Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.3.2009

Am vergangenen Mittwoch war ich auf einer Pressekonferenz von Autodesk, bei der die neue 2010er Software-Generation vorgestellt wurde, die im Laufe des Frühjahrs 2009 verfügbar sein soll. Donnerstag und Freitag fanden dann noch Presse-Vorgespräche zur Intersolar statt - aber dazu mehr in den nächsten Wochen.

Als Autodesk vor zwei Jahren AutoCAD Architecture 2008 vorgestellt hat (siehe z.B. Beitrag 26.2.2007), war ich ziemlich enttäuscht, weil die Architektur-Applikation gerade mal gegenüber einem normalen Standard-AutoCAD abgegrenzt wurde und die Funktionalität mit Blick auf das auch damals schon etablierte Building Information Modeling (BIM) recht zurückhaltend war. Aber in den vergangenen zwei Jahren hat Autodesk offensichtlich das BIM-Konzept verinnerlicht - ein Indiz ist z.B. das BIM-Kompendium von Autodesk. Und so war heuer die Präsentation der 2010-Generation von speziell Revit überzeugend. Besonders freut es mich, dass es jetzt offensichtlich möglich ist, auch wirklich große Projekte redundanzfrei an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig Datenbank gestützt zu bearbeiten. ... Bleiben wir heute also bei Architektur- und Bau-Software nahen Themen:
  

() Autodesks Softwareportfolio 2010 fürs Building Information Modeling
Das neue BIM-Portfolio bei Autodesk umfasst Autodesk Revit Architecture 2010 für die Entwurfsplanung, Autodesk Revit Structure 2010 für die Tragwerksplanung, AutoCAD Civil 3D 2010 für den Tiefbau, Autodesk Navisworks 2010 für die Bauablaufplanung und Datenkonsolidierung sowie Autodesk 3ds Max Design 2010 für den Bereich Visualisierung.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0023.php4)
 
()  AutoCAD 2010 und AutoCAD basierte Produktfamilie 2010
Neben der Revit-Schiene für das Building Information Modeling hat Autodesk die neuen Versionen von AutoCAD 2010 und AutoCAD LT 2010 sowie sämtliche Branchenlösungen vorgestellt, die auf der AutoCAD Plattform basieren.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0024.php4)
 
() 3ds Max Design 2010 mit u.a. Beleuchtungs-Analyse
Autodesk 3ds Max Design 2010 ist die neueste Version von Autodesks Modellierungs-, Animations- und Rendering-Software. Die 2010er-Version weist mindestens 350 neue Funktionen auf, die die Entwurfsiteration beschleunigen und Architekten, Designern sowie Ingenieuren zu nachhaltigeren Entwürfen verhelfen sollen.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0020.php4)
 
() Autodesk veranstaltet BIM-Konferenz am 22.9.
Am 22. September 2009 veranstaltet Autodesk zum vierten Mal in Folge seine Konferenz zum Thema Building Information Modeling (BIM). In Berlin treffen sich auch dieses Jahr wieder Unternehmen sowie Professoren und Lehrbeauftragte aus dem Architektur- und Bauwesen zu Vorträgen und Diskussionen.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0018.php4)
 
() FM-Möglichmacher unterstützen FM-Messe
Die Initiative "FM - Die Möglichmacher" macht sich für die Facility Management Messe in Frankfurt stark. Nachdem die Messe in den letzen Jahren in der Kritik stand und viele FM-Anbieter ihre Teilnahme in Frage gestellt hatten, wurden in Zusammenarbeit von Messeveranstalter und Möglichmachern nun neue Schwerpunkte für die Branchenmesse gesetzt.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0017.php4)
 
() Euroforum: Facility Management kann von der Krise profitieren
Die aktuelle Wirtschaftskrise bietet Chancen für die Anbieter von Facility Management. Die Branche denkt über neue Partnerschafts- und Kooperationsmodelle nach, um dem anhaltenden Trend zum Outsourcing von technischen, kaufmännischen und infrastrukturellen Gebäudedienstleistungen zu begegnen.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0016.php4)
 
() Gebäudeautomation im Facility Management
Im Facility Management (FM) ist die Gebäudeautomation (GA) eine entscheidende Voraussetzung für ein zeitgemäßes, energie- und kostenoptimiertes Gebäudemanagement. Sie ist ein Werkzeug für das Bedienen, Stellen, Schalten, Steuern, Regeln und Überwachen der Technischen Gebäudeausrüstung im Rahmen des Betreibens. Die GEFMA Richtlinie 450 liefert Hinweise zu Planung, Ausführung und Betrieb.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0015.php4)
 
() FM-Messe 2009
Optimiert in Inhalten, Ausstellerstruktur und Kommunikationsangebot will sich Messe und Kongress der Facility Management 2009 vom 21. bis 23. April 2009 in Frankfurt am Main präsentieren. Die Veranstaltung will sich auf den effizienten Dialog des FM-Marktes (vom Dienstleister bis zum CAFM- und Produktanbieter) mit den Messebesuchern konzentrieren.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0014.php4)
 
() N+P und RIB bündeln ihre Stärken im Facility-Management-Markt
Die N+P Informationssysteme GmbH, Hersteller des CAFM-Systems Spartacus Facility Management, und der Softwareanbieter für Prozess- und Kostenmanagementlösungen, RIB Software AG (RIB), vereinen ihre Kompetenzen.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0013.php4)
 
() Kritische Sichtschattenbereiche und verdeckte Kurvenbeginne
Bereits am 16. Februar hat die Stuttgarter RIB Software AG im Kasseler Kongress Palais über 100 Interessierten die Inhalte des neuen Wissensdokuments H ViSt der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) im Rahmen einer Fachveranstaltung näher gebracht. Die Hinweise zur Visualisierung von Entwürfen für außerörtliche Straßen (H ViSt) sind eine standardisierte Prüfmethodik der räumlichen Linienführung.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0012.php4)
 
() Kommunale GDI im Landkreis Mittelsachsen
Der im Rahmen der sächsischen Kreisgebietsreform neugegründete Landkreis Mittelsachsen setzt übergreifend auf ein Geodatenmanagement mit Polygis. Dank des Geoinformationssystems greifen die Mitarbeiter aus den Altkreisen nun auf den gleichen Datenbestand zu. Das webbasierte Auskunftssystem Polymap der Leipziger IAC mbH legt den Grundstein für den Ausbau einer mittelsächsischen Geodateninfrastruktur (GDI).
(http://www.aecweb.de/news/2009/0011.php4)
 
() GlasScout - Planungstool zur Verglasungswahl
"Ist eine Wärmedämmverglasung ausreichend, oder muss eine Sonnenschutz-Verglasung ausgeschrieben werden?" Diese Frage stellt sich so oder ähnlich bei jeder Planung von Gebäuden und energetischen Gebäudesanierungen. Obwohl die Frage banal erscheint, ist sie im Einzelfall nur schwer zu beantworten. Denn die Verglasung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Komfort und den Energieverbrauch eines Gebäudes. Das neue Planungstool GlasScout der Flachglas MarkenKreis GmbH will helfen, mit nur wenigen Angaben die richtige Verglasung schnell zu finden.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0010.php4)
 
() Autodesk und Schüco verstärken Zusammenarbeit
Autodesk und Schüco leben die gemeinsame Vision von Nachhaltigkeit und festigen ihr Engagement durch gemeinsame Projekte.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0009.php4)
 
() Call for Papers für buildingSMART Forum im September
Das jährliche buildingSMART Forum des IAI e.V. findet heuer am Mittwoch, den 23. September 2009 im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin statt. Bis zum 31. März können Interessierte einen Beitrag für das Konferenzprogramm einreichen.
(http://www.aecweb.de/news/2009/0008.php4)

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE