Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.3.2010

()  Fünf Nominierte für den Velux Architekten-Wettbewerb 2010
Mit der Vorstellung der fünf Nominierten geht der Velux Architekten-Wettbewerb 2010 in die finale Runde. Prämiert werden realisierte Bauwerke und Baumaßnahmen, die sich auf besonders gelungene Weise mit dem diesjährigen Thema "Licht | Luft | Raum" auseinandersetzen. Die Einreichungen von Prof. Christine Remensperger, COAST Office Architecture, mann & nolte, team 51.5° architekten und luczak architekten schafften es in der Vorrunde, die Jury zu überzeugen.
 
() Luminale 2010: Hess bringt "Urban Sections" zum Leuchten
Parallel zur Weltleitmesse Light+Building in Frankfurt vom 11. bis 16. April findet wieder die Luminale statt. Die diesjährigen Themen sind Light + Sound, Light + Media sowie Light + E-Motion. Das Projekt "Urban Sections" will diese Facetten auf bemerkenswerte Weise zusammenführen. Es wurde von Architektur- und Innenarchitekturstudenten/-innen der Hochschule Darmstadt gemeinsam mit der Hess AG verwirklicht.
 
() Seminare "Spannbeton-Fertigdecken für Architekten und Bauingenieure"
Eine neue Runde ist eingeläutet: Die Fortbildungsveranstaltungen vom Bundesverband Spannbeton-Fertigdecken e.V. (BVSF e.V.) werden in Kooperation mit den Fakultäten Architektur und Bauingenieurwesen verschiedener Hochschulen unter dem Titel "Planen und Bauen mit Spannbeton-Fertigdecken" durchgeführt.
 
() 3. FBB-Symposium Fassadenbegrünung 2010 am 17.6. in Berlin
Zum dritten Mal veranstalten die FBB Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. das Symposium zur Fassadenbegrünung - dieses Mal findet es am 17.6.2010 in Berlin statt. Mitveranstalter sind dieses Mal die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) und der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF).
 
() Betriebskostenspiegel 2009 für das Abrechnungsjahr 2008
Mieter zahlen in Deutschland durchschnittlich 2,16 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten zusammen, kann die so genannte zweite Miete bis zu 2,91 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2008 vorgelegt hat.
 
() 10 Jahre EEG
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat in Deutschland eine weltweit einmalige Erfolgsgeschichte ausgelöst. Das erklären der Bundesverband Erneuerbare Energie und die Agentur für Erneuerbare Energien anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Gesetzes. Beide Organisationen zogen am 24.3. mit einer Branchenkonferenz in Berlin Bilanz und diskutieren die künftigen Anforderungen an das EEG.
 
() Bundesrat: Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Solarbranche stärken
Der Bundesrat hat in einer am 26.3. gefassten Entschließung den Deutschen Bundestag aufgefordert, die von den Koalitionsfraktionen vorgeschlagene einmalige zusätzliche Absenkung der Vergütung für Solarstrom zum 1. Juli 2010 auf höchstens zehn Prozent zu begrenzen.
 
() Finanzpolitik versus Umweltschutz durch erneuerbare Wärme?
"Die aktuelle Finanzpolitik ist auf dem besten Wege, die bisherige Erfolgsstory der erneuerbaren Energien zur Wärmegewinnung zunichte zu machen", kommentiert BDH-Präsident Klaus Jesse den bevorstehenden Förderstopp für umweltfreundliche Wärmegewinnung aus Sonne, Holz oder Umweltenergie (MAP) - siehe dazu auch Beitrag "Niedrigere Fördersätze im Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien" vom 7.3.2010.
 
() Kabinett beschließt Novelle der Immobilienwertermittlungsverordnung
Die Novelle der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) wurde am 24.3. vom Bundeskabinett beschlossen. Die ImmoWertV legt die Grundsätze zur Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken fest. Sie findet überall dort Anwendung, wo der Marktwert von Grundstücken oder Immobilien zu ermitteln ist. Anwender sind vor allem die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte, Sachverständige für die Grundstückswertermittlung, Banken und Versicherungen.
 
() Baurecht: Wer zahlt bei schlechtem Wetter und Winterschäden?
Der Winter 2009/2010 war hart: Nicht nur die Straßen sind vielerorts aufgefroren, sondern auch auf den Baustellen entstanden zahlreiche Schäden. Mit dem große Aufräumen ergibt sich die Frage nach der Verantwortung: Wer ist für die Schäden zuständig? Wer hätte Material und Bauwerk vor Beschädigung schützen müssen? Und schließlich: Wer kommt für die Bauzeitverzögerung durch Frost und Witterung auf?
 
() VPB-Gutscheine: Bautechnische Vertragsdurchsicht für private Bauherren
"Der VPB ist der älteste Verbraucherschutzverband im Bereich des privaten Bauens in Deutschland. Im 35. Jahr seines Bestehens schenkt der VPB allen angehenden Bauherren eine bautechnische Vertragsdurchsicht", erklärt Thomas Penningh, Vorsitzender des Verbands Privater Bauherren (VPB).
 
() Architekt versus GU: 10 Argumente für unabhängige Planer
Viele gewerbliche und private Auftraggeber betrauen Generalunternehmer, -übernehmer oder Bauträger mit den Komplettleistungen beim Bau ihrer Immobilie. Freiberufliche Architektur- oder Ingenieurbüros verlieren dadurch immer mehr Marktanteile.
 
() Ingenieurunternehmen trotzen der Krise
"Wir hatten mit starken Umsatzeinbrüchen gerechnet, aber es ist ganz anders gekommen: Die deutschen Ingenieurunternehmen trotzten der Krise mit höheren Umsätzen und Personalaufbau 2009. Aber auch der Blick der Planungsfirmen in die nähere Zukunft bleibt optimistisch" - dies sagte VBI-Hauptgeschäftsführer Dipl.-Ing. Klaus Rollenhagen anlässlich der Vorstellung der Ergebnisse der VBI-Konjunkturumfrage 2010.
 
() Baukonjunktur: Rekordkälte belastet Start in das Baujahr 2010
Die Rekordkälte belastet den Start in das Baujahr 2010: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, ist der baugewerbliche Umsatz im Bauhauptgewerbe im Januar um 20,3 Prozent eingebrochen. Die Produktion weist ein Minus von 19,2 Prozent auf.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE