Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.4.2009

Man glaubt' es ja kaum: Die Bundesregierung hat in dieser Legislaturperiode über 1.000 Gesetze, Rechtsverordnungen und andere Rechtsvorschriften ermittelt, die aufgehoben werden konnten. Damit sank innerhalb der 16. Legislaturperiode der Bestand des Bundesrechts trotz neuer Rechtsetzung um 16 Prozent von über 5.200 auf knapp 4.400 Gesetze und Verordnungen.

Staatsminister Gröhe, als Koordinator der Bundesregierung für das Programm Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung zuständig, sagte hierzu: "Rechtsbereinigung ist ein wichtiger Bestandteil des Bürokratieabbaus. Wer mit Recht umgeht, sollte alle maßgeblichen Vorschriften möglichst leicht finden und erkennen können, welche Rechtsvorschriften für den jeweiligen Sachverhalt gelten."

Im Projekt Rechtsbereinigung überprüfen die Ministerien den Normenbestand kontinuierlich auf unnötige oder überholte Rechtsvorschriften. Damit soll erreicht werden, dass das Bundesrecht die notwendigen Vorschriften für heutige und künftig entstehende Rechtsverhältnisse in sinnvollen, übersichtlichen Regelungskomplexen enthält. ... Ob's wohl hilft?? Ob wir's wohl merken?? Überhaupt sind ganz bestimmt die heutigen Baulinks-Beiträge im Bauletter viel interessanter:
  

() Wärmebilder müssen mehr als nur Blickfang sein
Ein unschlagbares Angebot, dem viele kosten- und energieorientierte Hauseigentümer nicht widerstehen können: Städte, Kommunen, Energieversorgungsunternehmen, Baumärkte und Banken bieten für billiges Geld bis zu vier Thermoaufnahmen von der Außenfassade des eigenen Hauses. Die farbigen Thermografien zeigen plakativ die Wärmebrücken im Gebäude und verdeutlichen den Sanierungsbedarf - so wird es zumindest suggeriert.
  
() Zerstörungsfreie Untersuchung von Stahl- oder Spannbeton-Bauwerken
Zur zuverlässigen und wirtschaftlichen zerstörungsfreien Untersuchung von Bauwerken aus Stahl- oder Spannbeton, zu denen auch die Fundamente von Windkraftanlagen gehören (Flachfundamente oder Spannbetonsockel von Hybridtürmen), wurde der Bauwerksscanner OSSCAR (OnSiteSCAnneR) entwickelt. Diese Messeinrichtung vereint eine intelligente Verfahrenskombination (Ultraschallecho, Radar, Wirbelstromprüfung), eine automatisierte Datenaufnahme sowie die bildgebende Darstellung der Ergebnisse aus fusionierten Daten.
 
() NRW-Portal zum Thema "energetische Sanierung kommunaler Gebäude"
Im Rahmen des Konjunkturpakets II werden den Kommunen in Nordrhein-Westfalen ca. 2,4 Milliarden Euro Fördergelder für zusätzliche Investitionen zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur und besonderen Bereichen der allgemeinen Infrastruktur bereitgestellt. Informationen, wie Kommunen ihre Liegenschaften energetisch sanieren können, bietet jetzt ein neues Internet-Portal der EnergieAgentur.NRW.
 
() GdW kritisiert unzureichende Wirkung des Konjunkturpakets II
Im Nachgang zum Konjunkturgipfel im Kanzleramt am 22. April 2009 zeigte sich GdW-Präsident Lutz Freitag enttäuscht über das Ergebnis des Gesprächs über das Konjunkturpaket: Die Vorschläge der Wohnungs- und Immobilienbranche im Vorfeld der Programmentwicklung seien nicht berücksichtigt worden.
 
() 300 Millionen Euro für Bahnhöfe
Mehr Information, mehr Service, mehr Kundenfreundlichkeit - von den Konjunkturpaketen der Bundesregierung sollen auch einerseits auch Bahnkunden und andererseits Betriebe aus der jeweiligen Region profitieren. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und der Konzernvorstand Infrastruktur der DB AG, Stefan Garber, haben dazu am 24.4. in Berlin das Bahnhofsprogramm vorgestellt.
 
() Fenster- und Fassadenhersteller: Gutes 1. Quartal 2009
Entgegen den pessimistischen Einschätzungen anderer Branchen und Marktforschungsunternehmen zur Entwicklung der deutschen Baukonjunktur präsentiert sich das erste Quartal 2009 aus Sicht der Fenster-, Haustür- und Fassadenbranche im Vergleich zum Vorjahreszeitraum überwiegend freundlich.
 
() Februar 2009: 17,5% weniger Aufträge im Bauhauptgewerbe
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe (Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen) im Februar 2009 in Deutschland preisbereinigt 17,5% niedrigere Auftragseingänge als im entsprechenden Vorjahresmonat.
 
() ifo Bauvorausschätzung bis ins Jahr 2018
In den nächsten zehn Jahren wird die Baunachfrage in Deutschland real um durchschnittlich knapp 0,5 Prozent pro Jahr zulegen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle ifo Bauvorausschätzung mit detaillierten Prognosen zur Entwicklung der deutschen Baubranche bis ins Jahr 2018.
 
() VBI-Publikation informiert über Selbstständigkeit im Ingenieurbüro
Der VBI hat in seiner Schriftenreihe die Broschüre "Selbstständig im Ingenieurbüro - kompetent und unabhängig" veröffentlicht. Der Wegweiser wendet sich an Ingenieure und Planer, die den Start in die Freiberuflichkeit wagen wollen. Informationen dazu liefern Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Wissenschaftler und gestandene Ingenieure.

 

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE