Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.11.2008

Die Finanzmisere ist sich auch für nichts zu schade. Denn jetzt ist auch Endzeitstimmung am Golf: Immer mehr Investoren ziehen ihr Kapital ab, Bankenkonzerne verschärfen die Kreditvergabe und ehrgeizige Bauvorhaben werden aufgeschoben oder gänzlich gestrichen. "Die Krise ist voll und ganz in Dubai angekommen. So stürzte das Kursniveau der Börsen im Dubai Financial Market um 64 Prozent in die Tiefe. Investoren sind sehr vorsichtig geworden", sagt Werner Albeseder, geschäftsführender Gesellschafter des Kommunikations- und Finanzberaters Prime Consulting. Und wie das Handelsblatt vor einer Woche unter Berufung auf aktuelle Analysen der britischen Bank HSBC berichtete, fielen die Preise in der Region Dubai allein im Zeitraum von September auf Oktober dieses Jahres um vier Prozent. Damit scheint das Ende des bereits seit 2003 andauernden Bau-Booms am Golf eingeläutet (zur Erinnerung siehe z.B. Beitrag "Vorstellung der Pläne für eine spektakuläre neue Stadt in Dubai" vom 29.6.2008).

Für die Flaute verantwortlich ist laut Albeseder vorrangig die Liquiditätskrise der lokalen Banken. So schätzt die Zentralbank Abu Dhabi, dass ausländische Investoren wegen der Finanzkrise bereits zwischen 40 und 50 Mrd. Dollar abgezogen haben. Da das umgeleitete Kapital in Dollar-Vermögen umgeschichtet sowie zur Kompensation von Börsenverlusten in New York und London verwendet wurde, weitet sich das Kapitalloch bei den meisten Golf-Instituten dramatisch aus. ... Da bleiben wir doch lieber in Deutschland, in Koblenz, in Stuttgart, ...
 

()  MSH-Preise 2008: Einladung zum Abschluss-Event am 4.12.
Bauen mit Stahl e.V. und Vallourec & Mannesmann Tubes wollen die MSH-Wettbewerbe 2008 am 4. Dezember in Koblenz mit einem großen Event beschließen. Kurzentschlossene Architekten, Fachplaner, Stahlbauer, Bauherren mit Interesse an progressivem Stahlbau und wegweisender Architektur mit Stahlbau-Hohlprofilen sind eingeladen, an der Preisverleihung zu den MSH-Wettbewerben 2008 teilzunehmen - und zwar kostenlos.
 
()  Die Asphalt+Bitumen Beratung stellt ihre Tätigkeit ein
Nach fünf Jahren endet die Arbeit der Asphalt+Bitumen Beratung (A+BB) planmäßig am 31. Dezember 2008.
 
()  6. Stuttgarter Immobilientag: Green Building in der praktischen Umsetzung
In Fortsetzung der Seminarreihe der vergangenen Jahre findet 2009 der 6. Stuttgarter Immobilientag am 15. Januar 2009 statt. Im Rahmen des Immobilienseminars sollen aktuelle und praxisrelevante Themen rund um den Hochbau behandelt werden.
 
()  Aufschlagsfreie Forward-Darlehen fallen weg
In den vergangenen Monaten hatten Immobilienbesitzer die Gelegenheit, sich bei ihrer Anschlussfinanzierung sehr günstig gegen das Risiko steigender Zinsen abzusichern: Eine Reihe von Banken haben Forward-Darlehen ohne Zinsaufschlag angeboten. Da die Zinsstrukturkurve aber immer steiler wird, können die Banken ihr Angebot an aufschlagsfreien Forward-Darlehen nicht mehr lange aufrechterhalten.
 
()  Versicherungslücken beim Wohnhaus!
Bei der Durchführung des Versicherungs-Check fällt den Fachleuten der Verbraucherzentrale immer wieder auf, dass Immobilienbesitzer nicht daran denken, die Wohngebäudeversicherung nach wertsteigernden Investitionen anzupassen. Wird die Versicherungslücke erst im Schadensfall erkannt, kann es richtig teuer werden.
 
()  2,2% weniger Baugenehmigungen von Januar bis September 2008
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, wurde von Januar bis September 2008 in Deutschland der Bau von fast 133.000 Wohnungen genehmigt. Das waren 2,2% oder 3.000 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum.
 
()  Der Deutsche Solarindustriepreis 2008 geht an…
Mit der Verleihung des Deutschen Solarindustriepreises 2008 ehrte die deutsche Solarwirtschaft am 19.11. in Berlin die Landespolitikerin Tanja Gönner (39) und den Bundespolitiker Ulrich Kelber (40) für ihre Verdienste um den Ausbau der Solarenergie.
 
()  Wirtschaftsfaktor Wärmepumpe
Anlässlich des 6. Forum Wärmepumpe in Berlin belegte der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. mit neuen Wirtschaftszahlen den zunehmenden Stellenwert seines Industriezweiges in Deutschland. Immer mehr Hausbesitzer entscheiden sich für den Einsatz von Wärmepumpen. Heute sind in Deutschland etwa 300.000 Heizungswärmepumpen im Einsatz.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE