Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.10.2009

Heutzutage werden immer mehr Größen automatisiert gemessen. Da Speicherplatz extrem billig geworden ist, werden die gemessenen Werte dann oft mit übertriebener Genauigkeit gespeichert. So könnte zum Beispiel eine Temperatur von 17,2°C im Computer als 17,200005 gespeichert werden. Ein ähnlicher Effekt tritt ein, wenn Werte weiter umgerechnet werden - und das kommt auch häufig vor. So unterscheiden sich bei vielen Software-Paketen die Ergebnisse der Rechnungen log(3)-log(1) und log(6)-log(2) ein klein wenig, obwohl mathematisch die beiden Ergebnisse exakt gleich sind.

Der Remagener Statistik-Professor Markus Neuhäuser hat nun zusammen mit Graeme D. Ruxton, einem Kollegen von der University of Glasgow, gezeigt, welche Nachteile sich aus übertrieben genauen Werten ergeben können. Denn viele statistische Verfahren basieren darauf, nachzuprüfen, wie viele Werte in einer Gruppe größer, kleiner bzw. gleich groß im Vergleich zu den Werten einer anderen Gruppe sind. Und gleich große Werte - der Statistiker spricht von Bindungen - gibt es bei übertriebener Genauigkeit nicht mehr. Die eine Temperatur ist als 17,200005 gespeichert, die andere vielleicht als 17,200007. Da die Temperatur so genau gar nicht gemessen wurde, entscheidet im Grunde der Zufall, welcher von zwei gleich großen Werten als größer gilt. Neuhäuser und Ruxton zeigten, dass dadurch die Effizienz der statistischen Verfahren sinkt. Um dieses Problem zu lösen, müssen die Werte vor einer statistischen Auswertung auf eine Genauigkeit gerundet werden, die der Präzision der zugrunde liegenden Messung entspricht - das wird wohl auch bei der Sucher nach dem ältesten Parkettboden notwendig sein:

()  Gesucht: Der älteste Parkettboden
Bembé Parkett sucht den ältesten Parkettboden in einem Privathaus: Nicht selten haben Parkettböden eine spannende Geschichte zu erzählen. Diese will Bembé erfahren und den Ältesten mit einer kostenfreien Überarbeitung wieder in "neuem Glanze" erstrahlen lassen.
 
() Kann man Laminatböden recyceln?
Von Papier- oder Dosenrecycling hat wohl jeder schon mal gehört - aber kann man auch Laminatfußböden recyceln? Die Antwort ist: Ja. Laminatböden bestehen überwiegend aus Holz und lassen sich deshalb sowohl stofflich als auch thermisch verwerten.
 
() Neue DLW Vinyl Heterogen Kollektion von Armstrong
Nachdem Armstrong erst vor kurzem die neue DLW Vinyl Homogen-Kollektion vorgestellt hat, präsentiert der Bodenspezialist nun auch eine frische Kollektion der heterogenen DLW Vinyl Beläge. Viele der Dessins sind Motiven aus der Natur nachempfunden und wirken bemerkenswert authentisch - zumal der Aufbau des Belages aus mehreren Schichten effektvolle Optiken möglich macht.
 
() Villeroy & Boch mit Fliesenneuheiten auf der Cersaie 2009
Irisierende Mikrostrukturen, glamouröse Farben, intensiver Glanz, weich anmutende Oberflächen und handwerklich gestaltete Designs - zur Cersaie 2009 präsentierte Villeroy & Boch eine neue Fliesen-Kollektionen, die Bewährtes und Bekanntes verschiedener Länder und Epochen sowie Elemente aus Kunst und Architektur mit neuen und frischen Ideen kombinieren will.
 
() Minimalistische Fliesen mit Strukturen: VitrA Siluette
Bei Wand- und Boden-Fliesen gilt minimalistisches Design als der Klassiker. Damit die zeitlose Optik jedoch nicht monoton und reizlos wirkt, werden gerne raffinierte Details integriert. So sollen etwa Reliefs in Bambus- und Faser-Optik die neue Fliesenserie VitrA Siluette zum Hingucker im Wohn- oder Geschäftsbereich machen.
 
() Review: Raab Karchers Fliesen-Preview 2009
Farben wie beige, braun und anthrazit dominierten auf der diesjährigen Raab Karcher Fliesen-Preview vom 8. bis 10. September in Mainz. Im Vordergrund standen in diesem Jahr vor allem technische Neuerungen. Extra dünnes Feinsteinzeug ist eine der Antworten auf die aktuellen Erfordernisse des Marktes und die Bedürfnisse der Kunden. Darüber hinaus im Fokus der Branche: gesundes Wohnen mit Keramik.
 
() Fermacell stellt "greenline" Fugen- und Estrich-Kleber vor
Fermacell hat das Spektrum seiner Kleber erweitert und stellt unter dem Namen "greenline" kennzeichnungsfreie Fugenkleber für Trockenbau-Platten und Estrich-Kleber vor. Beide Produkte wurden vom ECO-Institut mit dem Prüfsiegel für umweltfreundliche Produkte ausgezeichnet.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE