Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 6.10.2009

In Innsbruck wurde am Wochenende mit über 26.000 m² Nutzfläche die derzeit weltweit größte Passivhausbebauung eingeweiht - die Wohnhausanlage "Lodenareal" mit insgesamt 354 Wohneinheiten.

Der wissenschaftliche Leiter des Passivhaus Instituts und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Feist nahm an der Einweihungsfeier teil und überreichte das Zertifikat "Qualitätsgeprüftes Passivhaus" an den Bauherren.

Als Vorreiter für die Realisierung großer Projekte mit Passivhausstandard in Österreich hat sich der Bauherr, die Neue Heimat Tirol, bewusst für eine externe Qualitätssicherung entschieden. Zur Beratung im Planungsprozess und bei der Realisierung sowie zur Passivhaus-Projektierung wurde das Ingenieurbüro Herz & Lang hinzugezogen.

Die Zertifizierung als "Qualitätsgeprüftes Passivhaus - Dr. Wolfgang Feist" wurde von der Passivhaus Dienstleistung GmbH, Darmstadt, durchgeführt. Hiermit werden auch in Österreich Maßstäbe für die Qualität von Passivhäusern gesetzt. Mit diesem Projekt wurde die Marke von 200.000 m² zertifizierter Wohn- und Nutzfläche überschritten.

Das Lodenareal kann auch an den 6. Tagen des Passivhauses vom 6.- 8. November 2009 besichtigt werden. Detailliertere Informationen zum Projekt stehen unter www.passivhausprojekte.de. ... Eher weniger Passivhaus-orientiert unsere heutigen Bauletter/Baulinks-Beiträge:
 

()  Moderne Gaskamine mit vielgeschossiger Abgasstrecke
Gaskamine werden vor allem von den Anhängern des modernen, puristischen Stils sehr geschätzt. Mit ihnen lassen sich Feuerstellen mit ungewöhnlichen Abmessungen in hoher Designqualität realisieren. Bisher war der Einbau eines von der Raumluft unabhängig betriebenen Gaskamins jedoch eingeschränkt durch die Vorgabe einer möglichst kurzen Abgasstrecke von 12 - 15 m, was wiederum diese Feuerstättenart für vielgeschossige Gebäude uninteressant machte.
  
() Purmo DiaNorm Wärme AG in Rettig Germany GmbH umbenannt
Die Purmo DiaNorm Wärme AG, Vienenburg, firmiert seit dem 23. September als Rettig Germany GmbH. "Die Umbenennung ist der letzte Schritt der konzernweiten Umstrukturierung, die 2007 mit der Neupositionierung der Heizkörpermarken begonnen hat", erläutert Uwe Schubmann, Geschäftsführer der Rettig Germany GmbH.
 
() Ratgeber zur Energieeinsparung bei Decken-Heiz- und -Kühlsystemen
Deckenstrahlsysteme zur Gebäudetemperierung haben das Potential, die Energieeffizienz zu steigern und die Energiekosten im Unternehmen zu senken. Die Zehnder Group Deutschland GmbH liefert mit dem "Ratgeber zur Energieeinsparung bei Decken-Heiz- und -Kühlsystemen" einen kompakten Überblick zur Energieeffizienz von Deckenstrahlsystemen.
 
() Betsy: Zeitgleiches Heizen und Kühlen von der Decke
Moderne Büro- und Geschäftsgebäude müssen je nach Frequentierung und Außentemperatur oft hohe interne Kühl- und Wärmelasten bewältigen - nicht selten sogar zeitgleich. Anstatt sowohl für das Heizen als auch für das Kühlen Energie einzusetzen und damit zu verschwenden, kann Bests Betsy den Wärmeüberschuss ausgleichen.
 
() Vergünstigtes schwefelarmes Heizöl für Buderus Endkunden
Bis zu 20 Jahre lang schwefelarmes Heizöl zum Sonderpreis bei aws Wärme Service - das verspricht ein lukratives Angebot von Buderus im Rahmen der laufenden Aktion "Buderus Einheizprämie".
 
() Monoblock-Wärmepumpe: Altherma erweitert die LuviType-Serie
Mit dem neuen LuviType Monoblock von Daikin Altherma soll die Installation von Luft/Wasser-Wärmepumpen weiter vereinfacht werden. Der Vorteil: das Außengerät und die Hydrobox sind in einem einzigen Gerät vereint. Lediglich der Warmwasserspeicher befindet sich im Haus.
 
() Zusätzlicher Tausender von Stiebel Eltron für Wärmepumpe + Solar
Wer jetzt in neue Haustechnik zur Nutzung erneuerbarer Energien investiert, kann gleich dreifach belohnt werden: U.a. spendiert Stiebel Eltron Kunden, die sich bis Jahresende für den Kauf einer Kombination aus Wärmepumpe und Solaranlage aus eigenem Haus entscheiden, 1.000 Euro Umweltprämie.
 
() Vaillant-BeratungsSamstage in den neuen Kundenforen
Vaillant führt ab sofort Beratungstage für Endkunden in seinen neuen Kundenforen durch. Die einmal pro Monat samstags veranstalteten Beratungstage werden zusammen mit lokalen Fachhandwerkspartnern geplant und umgesetzt.
 
() Nachtstromspeicherheizung versus EnEV 2009
1,5 Millionen Nachtstromspeicherheizungen in Deutschland sind allein für drei Prozent der deutschlandweiten CO₂-Emissionen verantwortlich. Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV), die am 1. Oktober 2009 in Kraft trat, will das ändern und aus den Elektroheizungen nach und nach ein Auslaufmodell machen.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE