Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.4.2010

Die Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge befinden sich in einem grundlegenden Strukturwandel. Demographische Veränderungen in der Bevölkerungs- und Altersstruktur führen zu Nachfrageverschiebungen, von denen Regionen und Kommunen unterschiedlich betroffen sind. Somit lassen sich für diese regional sehr unterschiedlichen Verhältnisse Lösungen nur in den Regionen selber entwickeln.

Um Regionen und Kommunen bei einer Anpassung der Daseinsvorsorgeleistungen zu unterstützten, veröffentlicht das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) den vorliegenden Leitfaden. Hierfür wurde für drei Modellregionen - die Landkreise Dithmarschen und Steinburg (Schleswig-Holstein), die regionalen Planungsregionen Mecklenburgische Seenplatte (Mecklenburg-Vorpommern) und Havelland-Fläming (Brandenburg) - eine integrierte, bereichsübergreifende Daseinsvorsorgeplanung entwickelt und in der Praxis getestet.

Der Leitfaden zur Daseinsvorsorgeplanung bietet einen umfassenden Überblick über die gesammelten Erfahrungen. Er informiert über die notwendigen Arbeitsschritte und illustriert diese durch viele gute Beispiele. So erhalten kommunale und regionale Akteure, Träger von Daseinsvorsorgeeinrichtungen aber auch interessierte Bürger wichtige Hintergrundinformationen über sinnvolle Organisationsmodelle, praktikable Methoden und geeignete Instrumente einer zukunftsfähigen regionalen Daseinsvorsorgeplanung.

Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des MORO-Forschungsprojekts "Regionalplanerische Handlungsansätze zur Gewährleistung der öffentlichen Daseinsvorsorge": bbsr.bund.de/.../Forschungsfelder/OeffentlicheDaseinsvorsorge

Wenden wir uns nun den schönen Dingen des Lebens zu:
  

()  Art Borders: großformatiges Wanddesign von Zaha Hadid
Ein Schritt auf dem Weg zu einem neuen urbanen Raum ist auch das Wanddesign von Zaha Hadid für die Marburger Tapetenfabrik, mit dem sie Sehgewohnheiten sprengt. Motive von bis zu 9,00 m Breite und 3,30 m Höhe, mit denen sie Räume quasi in Bewegung setzt, vervielfacht und verdichtet.
 
() Neue Tapetenkollektionen von Rasch auf der FAF
Mit sieben neuen Kollektionen präsentierte sich die Tapetenfabrik Gebr. Rasch auf der diesjährigen "Farbe - Ausbau & Fassade" (FAF).
 
() Textilglas-Wandbeläge: "Systexx by Vitrulan" gestartet
Als gestalterisches Element haben Tapeten große Bedeutung. Unausgeschöpft ist allerdings das funktionale Potential dieser Baustoffe. Vor diesem Hintergrund fiel auf der diesjährigen "Farbe - Ausbau & Fassade" (FAF) der Startschuss für ein neues Wandbelagsystem: "Systexx by Vitrulan".
 
() Erfurt-EcoVlies: Neues Zellulosevlies für nachhaltiges Sanieren
Erfurt hat sein Glattvlies-Sortiment um einen Ressourcen schonenden Wandbelag ergänzt: Erfurt-EcoVlies heißt das Neuprodukt und wurde als erstes Glattvlies mit dem TÜV-Siegel "Für Allergiker geeignet" ausgezeichnet.
 
() Vergolden oder CapaGold?
Eine Farbe, die einer Vergoldung rein optisch nahe kommt und echt anmutet, gab es noch nicht auf dem Markt. Jetzt hat Caparol eine hochwertige und wetterbeständige Effektbeschichtung vorgestellt, die einen Goldton besitzt, den man mit reinem Gold in Verbindung bringt: Capadecor CapaGold. Die Goldfarbe ist im Innen- und Außenbereich einsetzbar.
 
() Vom allergikergeeigneten Klimafeinputz bis zur Isolierfarbe
Brillux präsentierte auf der "Farbe - Ausbau & Fassade" seine Neuheiten interaktiv per Touchscreen. Diverse Themen wie "Renovieren ohne Nebenwirkungen" und "Schimmelbefall in Wohnräumen" wurden dem Besucher auf diese Art ausführlich erklärt.
 
() Ganz konsequent: AntiSchimmelsystem von Baumit vorgestellt
Schimmelige Wände und Ecken sind nicht nur ein optischer Mangel, ein Schimmelbefall muss immer auch als ein Gesundheitsrisiko eingestuft werden. Der fachgerechten Schimmelsanierung kommt damit eine sehr hohe Bedeutung zu. Dazu hat Baumit mit Bayosan AS AntiSchimmelsystem auf der "Farbe - Ausbau & Fassade" eine Produktneuheit zur Schimmelbeseitigung und Wand- und Deckensanierung vorgestellt.
 
() Dampfdiffusionsoffen: Neues/erstes Innendämmsystem von Sto
Schimmel vorbeugend, leicht zu verarbeiten und nicht brennbar: "StoTherm In Comfort“, das neue und erste  Innendämmsystem von Sto, dient der energetischen Sanierung von Gebäuden, die nicht von außen gedämmt werden können. Kern des neuen Innendämmsystems sind diffusionsoffene Perlite-Dämmplatten.
 
() Neue Farbtonkollektion von Weber-maxit
Pünktlich zur diesjährigen "Farbe - Ausbau & Fassade" hat Weber-maxit eine neue Farbtonkollektion auf den Markt gebracht. Alle Farbtöne sind harmonisch aufeinander abgestimmt und decken sowohl den mineralischen als auch den pastösen Bereich ab.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE