Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 30.6.2008

Es wird heiß und sonnig in Deutschland, passend die Themen im Bauletter heute:
 

()  Plissierung sorgt für mehr Stabilität bei großformatigen Folienrollos
Für das Verfahren zur Herstellung einer Folie mit einseitig bogenförmiger Plissierung sowie für die plissierte Folie selbst wurde vom Deutschen Patent- und Markenamt das Patent erteilt. Das Spezialverfahren trägt den Namen Multiwave und wurde von Ingenieuren der Multifilm Sonnen- und Blendschutz GmbH entwickelt.
 
() Integriertes Insektenschutzgitter ISG für Roma-Vorbaurollläden
Mehrwert lohnt sich, sowohl für Bauherren als auch für das Fachhandwerk. Gemäß diesem Credo bietet der Rollladenspezialist Roma deshalb seine Vorbaurollläden zusätzlich auf der Basis seiner hochwertigen XP-Plattform an. Der Vorteil: Hier lässt sich unter anderem ein verbessertes Insektenschutzgitter integrieren - auf Wunsch auch nachträglich.
 
() Bei Warema bricht ein neues Rollladen-Zeitalter an
Warema hat im April ein komplett neues Rollladenprogramm angekündigt. In der Produktfamilie Vorbau-Rollladen gibt es jetzt vier neue Typenreihen mit gleichen Eigenschaften, die - wie im Automobilbereich - klar nach Leistungsniveau gegliedert sind.
 
() Automatische Rollläden mit mehr Sicherheit für Mensch und Material
Die Automatisierung von Rollläden wird immer mehr zum Standard. Dafür spricht nicht nur das Plus an Komfort. Auch unterstützen hochwertige Motoren den Einbruchschutz. Gleichzeitig versprechen clevere Schutzsysteme ein hohes Maß an Sicherheit.
 
() Rademachers neues Bedienkonzept für die Fassadensteuerung
Mit der neuen duofern Hand-Zentrale will Rademacher Geräte-Elektronik die Bedienung des funkbasierten Hausautomationssystems duofern vereinfachen. Sie soll die duofern-Gerätefamilie komplettieren und kommt mit einem komplett überarbeiteten Bedienkonzept.
 
() Sonnenschutz für Luxusverwöhnte
Punta del Este ist ein beliebter Badeort an der Südküste Uruguays. Ein neues Bauprojekt soll nun den Ruf Punta del Estes als exklusives und modernes Touristikzentrum stärken: der luxuriöse, 26-stöckige „Torre Aquarela“. Automatisierter Sonnenschutz gehört selbstverständlich dazu: An der Fassade schützen Rollläden vor Sonne, Sand und Salzwasser.
 
() Glasdach mit integrierter Markise versus Regen und Sonne
Moderne Glasüberdachungen wie beispielsweise Terrado von Klaiber erweitern den Wohnraum und können in der Regel auch optisch eine gute Figur an der Hausfassade machen. Das Glasdachsystem Terrado aus witterungsbeständigem pulverbeschichtetem Aluminium integriert zudem optional eine Markise als außen liegenden Sonnenschutz ohne zusätzliche Führungsschienen.
 
() Gesundheitsgefährdung durch Billig-Sonnenschutz
Die stetig steigende UV-Belastung ist seit Jahren ein Thema. Mittlerweile reicht schon eine Aufenthaltsdauer von nur 16 Minuten, um erste Schäden an der ungeschützten Haut - dem größten Organ des Menschen - hervorzurufen. Und längst nicht alle Markisen- oder Sonnenschirmstoffe können offensichtlich Haut und Augen vor der drohenden UV-Strahlenbelastung schützen.
Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE