Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 29.10.2009

"Unterschiedliche Wasserpreise in Deutschland sind erklärbar und nicht etwa ein Zeichen für die Abzocke der Verbraucher. Die Diskussion muss sachlicher geführt werden und darf nicht von Vorurteilen geprägt sein", sagte VKU-Vizepräsident Dr. Andreas Schirmer auf einer Pressekonferenz in Berlin. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat am Mittwoch ein Gutachten des Instituts für Infrastruktur und Ressourcenmanagement der Universität Leipzig vorgestellt, das die Kostenindikatoren, die für die Höhe von Trinkwasserpreisen entscheidend sind, erläutert. Damit können kommunale Versorger ihren Verbrauchern Wasserpreisunterschiede vor Ort transparent darstellen und erklären. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil des lokalen Verbraucherdialogs.

"Die Verbraucher in Deutschland sind mit ihrer Wasserversorgung äußerst zufrieden", so VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck. Im Auftrag des VKU hat das Umfrageinstitut TNS Emnid in diesem Sommer eine repräsentative Haushaltskundenbefragung durchgeführt. Deutlich mehr als 90 Prozent sind mit der Qualität und der Versorgungssicherheit zufrieden. Fast 75 Prozent sehen außerdem den zu entrichtenden Preis als angemessen an. Reck: "Die Bürgerinnen und Bürger wollen gemeinwohlorientiert und nachhaltig in kommunaler Verantwortung versorgt werden."

Trinkwasserversorgung ist ein natürliches Monopol. Die Auswahl zwischen verschiedenen Anbietern ist nicht möglich. Ein Vergleich, was ein Münchner in Hamburg zahlen würde, oder ein Leipziger in Bonn, sei daher - anders als auf dem Energiemarkt - nicht zielführend. Insofern hätten Rankings wenig Aussagekraft besitzen - so der VKU. Wichtiger sei es, dass die Verbraucher im Rahmen eines lokalen Verbraucherdialoges die wesentlichen Informationen zur Verfügung gestellt bekommen, die deutlich machen, dass es sich um angemessene, faire Preise handelt. Dieser Verbraucherdialog soll durch das Gutachten vereinfacht werden - siehe dazu Grafik "Verknüpfung von strukturellen Rahmenbedingungen mit den Hauptprozessen der Trinkwasserversorgung" (wer's verstehht!?) ... Wir bleiben beim (oder im, am bzw. unter?) Wasser - immerhin findet aktuell die aquanale, die internationale Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente, statt:
  

()  Chroma Play! Große Wandflächen mit Fliesen gestalten
Für originelle und individuelle "Kunst am Bau" gibt es nun eine neuartige Alternative für Kreative: Chroma Play! von Agrob Buchtal, einer Marke der Deutsche Steinzeug AG, offeriert unendlich viele Möglichkeiten mit nur einem geometrischen Stilmittel, dem Viertelkreis.
 
() IndorTec von Gutjahr: Neues Komplettsystem für den Nassbereich
Bodengleiche Duschen ohne Schwellen: Die IndorTec DR Duschrinne von Gutjahr kann so konzipiert, dass sie perfekt in übliche Belagskonzepte passt und vom Fliesen- oder Natursteinleger problemlos mit ausgeführt werden kann. Passend zur neuen Duschrinne bietet Gutjahr ab sofort das Verbund-Abdichtungssystem IndorTec SEAL für Boden und Wand an.
 
() Viega-Duschrinne fürs Objektgeschäft
Barrierefreie Duschen sind zu einem Synonym für hochwertig ausgestattete, komfortable Bäder geworden. Viega will mit der Advantix-Duschrinne "Basic" diesen Komfort auch für das Objektgeschäft erschließen. Denn Wohnen ohne Barrieren ist nicht nur eine architektonische, sondern aufgrund der demografischen Entwicklung vor allem eine gesellschaftliche Herausforderung.
 
() Duschpaneele aus Edelstahl für eher öffentliche Duschanlagen
Wohin mit der Duschgel- und Shampooflasche nach dem Sport, in der Schwimmbad-Dusche oder nach der Arbeit? Meist fehlen entsprechende Ablagen ganz oder sind defekt. Ab sofort sind die Edelstahlduschpaneele der Marke Franke u.a. auch mit integrierter Duschgelablage erhältlich. Darüber hinaus können die Gehäuse ...
 
() I love Water: Geberit Dusch-WCs ab 550 Euro
Neuer Auftritt, neue Marke, neue Produkte zu attraktiven Einstiegspreisen ab 550 Euro: für jede Wohn- und Lebenssituation will Geberit AquaClean das passende Modell bieten, von einfach bis luxuriös. Geberit hat deshalb seine WCs dem Zeitgeist angepasst, die Produktpalette erweitert und die übergreifende Marketingkampagne "I love Water" (Ich liebe Wasser) gestartet.
 
() Whirlpools - energiesparend und ganzjährig
Energiesparend und vergleichsweise leise präsentiert sich die neue Whirlpool-Generation von Softub auf der aquanale. Die runden Spas schafften in einem unabhängigen Vergleich der California Energy Commission einen bemerkenswerten Hattrick.
 
() Designsauna im Biorhythm-Design
Dem Credo der Biorhythm-Modern Recreation hat sich Nik Schweiger mit seiner Arbeit verschrieben. Biorhythm-Modern Recreation verspricht eine ganzheitliche Herangehensweise an den Menschen. Mit der Biorhythm Sauna Private Edition bringt Schweiger zusammen mit Klafs diese Gestaltungslinie erstmals auch zum Privatkunden nach Hause.
 
() uniqueW: neue Marke für gewerblich genutzte Wellnessbereiche
Wedi erweitert sein Portfolio für den professionellen Wellnessmarkt und setzt auf der aquanale in Köln den Startschuss für die neue Marke "uniqueW". "uniqueW" versteht sich als Dienstleistungsangebot, das den gesamten Entstehungsprozess einer Wellnessanlage partnerschaftlich begleitet.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE