende letzten Jahres können Fachbetriebe bei den Securit-Partnern kostenlos Informationsmaterialien bestellen, die ausführlich und verständlich die Vorteile und die Vielfalt von Glas - speiziell Isolierglas und Sicherheitsglas - zusammenfassen.
 
() Neue Fenster: Fensterbranche startet bundesweite Klimaschutzkampagne
Mit einer groß angelegten Informationsoffensive startet in diesen Tagen die neue Dachmarkenkampagne der gesamten deutschen Fensterbranche. Unter dem Motto "Neue Fenster - Klimaschutz mit Durchblick" informiert die Kampagne des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF) die Endverbraucher über den Beitrag moderner Fenster zum Klimaschutz.
 
() Neue wasserdichte Leibungsfenster von ACO
Wohnlich genutzte Keller brauchen ein gutes Raumklima und Schutz vor eindringendem Wasser. Da immer mehr Hausbesitzer von Wetterextremen betroffen sind, gehören wasserdichte Kellerfenster zu den Trendprodukten für Neubau und Modernisierung. Zur Deubau 2008 präsentierte ACO ein komplettes Lösungspaket inklusive Lichtschacht.
 
() Rollladenkästen für KfW 60-, KfW 40- und Passivhäuser
Aufgrund der stetig steigenden Preise für Heizöl, Gas und Strom treten Energiespar- und Passivhäuser immer stärker in den Fokus. Damit man beim Bau eines Energiesparhauses Fördermittel der KfW-Bank erhält, ist die Einstufung des Hauses nach dem Primärenergieverbrauch ausschlaggebend. Man unterscheidet hier zwischen KfW 60-, KfW 40- und Passivhäusern.
 
() Roma kümmert sich um Soft Skills seiner Fachpartner
Professionelles Verhalten beim Kunden vor Ort will gelernt sein. Eine Hilfestellung bietet hier der erste Bildratgeber "Als Handwerker erfolgreich beim Kunden auftreten". Roma hat diesen in einer Sonderedition speziell für seine Fachpartner aufgelegt. Plakativ gestaltet mit vielen Fotos erhalten Monteure und Servicetechniker schnelle Tipps für den kompetenten Umgang mit Kunden. So wird beispielsweise auch auf die Wirkung der Körpersprache eingegangen.

   

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE