Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.3.2010

US-Amerikaner werden immer kurzsichtiger, berichtet das Magazin GEO in seiner April-Ausgabe. Während Anfang der 1970er Jahre 25 Prozent aller Amerikaner kurzsichtig waren, ist der Anteil auf mittlerweile 42 Prozent gestiegen. Ursache ist aber nicht, wie man zunächst vermuten könnte, die zunehmende Arbeit am Computerbildschirm, sondern vielmehr, dass sich die Menschen zu selten im Freien aufhalten. Dadurch werden ihre Augen nicht ans Sehen in die Ferne gewöhnt, sagt Donald Mutti von der Ohio State University. ... Dass nicht alle Amerikaner kurzsichtig sind zeigt unser erster Beitrag heute.

Zuvor aber melde ich mich zur fensterbau/frontale sowie zur Farbe - Ausbau & Fassade (FAF) ab. Wenn Sie diese Zeilen lesen, bin ich bereits in Nürnberg. Ich will versuchen via fensterbau/FAFgeTwitter bzw. twitter.com/bautweet über die beiden Messe zu berichten - zunächst über die fensterbau/frontale, ab Freitag von der FAF.
 

()  Tageslicht-Award für New Yorker Star-Architekten
Der New Yorker Architekt, Bildhauer und Lichtdesigner James Carpenter entwirft Gesamtkunstwerke, die weit mehr sind als schmückendes Beiwerk für die Bauten anderer - von der Atriumsverglasung des Time Warner Buildings über den Lichthof des Auswärtigen Amts in Berlin bis zur Sockelverkleidung des neuen 7 World Trade Centers auf Ground Zero. Hierfür wurde der 59-Jährige von der Villum Kann Rasmussen Stiftung und der VELUX Stiftung jetzt mit dem "Daylight and Building Component Award" ausgezeichnet.
 
() Deutscher Brückenbaupreis 2010 verliehen
Die Elbebrücke bei Mühlberg an der Landesgrenze Brandenburg/Sachsen in der Kategorie "Straßen- und Eisenbahnbrücken" und die Stadthafenbrücke Sassnitz auf der Insel Rügen in der Kategorie "Fuß- und Radwegbrücken" sind die Gewinner des am 15. März in Dresden vergebenen Deutschen Brückenbaupreises 2010. Als maßgeblich verantwortliche Ingenieure wurden Dipl.-Ing. Wolfgang Eilzer sowie Prof. Dr. Mike Schlaich und Dipl.-Ing. Andreas Keil ausgezeichnet.
 
() Dokumentation zum 6. Xella Studentenwettbewerb erschienen
Druckfrisch liegt die Dokumentation zum 6. Studentenwettbewerb von Xella Deutschland vor. Sie bietet einen fundierten Einblick in den gesamten Architekturwettbewerb. Wer die 87 Seiten gelesen hat, sollte rundum informiert sein.
 
() BAUnatour: Deutschland-Tour mit nachwachsenden Rohstoffen
Ein Container-großer Ausstellungsraum in Holzbauweise voller Informationen zu Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen, unterwegs in ganz Deutschland - das ist die BAUnatour-Wanderausstellung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV).
 
() neuer Name: "RAL-Gütezeichen energieeffizientes Gebäude"
Bisher hieß das RAL-Gütezeichen mit der Nummer 965 "Gütezeichen Niedrigenergie-Bauweise". Seit Februar 2010 zeichnet es als "Gütezeichen energieeffizientes Gebäude" Häuser mit besonderem energetischem Anspruch aus.
 
() Welche Farbe hat "utopisch" und wie bunt ist "kulturlos"?
Farben transportieren emotionale Botschaften. Aber ist Neid immer gelb, die Hoffnung immer grün und die Liebe nur rot? Mit dem Farbwörterbuch für Designer und Gestalter von Axel Venn liegt jetzt ein umfassendes Nachschlagewerk über die Farbigkeit der Begriffe vor.
 
() Ugly-Bath-Award: Gesucht wird Deutschlands hässlichstes Bad
Jedes dritte deutsche Bad ist nach Schätzungen der Bauwirtschaft älter als 20 Jahre und damit dringend modernisierungsbedürftig. Der Traum vom Wohlfühlbad muss aber keiner bleiben: Die Qualitätsinitiative "Deutsche Fliese" ruft zum Foto-Wettbewerb auf. Dem Gewinner winkt eine Modernisierung im Wert von 10.000 Euro.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE