Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 8.6.2009

Die deutschen Hüttenwerke haben im Mai 2009 1,18 Millionen Tonnen Roheisen und 2,17 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, produzierten sie damit 54,8% weniger Roheisen und 47,8% weniger Rohstahl als im Mai 2008. Gegenüber April 2009 nahm die Produktion im Mai 2009 bei Roheisen um 12,2% und bei Rohstahl um 15,7% zu. Bei der Rohstahlproduktion ergab sich kalender- und saisonbereinigt eine Zunahme um 5,0%. Trotz leichter Entspannung lässt sich daraus noch nicht auf eine Trendwende schließen ... zumal ich befürchte, dass unsere Metall- und Stahlfassaden im heutigen Bauletter das Ruder auch nicht 'rumreißen können:
 

()  Dynamischer Ökobau in Schiefer gekleidet
Hinter der Schieferfassade befinden sich die dynamischen Lebensbereiche. Der weiße Putz steht für Ruheräume. In sanfter Hanglage folgt das Einfamilienhaus den individuellen Wohnwünschen der Bauherren. Das hoch gedämmte Gebäude besteht aus ökologisch wertvollen Baustoffen.
 
() Fachwerkartige Nirosta-Fassade verkleidet Heron-Tower
Edelstahl für Londons neue Skyline: Nachdem 25 Meter hohe Pfahlfundamente in den Boden eingelassen worden waren, gehen nun Meter für Meter die Bauarbeiten am Heron-Tower voran. Parallel dazu werden auch die ersten Nirosta-Fassadenelemente des Hochhauses in der Londoner City montiert.
 
() Neue Web-Site zu den architektonischen Möglichkeiten mit Rheinzink
Folge der Idee…" - dieses Motto war bereits auf der Messe BAU in München die Basis für den Messestand von Rheinzink. "Folge der Idee…" ist nun ebenfalls das Motto für einen weiteren Web-Auftritt des Markenherstellers.
 
() Neues Corporate Design für VMZINC
Mit einem neuen Corporate Design startet VMZINC aus Essen, Hersteller hochwertiger Zinkprodukte für Bedachung, Fassade und Dachentwässerung, in den Frühsommer.
 
() Aus "BAUEN MIT STAHL" wird ">>bauforumstahl"
Die Organisation für Beratung und Wissenstransfer zu Stahl im Baubereich hat sich in Bauforumstahl e.V. (BFS) umbenannt.
 
() TU Darmstadt mit PV-Alu-Konstruktion beim Solar Decathlon 2009
Der Solar Decathlon ist ein Wettbewerb mit dem Ziel, ein energieautarkes Gebäude für das Wohnen im Jahre 2015 zu bauen. 2007 hat die TU Darmstadt am Wettbewerb teilgenommen und diesen auf Anhieb gewonnen. Das Team tritt im Herbst 2009 erneut als einziger deutscher Mitbewerber an. Alle Alu-Unterkonstruktionen des Dachs und der Fassade sind aus bestehenden Heroal-Systemen realisiert worden. Die Ausführung der Photovoltaikmodule wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Würth Solar festgelegt.
 
() Photovoltaik-Fassade "ARTLine Invisible" mit farbigen CIS-Modulen
Würth Solar präsentierte auf der diesjährigen Intersolar unter der Namen "ARTLine Invisible" ein neuartiges System für Fassadenintegrationen seiner GeneCIS Module. Das System für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden mit farbigen GeneCIS Photovoltaik-Modulen wurde in Zusammenarbeit mit StoVerotec entwickelt.
 
() Nichtwohngebäude brauchen ab 1. Juli Energieausweise
Ab 1. Juli benötigen alle Nichtwohngebäude in Deutschland einen Energieausweis, wenn sie neu vermietet oder verkauft werden. Bisher galt der Ausweis nur für Wohnhäuser.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE