Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.5.2009

Wie das Statistische Bundesamt mit Blick auf die LIGNAplus (Weltmesse für Forst- und Holzwirtschaft in Hannover, 18.-22.5.) mitteilt, verringerten sich die Erzeugerpreise für Rohholz aus den Staatsforsten im Februar 2009 um 5,8% gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat (Januar 2009 gegenüber Januar 2008: -3,0%).

Die Preise für Stammholz und Stammholzabschnitte gingen im Februar 2009 gegenüber dem Februar 2008 um 4,2% zurück. Am stärksten war der Preisrückgang bei Buche-Stammholz der Güteklasse B (-11,6%). Noch stärker als bei Stammholz und Stammholzabschnitten verringerten sich im Februar 2009 im Vergleich zum Vorjahr die Preise für Industrieholz (-10,3%). Hier lagen vor allem bei Eiche die Preise erheblich unter dem Stand des Vorjahres (-23,1%, Industrieholz wird seit einiger Zeit verstärkt für die Energiegewinnung eingesetzt).

Vor allem die Bauindustrie als einer der wichtigsten Holzabnehmer ist schon länger mit Nachfrageschwächen konfrontiert, was in der Vergangenheit zu einem vorsichtigeren Holzeinkauf geführt hat. Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise ist für zusätzliche Nachfrageausfälle auch aus anderen Wirtschaftsbereichen verantwortlich. Dadurch ist der im Zeitraum von Juni 2004 bis Februar 2007 fast kontinuierliche Preisanstieg für Stammholz und Stammholzabschnitte (+37%) zum Stillstand gekommen. Seit dem zeigt die Preisentwicklung keinen eindeutigen Trend mehr.

Um ein bisschen Holz geht es auch heute im Bauletter - es wird nicht verbrannt aber hin und wieder geöffnet:

()  Türzargen-Montage XXL
Bei der Türzargen-Montage ist offensichtlich Größe gefragt. Den Ponal Rapido für die Türzargen-Montage gibt es jetzt deshalb in XXL.
 
() T30-Türmontage mit Brandschutzschaum
Der zulassungskonforme Einbau einer Brandschutztür mit Mörtel ist vergleichsweise aufwändig. Hinzu kommt beispielsweise bei Sichtmauerwerk ein erhebliches Verschmutzungsrisiko. Als Alternative bietet Novoferm jetzt die gemäß DIN EN 1634-1 geprüfte und nach DIN 4102-5 zugelassene Hinterfüllung von Zargen für T30-Türen mit Brandschutzschaum.
 
() Hörmann veredelt stumpf einschlagende Brandschutzabschlüsse
Im Frühjahr stellte Hörmann stumpf einschlagende STS-Feuerschutztüren mit verdeckt liegenden Bändern vor. Außerdem ergänzt das Unternehmen das Programm hochwertiger T30- und T90-Brandschutzabschlüsse um eine komplett aus Edelstahl gefertigte Variante, die auch hygienischen Anforderungen gerecht wird.
 
() Xpress: Funktionstüren von Reinærdt in 15 Tagen
Der holländische Türenhersteller Reinærdt Türen fertigt ab sofort innerhalb von 15 Arbeitstagen ein ausgewähltes Funktionstürenprogramm unter dem Namen "Xpress" und liefert anschließend direkt zum Kunden. Dabei handelt es sich um ein Sortiment aus Massivholz-Glas-Rahmentüren und Verglasungen mit Massivholzrahmen, die im deutschen Werk im oldenburgischen Saterland hergestellt werden.
 
() 5plus, das dynamische Produktions- und Liefersystem von Jeld-Wen
Im Bestreben die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel effektiver, zeitsparender und professioneller zu gestalten, hat Jeld-Wen für die Marken Moralt und Wirus mehr als zehn Mio. Euro in moderne Produktions- und Lagertechnologie für Innentüren investiert.
 
() Glas-Faltwand-System von Solarlux in flächenbündiger Ganzglas-Optik
Mit seiner Marktneuheit "SL 82 Streamline" will Solarlux heute schon einen Ausblick auf Entwicklungen geben, die in der Wintergarten- und Fassadengestaltung in Zukunft zum Richtmaß werden könnten: Faltbare Verglasungen in Ganzglasoptik.
 
() Automatische Schiebetüren mechanisch gegen Einbruch sichern
Tankstellen, Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Firmeneingänge - nur eine kleine Auswahl der Orte, an denen automatische Schiebetüren genutzt werden. Um diese im Sinne des Einbruch- als auch Anwesenheitsschutzes zu sichern, hat ABUS eine mechanische Sicherheitslösung namens ABUS STS 550 entwickelt.
 
() Konjunkturpakete für RWA-, Fenster- und Türtechnik nutzen
Firmen wie GEZE bieten maßgeschneiderte "Konjunkturpakete" für alle Phasen eines Bauprojektes an. So ermöglicht beispielsweise ein ganzheitlicher Ansatz, der Sicherheit in Flucht- und Rettungswegen, vorbeugenden Brandschutz und Barrierefreiheit rund um Türen und Fenster beinhaltet, die nachhaltige Verwendung öffentlicher Gelder und beschleunigt die Umsetzung der Projekte in der kurzen vorgegebenen Zeit.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE