Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.8.2008

Nachdem die Immobilienkrise die Märkte in Großbritannien und Spanien bereits erreicht hat, machen sich fallende Wohnungspreise und sinkende Verkäufe nun auch in Frankreich bemerkbar. Wie die Welt berichtet hat, müssen Makler bereits ihre Büros schließen und Immobilienhändler könnten dem drastischen Preisverfall bald zum Opfer fallen. Für das sich abzeichnende Krisenszenario sei wie auf allen geplagten Immobilienmärkten die restriktivere Kreditvergabe der Banken ausschlaggebend. Diese versuchen, weitere Verluste mit Darlehen auf Gebäude und Wohnungen zu verhindern. Besonders in der Provinz und den Vororten von Paris machen sich die sinkenden Preise bemerkbar. So sind die Immobilien-Verkaufszahlen im Großraum Paris des ersten Quartals gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um 7,9 Prozent eingeknickt. Gleichzeitig ließen die Preise für Altbauten landesweit um 0,8 Prozent nach und es wurden um elf Prozent weniger Neukredite abgeschlossen. ... Bleiben wir also lieber vor der eigenen Tür / dem eigenen Tor:
 

()  Einladung steht noch für ganz Fixe: "Interactive Illumination" beim Sommerfest im Zumtobel Lichtzentrum
Einzigartige Synergien von Material, Licht und Technik erwarten die mehr als 400 Gäste des gemeinsamen Sommerfestes der Zumtobel Licht GmbH, DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH und werk5. Die Veranstaltung findet statt am 28. August 2008 im Innenhof des alten NARVA Glühlampenwerks an der Rother Straße in Berlin unter dem Motto "Interactive Illumination".
 
() Roto Frank verhandelt mit BKV Gluske
"Es werden seit einiger Zeit konkrete Gespräche geführt." Mit diesen Worten bestätigt der Vorstand der Roto Frank AG Verhandlungen mit der BKV Gluske Holding GmbH Wuppertal. Sie gelten laut Angaben des schwäbischen Bauzulieferers dem möglichen Erwerb "wesentlicher Vermögensanteile" an der Gluske BKV GmbH Wuppertal.
 
() Variotec will Türenbau mit FKV revolutionieren
Mit einem neuen Werkstoff will Variotec seine Produkte leichter, stabiler und wärmetechnisch effizienter machen. Das Erfolgsrezept heißt Faser-Kunststoff-Verbund (FKV). Ab September 2008 stattet das Neumarkter Unternehmen seine gesamte Haustürenpalette mit dem Hochleistungswerkstoff aus. FKV kommt anstelle von Eisen als Rahmenmaterial zum Einsatz und soll auch Verarbeitungsfehler im Schreinereibetrieb verzeihen.
 
() Türtechnik vom Dichtungs-Specht: Rauchschutz nachrüsten
Türen verziehen sich im Laufe der Zeit, die Mechanik nutzt sich ab, Spaltmaße ändern sich und vorhandene Dichtungen verlieren an Passgenauigkeit. Durch den Einsatz des Rauchschutz-Nachrüstsystems der Dichtungs-Specht GmbH aus Kirchardt können aber Gebäudeverantwortliche von Schulen und öffentlichen Gebäuden die von den Brandschutzbehörden geforderten Sicherheitsstandards erfüllen.
 
() Neuer Thermoscreens-Türluftschleier nutzt Wärmepumpe
Luft/Luft-Wärmepumpen finden immer mehr Einsatzgebiete. In einer Türluftschleier-Anlage für Ladengeschäfte beispielsweise soll sie bis zu 75 Prozent Energie einsparen können. Die Hersteller Thermoscreens und Mitsubishi Electric bieten seit April diesen Jahres so ein aufeinander abgestimmtes Komplettsystem an.
 
() Neuer Garagentorantrieb als montagefreundliche Einstiegslösung
Somfy bringt einen neuen Garagentorantrieb für den Fachhandel auf den Markt. Dexxo Optimo RTS soll sich vor allem durch seine Montagefreundlichkeit auszeichnen und sich für nahezu alle Standardtortypen bis zu einer Fläche von 10 m² eignen.
 
() BAS.T: Automatisierte Hoftore sicher installieren und warten
Hoftore jeglicher Art, auch wenn sie im privaten Bereich installiert werden, fallen unter den Zuständigkeitsbereich der Toreproduktnorm DIN EN 13241-1. Obwohl im Anwendungsbereich der Produktnorm dieser Aspekt eindeutig definiert ist, wird immer wieder versucht, die Zuständigkeit der DIN EN 13241-1 für Dreh- und Schiebetore im Außenbereich in Frage zu stellen.
 
() Planungsüberlegungen rund um die Laderampe
Die Schnittstelle zwischen Rampe und Fahrzeug ist beim Warenumschlag ein sensibler Punkt. Hier müssen LKW korrekt geführt, sicher angedockt und schnell be- und entladen werden, um eine effektive Gesamtlogistik zu gewährleisten. Allerdings gibt es keine einheitlichen verladetechnischen Lösungen, die sich auf alle Immobilien übertragen lassen.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE