Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 5.10.2009

()  Anpassung der KfW-Förderprogramme an die EnEV 2009
Die KfW Förderbank passt ihre Förderprogramme "Energieeffizient sanieren" und "Energieeffizient bauen" an die Energieeinsparverordnung 2009 an, die am 1.10.2009 in Kraft trat und damit die EnEV 2007 ablöst.
 
() BMWi-geförderte Vor-Ort-Energieberatungen in Wohngebäuden verlängert
Durch die energetische Sanierung von Wohngebäuden können Eigentümer und Mieter bei verbessertem Wohnkomfort viel Geld sparen und zugleich einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Eine wesentliche Hilfe dafür ist eine qualifizierte und unabhängige Energieberatung. Deshalb verlängert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie dieses sehr erfolgreiche Förderprogramm, in dessen Rahmen Energieberatungen in Wohngebäuden vor Ort finanziell bezuschusst werden, bis Ende 2014.
 
() VPB kritisiert: Neue EnEV kommt Bauherren teuer zu stehen!
"Mit der neuen Energieeinsparverordnung wird Bauen wieder einmal erheblich teurer", befürchtet Thomas Penningh, Vorsitzender des Verbands Privater Bauherren (VPB).
 
() Bundesweiter Heizspiegel 2009 veröffentlicht
Jeder Bundesbürger hat 2008 durchschnittlich 17% mehr für das Heizen ausgegeben als im Jahr zuvor. Das geht aus dem neuen Bundesweiten Heizspiegel 2009 hervor, den die gemeinnützige CO₂online GmbH gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund (DMB) am 1.10. veröffentlicht hat.
 
() Cross Border Leasing: Riskante Geschäfte mit öffentlichem Eigentum
Viele deutsche Kommunen haben seit den 1990er Jahren Teile ihrer Infrastruktur an US-amerikanische Investoren verleast, um ihre klammen Finanzen aufzubessern. In der gegenwärtigen Krise wird das von Anfang an problematische Geschäftsmodell des Cross Border Leasing (CBL) indes zur finanziellen Bedrohung für die Kommunen. Eine aktuelle Deutschlandkarte des Leibniz-Instituts für Länderkunde zeigt, wo und in welchem Umfang solche hoch riskanten Verträge abgeschlossen wurden.
 
() Forderungen von Bauverbänden nach der Bundestagswahl
Zu jeder Wahl gehören nicht nur Wähler und Parteien sowie Gewinner und Verlierer, sondern auch Interessensverbände und Lobbyisten, die kurz vor und kurz nach einer Wahl zur Hochform auflaufen, um ihre Forderungen und Empfehlungen den Wahlgewinnern begreiflich zu machen. Es wäre doch schlimm, wenn es im Baubereich anders wäre und sich die Branche nicht angemessen Gehör verschaffen würde.
 
() Moderne Baustelle zwischen Lean Construction und qualifizierten Mitarbeitern
Anlässlich der Jahrestagung des Arbeitskreises Baufachpresse in Dresden stellten fünf Vertreter der Bauwirtschaft im Rahmen einer Forumsveranstaltung zur modernen Baustelle ihre Gedanken und Lösungsansätze zur Baustelle der Zukunft vor. Wesentliches Element der Kurzvorträge und der anschließenden Podiumsdiskussion war das Lean-Construction-Konzept, das sowohl Hochtief als auch Drees & Sommer auf ihren Baustellen einführen wollen.
 
() BG BAU sieht Impulse für den Arbeitsschutz durch neue Technologien
"Der regelmäßige Einsatz fortgeschrittener Technologie wie RFID wird auf deutschen Baustellen in absehbarer Zeit keine Zukunftsvision mehr sein. Eine rasante Entwicklung gibt es besonders im Bereich der Persönlichen Schutzausrüstung", sagte Karl-Heinz Noetel, Leiter des Fachausschusses "Persönliche Schutzausrüstung (PSA) der BG BAU auf der Jahrestagung des Arbeitskreises Baufachpresse e.V. am 3. Oktober 2009 in Dresden.
 
() Bis 15. Oktober um Deutschen Materialeffizienz-Preis bewerben
Die Wirtschaft kann beim Einsatz von Rohstoffen und Material jährlich bis zu 100 Mrd. Euro sparen. Um dieses Potenzial zügig zu erschließen und das Bewusstsein für Materialeffizienz in der Industrie zu schärfen, veranstaltet das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) seit sechs Jahren den Wettbewerb zum Deutschen Materialeffizienz-Preis.
 
() Dominik Brunner Stiftung für Zivilcourage gegründet
Freunde und Weggefährten von Dominik Brunner sowie die Erlus AG haben die "Dominik Brunner Stiftung für Zivilcourage" gegründet. Mit dem Andenken an den Verstorbenen sei die Verpflichtung verbunden, dessen Zivilcourage zu würdigen und nicht zu vergessen.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE