Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.5.2008

Donnerstag-Feiertag, Brückentag, Schulferien in verschiedenen Bundesländern, eine Feiertags-Konstellation mit Pfingsten, die viele in den Urlub treibt, und als Sahnehäuptchen wunderbarstes Wetter - eine Kombination, die ein Webmaster gar nicht gut findet: Da fehlen mal schnell 30% der üblichen Besucher. Für die "restlichen" werktäglichen 35.000 bleiben wir natürlich "auf Sendung":
 

()  Betonbau: Architekturpreis Beton 2008 entschieden
Der zum 17. Mal ausgelobte Architekturpreis Beton des Bundesverbandes der Deutschen Zementindustrie (BDZ) erreichte ein hohes Maß an Qualität. Ausgeschrieben wurde der Preis in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA). Die Jury unter Vorsitz des renommierten Hamburger Architekten Jan Störmer hatte diesmal 121 Einsendungen zu bewerten.
 
() Stahlbau: Absolventen der TU München gewinnen Stahlbau-Förderpreise 2008
Den traditionellen "Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2008", der von BAUEN MIT STAHL ausgelobt wird, erhalten in diesem Jahr David Kosdruy und Eike Schling von der TU München. Ihre Diplomarbeit mit dem Titel "Stadion in Krakau unter Anwendung parametrischer Designsoftware" wurde betreut von Prof. Dr.-Ing. Rainer Barthel und Dipl.-Ing. Lars Schiemann vom Lehrstuhl für Tragwerksplanung.
 
() 11. ThyssenKrupp Elevator-Architekturwettbewerb findet in Dubai statt
ThyssenKrupp Elevator, einer der weltweit größten Aufzugshersteller, hat am 22. April seinen elften Architekturwettbewerb gestartet. Dieser Wettbewerb, der zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Stadt Dubai veranstaltet wird, hat sich zum Ziel gesetzt, kreative, aber dennoch pragmatische neue Visionen zu fördern. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung eines als Wahrzeichen dienenden Bauwerks auf einem speziell dafür vorgesehenen Grundstück in Dubai. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der International Union of Architects.
 
() Architektur: elementares architektonisches Sehtraining: E-Learning in der Architektur
Neue Medien trainieren die Vorstellungskraft: Die Imagination bildet die entscheidende Grundlage für jeglichen Design-Prozess. Um Architekturstudierenden ein Imaginationstraining zu ermöglichen, wurde an der TFH-Berlin ein digitales "elementares architektonisches Sehtraining" (eaSt) entwickelt.
 
() Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau: "Verordnetes Energiesparen rechnet sich für den Verbraucher nicht"
Ein ehrgeiziges Klimaschutzprogramm hat die Bundesregierung verabschiedet. Demnach soll der Energieverbrauch in zwei Schritten um jeweils 30% gegenüber der vorangehenden Stufe reduziert werden. Die dafür notwendigen Investitionen seien so teuer, dass sie sich in überschaubaren Zeiträumen auch dann nicht rechnen, wenn deutlich weniger Energie verbraucht wird - das ergab jetzt eine Studie im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM).
 
() Energieeinsparverordnung: Leistungsgerechte Abrechnung von EnEV-Leistungen (incl. Mustervertrag)
Wie rechnet man Leistungen im Rahmen der Energie-Einsparverordnung (EnEV) ab? Diese Frage beschäftigt derzeit viele Planungsbüros. Antworten liefert der "Wirtschaftsdienst Ingenieure & Architekten" in seiner aktuellen Mai-Ausgabe. Er empfiehlt eine Drei-Schritt-Strategie.
 
() Mietrecht: Wichtige Fragen rund um den Mietvertrag
57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. "Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind", sagt Jürgen Michael Schick, Vizepräsident und Sprecher des Immobilienverbandes IVD.
 
() Schwarzarbeit: Bauindustrie gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung
Seit 2004 gibt es ein Bündnis zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und Illegalität in der Bauwirtschaft zwischen dem Bundesministerium der Finanzen, der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, der Bauindustrie, dem Bauhandwerk und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Regionale Bündnisse sind bereits in acht Bundesländern abgeschlossen worden, und zwar in Hessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Berlin-Brandenburg und Bayern.
 
() Raab Karcher: Neue Preisliste Baugeräte und Werkzeuge 2008/2009
Alles was Profis brauchen können, hat Raab Karcher nun in seine neue Preisliste "Baugeräte und Werkzeuge 2008/2009" gepackt: insgesamt 6.052 Artikeln auf 658 Seiten, gegliedert nach 20 Themenbereichen. In der Preisliste sollten Maurer und Trockenbauer, Fliesenleger, Dachdecker und Zimmerer ebenso Top-Ausrüstung finden wie Installateure, Garten- und Landschaftsbauer oder Tiefbauspezialisten. Neben Mess- und Elektrowerkzeugen umfaßt das Sortiment auch Artikel zur Baustelleneinrichtung und -sicherung sowie chemischen Bauprodukten. Produkte der Befestigungstechnik, Baueisen, Drahtwaren und Schalung runden das Angebot ab.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE