Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.4.2009

()  Bauforschung: "Lebensdauerorientierte Entwurfskonzepte"
Ob Eissporthallen, Br√ľcken oder Geb√§ude - immer wieder st√ľrzen pl√∂tzlich Bauwerke ein. Sind solche Katastrophen √ľberhaupt vermeidbar? "Ja, daran wird gearbeitet", sagt Prof. Dr. Friedhelm Stangenberg, √ľber zw√∂lf Jahre hinweg Sprecher des Sonderforschungsbereichs 398. Auch ein Pr√ľfingenieur kann nur die Sch√§den beurteilen, die er wahrnehmen kann. Ideal w√§re es deshalb, wenn sich der "Gesundheitszustand" eines Bauwerks regelm√§√üig abrufen lie√üe.
 
() Ergebnisorientierte Diskussionen beim Grohe Dialogforum
Wie k√∂nnen nachhaltige Innovationen in Unternehmen, Stadt und Land implementiert werden? Um diese Frage ging es bei der zweiten Veranstaltung (von f√ľnf) der Grohe-Dialogreihe f√ľr die Real Estate Branche am 26. M√§rz in Stuttgart. Die geladenen G√§ste stellten sich dem Diskurs, um gemeinsam L√∂sungsans√§tze zu finden.
 
() Roma lädt ein zu den Burgauer Architektentagen
Erstmals in diesem Jahr bietet der Sonnenschutzhersteller Roma Rolladensysteme GmbH seine Veranstaltungsreihe 'Burgauer Architektentage' an. Drei Symposien versprechen eine attraktive Mischung aus themenorientierten Vortr√§gen namhafter Architekten, begleitenden Ausstellungen und anregenden Gespr√§chen. Den stimmigen Rahmen daf√ľr schafft das neue Forum am Firmensitz von Roma in Burgau.
 
() Fachseminare "Regenwassermanagement" am 12.5. und 23.6.
Modernes Regenwassermanagement bietet nachhaltige Instrumente f√ľr einen sinnvollen Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser. Der Klimawandel erfordert neue ge√§nderte Rahmenbedingungen f√ľr die Bemessung von Entw√§sserungssystemen in Siedlungsr√§umen. Kostendruck und gesteigertes Umweltbewusstsein beschleunigen den Paradigmenwechsel von der bisherigen Praxis, m√∂glichst schnell das Wasser abzuleiten, bis hin zu einer naturverbundenen Regenwasserbewirtschaftung in Siedlungen.
 
() Consense f√ľr nachhaltiges Bauen auch 2009 in Stuttgart
Nachhaltiges Bauen steht hoch im Kurs. Dies zeigt auch das Interesse an der "Consense - internationaler Kongress und Fachausstellung f√ľr nachhaltiges Bauen" am 23. und 24. Juni in Stuttgart. Gut zwei Monate vor dem Startschuss soll sich bereits eine gro√üe Zahl Besucher, Kongressteilnehmer und Aussteller angemeldet haben. Unter dem Motto "Mehrwert schaffen - Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft" ist jedenfalls ein anspruchsvolles Programm angek√ľndigt.
 
() Neuer dena-Ratgeber f√ľr energieeffizientes Bauen
Wer heute ein Haus baut, sollte auf einen m√∂glichst geringen Energiebedarf achten. Schlie√ülich sollen die Heizkosten auch noch in 20 Jahren bezahlbar sein. Der neue Ratgeber "Bauen f√ľr die Zukunft" der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zeigt privaten Bauherren, worauf es beim Bau eines zukunftssicheren effizienten Hauses ankommt.
 
() Klimabarometer: Angst vor Klimawandel steigt
Wieder mehr Sorgen machen der Bev√∂lkerung Klimawandel, Energiepreise und Versorgungssicherheit, so das aktuelle CO₂online-Klimabarometer f√ľr das erste Quartal 2009. Angst vor den Folgen des Klimawandels zeigen mit 37 Prozent so viel Teilnehmer der Befragung wie nie zuvor.
 
() Bau- und Installationsbetriebe: Droht 2009 die große Insolvenzwelle?
Zwar haben die Insolvenzen im Baugewerbe laut offizieller Statistik im Januar 2009 weiter abgenommen. Dennoch: Im Jahr 2009 rechnet die Mehrheit der Branchenakteure mit einer steigenden Zahl von Firmenpleiten. Das ist auch das Ergebnis einer telefonischen Befragung von BauInfoConsult unter Architekten, Bauunternehmern und SHK-Installateuren.
 
() ZDB erwartet sehnlichst Umsetzung der Konjunkturprogramme
In der monatlichen Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) √ľber die Nachfrage- und Produktionsentwicklung im Baugewerbe wurde von den Mitgliedsunternehmen die Gesch√§ftslage wie im Vormonat √ľberwiegend als eher unbefriedigend bewertet. Dabei sind die Meldungen f√ľr den √∂ffentlichen Hochbau und den gewerblichen Bau in den alten L√§ndern noch etwas schlechter ausgefallen als zum Februar. Auch im √∂ffentlichen Hochbau der neuen L√§nder zeigt sich keine Besserung.

 

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)