Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 10.11.2009

Die KfW Bankengruppe hat für zwei ihrer Bürogebäude am Dienstag von der Stadt Frankfurt eine von acht Auszeichnungen von "Green Building Frankfurt" erhalten. Die KfW habe "Zeichen im nachhaltigen Bauen gesetzt", so die Jury. Ausgezeichnet wurden die Revitalisierung des "Haupthauses" (Google-Maps) und der energieeffiziente Neubau der "Ostarkade" (im Web gefundener PDF-Flyer) am Standort Frankfurt. In beiden Gebäuden wurde mittels moderner Technik - einmal bei der Sanierung, einmal beim Neubau - ein ökologisches Gesamtkonzept der nachhaltigen Gebäudenutzung umgesetzt. Darüber hinaus wurde eine ansprechende Gestaltung erreicht.

Durch die Sanierung des 1968 errichteten Haupthauses im Jahr 2006 wurde der Jahresenergiebedarf des Gebäudes auf rund 30 Prozent des Ausgangszustands reduziert, lobte die Jury. Besonders hob sie die Fassadengestaltung mit senkrecht verstellbaren Sonnenschutzelementen hervor, die dem Haus einen immer wieder neuen und lebendigen Ausdruck verleihen. Die Jury würdigt das Objekt als Beispiel einer umfassenden Bürohaussanierung.

Eine weitere Besonderheit des Bürogebäudes stellt das Konzept der sommerlichen Gebäudekühlung dar, bei dem durch Lüftungsschlitze in der Fassade die kältere Außenluft zur Abkühlung des Gebäudes genutzt wird. Die KfW besitzt zudem ein Blockheizkraftwerk, mit dem nicht nur Strom produziert wird, sondern auch die dadurch entstehende Energie der Abwärme genutzt wird.

Der 2002 fertig gestellte Neubau der Ostarkade wurde aufgrund seiner Energiebedarfszahlen (unter 100 KWh/m²/a) als beispielgebend für den Büroneubau in Frankfurt ausgezeichnet. Zukunftsweisend sei das Lüftungssystem mit Nachtkühlung sowie das Energie- und Wasserkonzept.

Im Rahmen von "Green Building Frankfurt" der Stadt Frankfurt wurden insgesamt acht Frankfurter Gebäude vom energiesparenden Wohnhaus bis zum nutzerfreundlichen Büroturm als "Vorreiter für nachhaltiges Bauen" ausgezeichnet. ... Den nachhaltigsten Umgang überhaupt verdient übrigens neben Luft das Trinkwasser:
 

()  Duschköpfe nicht problematisch - Keimbildung bereits in Trinkwasserleitung
Anlässlich der jüngsten Berichte über die Gefahr krankheitserregender Keime in Duschköpfen klärt der Bundesverband Sachverständiger e.V. (BVS) über die Entstehung von Bakterien im Trinkwasser auf.
 
() Vorbereitungen für die EXPO 2010 in vollem Gange ... mit Grohe
Der Countdown läuft: Am 1. Mai beginnt die EXPO 2010 in Shanghai. Das Thema der Weltausstellung "Better City, Better Life" setzt der Deutsche Pavillon "balancity" modern und nachhaltig um - eine Stadt in Balance zwischen Innovation und Tradition, zwischen Globalisierung und nationaler Identität. Als Sponsor der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon Shanghai GbR unterstützt Grohe "balancity" mit Armaturen, Brausen, Sanitärsystemen und Betätigungsplatten für sämtliche Sanitärbereiche.
 
() Hansasmartshower mit neuen Verwöhnprogrammen
Der Armaturenhersteller Hansa bietet die beliebte Hansasmartshower in neuer Optik an und integriert gleich drei unterschiedliche Brausen, die miteinander kombiniert werden können, in das neue Duschsystem.
 
() Ultimativ!? Duschen mit Wasser, MP3, Licht und Dampf
DTV II regelt nicht nur Wasser, sondern auch Klang, Licht und Dampf. Das digitale Interface von Kohler mit erweiterter Funktionalität  ist eine Komplettlösung für ein intensives, alle Sinne verwöhnendes Duschbad.
 
() "Hüppe Classics" in Chromglanz
Glasduschabtrennungen aus der Produktfamilie "Hüppe Classics" gibt es in zahlreichen Ausführungen und Maßen. Sie sind deshalb vielseitig einsetzbar und setzen auf ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders auffällig dabei alle Modelle mit Chromglanzoberfläche.
 
() TersoWall-Duschrinne für die Wandmontage
Bei der Ausführung bodengleicher Duschen müssen Planer und/oder Installateur einerseits den unterschiedlichen bauseitigen Gegebenheiten Rechnung tragen, zum anderen aber auch in der Lage sein, die gestalterischen Wünsche des Bauherren optimal erfüllen zu können. Ob dieser Balanceakt mühelos gelingen kann, hängt nicht zuletzt von der Flexibilität und Vielseitigkeit der Systeme ab, die er einsetzt - siehe MEPA - Pauli und Menden GmbH.
 
() Barrierefreies Duschen mit neuem Schlüter-Kerdi-Shower
Die Deubau ist die führende Fachmesse für das Bauhandwerk im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland. Dieses "Heimspiel" will sich Schlüter-Systems aus dem westfälischen Iserlohn nicht entgehen lassen und unter dem Leitspruch "Mehr Spaß mit Fliesen" Systemlösungen für Wand- und Bodenbeläge präsentieren - u.a. das neue Produktsystem Kerdi-Shower.
 
() Sanitärlösungen für Klinik und Pflege auf 52 Seiten
Krankenhäuser sowie Alten- und Pflegeheime gehören an erster Stelle zu den Gebäuden, in denen höchste Hygieneanforderungen gestellt werden müssen. Welche wesentlichen Regelwerke und Vorschriften dabei rund um die Sanitärausstattung zu berücksichtigen sind, hat der schwedische Armaturenhersteller Mora jetzt unter dem Titel "Sanitärlösungen für Klinik + Pflege" in einer informativen, 52-seitigen Broschüre zusammengefasst.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE