Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 9.12.2009

Am 24.11. hat Statkraft, laut eigenen Angaben Europas größter Erzeuger erneuerbarer Energie, den weltweit ersten Prototypen eines Osmosekraftwerks in Betrieb genommen. Die Versuchsanlage im norwegischen Tofte nutzt die unterschiedliche Salzkonzentration von Meer- und Süßwasser zur Energiegewinnung. Seit 12 Jahren erforscht Statkraft diese Methode zur emissionsfreien Stromerzeugung, die zukünftig weltweit einen substantiellen Beitrag zur umweltfreundlichen Energiegewinnung leisten soll.

Die Versuchsanlage ist primär für Test- und Entwicklungszwecke bestimmt und verfügt lediglich über eine begrenzte Produktionskapazität. Innerhalb weniger Jahre plant Statkraft aber die neue Technik so weit zu entwickeln, dass ein erstes kommerziell nutzbares Osmosekraftwerk gebaut werden kann.

Das weltweite Potential von Osmose Energie wird auf 1.600-1.700 TWh pro Jahr geschätzt. Das entspricht in etwa der Hälfte des Energiebedarfs der EU. Osmosekraftwerke können überall dort genutzt werden, wo Süßwasser ins Meer fließt. Sie verursachen weder Lärm noch luftverschmutzende Emissionen und können ideal in existierende Industriegebiete eingebunden und beispielsweise in Kellerräumen von Industriegebäuden installiert werden. ... Dann klappt es vielleicht auch mit dem Klima - z.B. heute im Bauletter im Sinne der zumeist auf Strom angewiesenen Raumlufttechnik:
 

()  Wärmepumpen-Klimagerät vom Designer verpackt in sandgestrahltes Alu
Das neue Emura Klimagerät von Daikin ist angekündigt für Februar 2010. Entwickelt wurde sein elegantes Äußere aus sandgestrahltem Aluminium oder in schlichtem Weiß von der Hamburger Agentur "Design 3", die auch für Firmen wie Loewe und Miele tätig ist. Unter der hübschen Verpackung kombiniert Emura die Funktionen Kühlen, Heizen, Belüften und Entfeuchten.
 
() Neu: Redundante Klimatechnik bis hin zu Wandgeräten für geringste Kühllasten
Neue Deckenunterbau- und Wandgeräte für die City-Multi- und Mr. Slim-Serien hat Mitsubishi Electric vorgestellt. Die PCA-Deckenunterbaugeräte der Serie Mr. Slim können in temperatursensiblen Bereichen - wie beispielsweise EDV-Räumen - redundant arbeiten. Und bei den neuen Wandgeräten wurde eine Leistungsgröße speziell für geringste Kühllasten erstmals in das Programm aufgenommen.
 
() Neues Broschürensortiment für Lüftungs- und Klimatechnik von Menerga
Mit einem vollständig neu aufgelegten Broschürensortiment präsentiert die Menerga GmbH ihr Angebot an Raumlufttechnik. Aufgeteilt in die drei Produktbereiche Luft- und Klimatechnik, Prozess- und Klimakälte sowie Schwimmhallen-Klima stehen dabei die individuell konfigurierbaren, steckerfertigen Energiesysteme des Mülheimer Unternehmens im Vordergrund.
 
() VFF Merkblatt ES.05 zu Lüftung von Wohngebäuden überarbeitet
Für das VFF-Merkblatt ES.05 "Lüftung von Wohngebäuden - Gesundheit, Schadenvermeidung und Energiesparen" Ausgabe 2004-1 bestand wegen der Änderung der Energieeinsparverordnung und der DIN 1946-6 Überarbeitungsbedarf.
 
() Buchvorstellung: "Wohnungslüftung und Raumklima"
Bei dem Buch "Wohnungslüftung und Raumklima" aus dem Fraunhofer IRB Verlag handelt es sich um eine überarbeitete und erweiterte Neuauflage des Bestsellers "Fensterlüftung und Raumklima". Die zusammengestellten Beiträge betrachten das zunehmend aktuelle Thema "Wohnungslüftung und Raumklima" aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
 
() Neue DIN-Norm zur Schimmelproblematik erschienen
Schimmelpilzsporen sind in der Außenluft stark verbreitet und daher auch im Innenraum in unterschiedlichen Konzentrationen anzutreffen. Laut einer Studie der Universität Jena ist jede fünfte Wohnung in Deutschland von Schimmelpilzen befallen. Nachweis, Zählung und Probenahme von Schimmelpilzen in der Innenraumluft sind die Themen der DIN ISO 16000-16.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE