Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 3.3.2008

Vielleicht ist Ihnen bereits aufgefallen, dass man sich einige der jüngeren Baulinks.de-Beiträge vorlesen lassen kann. Achten Sie beispielsweise in dem Beitrag "Fachgerechte Wasserschadensanierung" auf den Menüpunkt "Text anhören". Alternativ können Sie mit dem blauen RSS-Logo ausgewählte BAULINKS.de-News als PodCast jederzeit eine Übersicht über die zuletzt vertonten Beiträge im XML-Format aufrufen oder mit dem iTunes-Logo iTunes mit BAULINKS-PoCast starten den Baulinks-PodCast Eintrag in iTunes starten, um elegant und regelmäßig den iPod zu füttern.

Zwar enthalten die Vorlese-MP3-Dateien "nur" Computer-Stimmen; aber ich kann mir gut vorstellen, dass es auf dem Weg zur Arbeit oder bei der Autofahrt zu einem Geschäftstermin reizvoll sein kann, sich by-the-way noch das eine oder andere Thema anzuhören. Ich bin gespannt auf die Resonanz. 

()  Türgriff: MyDesign ermöglicht Golfschläger als Türklinken
Unter dem Titel "MyDesign" bietet Grundmann Beschlagtechnik jetzt die Möglichkeit, für einzelne Objekte individuelle Beschlägeformen zu bestellen. Ob es nun der Golfschläger für das Golfhotel, das Brezel für die Brotfabrik oder ein inspirierendes Firmenlogo ist - mithilfe der Experten des Unternehmens können die Wünsche des Kunden in greifbare Beschläge umgesetzt werden.
 
() Neue Design-Schiebebeschläge von GEZE
Gestaltung (nicht nur) von Innenräumen beginnt mit der Kombination von Formen, Farben und Materialien. Besondere Details können zudem leicht die sichtbare Verbindung von Funktionalität und Design bilden. Mit Aerolan und Geolan hat GEZE zwei Schiebebeschläge für die Wand-, Decken- und Bodenmontage entwickelt, die diese einleitenden Gedanken aufgreifen.
 
() Automatiktüren: SCC-Zertifikat für Besam
Als eines der ersten Unternehmen der Automatiktüren-Branche hat Besam das SCC-Zertifikat (Safety Certificate Contractors) erhalten. Dieses Zertifikat ist ein begehrtes Siegel für ein vorbildliches Managementsystem für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU).
 
() Es zieht! Kalte Luft in Produktionsprozessen beherrschen
In Produktionshallen steht der Komfortaspekt nicht unmittelbar im Vordergrund. Vielmehr ist der Fertigungsprozess wichtig und die Einhaltung definierter Abläufe und Qualitätskriterien. Allerdings können die durch Zugluft entstehenden Folgen den Produktionsprozess vielfältig beeinflussen und durcheinander bringen. Die Möglichkeiten von Luftschleieranlagen, sind durch ihren Einsatz an Toren und Türen bekannt - es gibt allerdings weit mehr Anwendungsgebiete im industriellen Verarbeitungsprozess.
 
() Fachgerechte Wasserschadensanierung
Die Sachversicherer in Deutschland haben in den letzten Jahren ein enormes Ansteigen des Schadenaufwandes in der Leitungswasserversicherung verzeichnen müssen. Durch ein verändertes Wohnverhalten, luftdichtere Bauweise und ein gestiegenes Hygienebedürfnis geraten zudem Feuchteschäden als Ursache für Schimmelpilzbefall in den Blickpunkt. Starke Stürme und immer stärker werdende Regenfälle tun ein Übriges, um die Wasserschadensanierer zu beschäftigen. Unterteilt werden die Schäden in akute Schäden, die sog. Wasserschäden, und Langzeitschäden, die sog. Feuchteschäden.
 
() Vergaberecht: Bietergemeinschaften sollten dem Insolvenzrisiko vorbeugen
Große Unsicherheit tritt ein, wenn in einem Vergabeverfahren ein bietendes Unternehmen insolvent wird: Der Bieter bzw. seine Bietergemeinschaft fürchten um den Auftrag, bei anderen Bietern steigt die Hoffnung auf den Zuschlag und die Vergabestelle hat zusätzlich schwierige Herausforderungen zu bewältigen. "Kern des Problems ist, dass der Vergabestelle ein Ermessensspielraum zusteht, ob ein Unternehmen, das insolvent ist oder für das die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt wurde, vom Vergabeverfahren ausgeschlossen wird", erläutert Rechtsanwältin Dr. Anne-Carolin Seidler, Vergaberechtsspezialistin bei FPS Fritze Paul Seelig in Frankfurt.
 
() Baurecht: Warum Planer Baurechtler brauchen ...
Architekten und Ingenieure müssen heute nicht nur die technischen Regeln des Bauens beherrschen, sondern sie sollen sich darüber hinaus auch mit komplizierten rechtlichen Spezialfragen auskennen. Damit sind sie aber häufig überfordert, denn gerade die Vertragsgestaltung im Bauwesen erfordert Spezialwissen, das selbst ein erfahrener Planer nicht haben kann. Kluge Architekten, vorausschauende Ingenieure und vorsichtige Bauherren sollten deshalb frühzeitiger einen Baurechtsanwalt zu Rate ziehen, empfiehlt die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV).
 
() Update: Wohn-Riester
Die Klausurtagung der Fraktionsvorstände von CDU/CSU und SPD in der letzten Februarwoche hat endlich die Einigung der Regierungsparteien zur Einbeziehung des Wohneigentums in die Förderung der privaten Altersvorsorge gebracht. Erfreulich ist, dass hinsichtlich der nachgelagerten Besteuerung eine Wahlmöglichkeit zwischen einmaliger und mehrjähriger Begleichung der Steuerschuld vorgesehen wird.
 
() Euroconstruct erwartet 2010 Bauvolumen von 1,52 Billionen Euro
Die Messe München sieht günstige konjunkturelle Vorzeichen für die BAU 2009, denn das Bauvolumen in Europa soll bis 2010 auf voraussichtlich 1,52 Billionen Euro wachsen. Zu diesem Ergebnis kommen die in der Euroconstruct-Gruppe zusammengeschlossenen Forschungs- und Beratungsinstitute aus 15 west- und 4 mittelosteuropäischen Ländern in ihrer jüngsten Prognose.
 
() Delegationsreise für Baufirmen und Planer nach China
Unter der Leitung von Karl-Uwe Bütof, Ministerialdirigent im Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, wird auch in diesem Mai wieder eine Neuauflage der erfolgreichen "Delegationsreise Bauwirtschaft" nach China stattfinden. Organisatoren dieser über Shanghai und Peking in die "Boomtown des Südwestchinesischen Wirtschaftswunders", Chengdu, führenden Reise sind das Deutsch-chinesische Kompetenzzentrum Bau e.V. und das Beratungsunternehmen asia-construction consulting Ltd., Dortmund.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE