Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.4.2010

Wenn Sie diese Zeilen lesen, bin ich auf der Light+Building. Möglicherweise drücke ich mich bereits auf einer Pressekonferenzen bei Osram, Zumtobel oder KNX herum oder schlendere (selbstverständlich) zielorientiert durch die Messehallen. Ich will versuchen via twitter.com/bautweet regelmäßig über die Messe zu berichten.

Übrigens: Wir verwenden auf der Light+Building den HashTag #lb2010 und während der ACS #acs2010 (mittels HashTag können andere Twitter-Beiträge zum Thema gefunden werden - sofern die Autoren den gleichen HashTag verwenden). Die Light+Buildung selber twittert (vielleicht etwas) unter @Light__Building. Ansonsten wird es heute im Bauletter recht gemischt ...
  

() Brick Award 2010 geht nach Liechtenstein, Indien, Deutschland
Die Wienerberger AG, weltweit größter Ziegelproduzent und Nummer 1 bei Tondachziegel in Europa, verlieh am 8. April 2010 zum vierten Mal den mit insgesamt 21.000 Euro dotierten "Brick Award". 260 Projekte aus 32 Ländern wurden zum diesjährigen Wettbewerb durch Architekturkritiker eingereicht.
 
() CRH schließt das Dachziegelwerk Algermissen
Das Werk Algermissen der CRH Clay Solutions GmbH in Niedersachsen stellt in wenigen Monaten die Produktion der beiden Ziegeltypen Hohlziegel und Hohlfalzziegel ein. Bis zum Spätsommer wird das Werk geschlossen.
 
() VDE-Positionspapier zum Ambient Assisted Living
Deutschland schrumpft und altert. Bis 2025 wird die Zahl der über 80-Jährigen um 70 Prozent zunehmen. Kommunen müssen deshalb rasch umsteuern und altengerechte Wohn- und Infrastrukturangebote aufbauen. Die Ausrüstung von Häusern und Wohnungen mit "smarten" Assistenzsystemen und -geräten (Ambient Assisted Living, kurz AAL) ist eine wichtige Voraussetzung für ein sicheres und komfortables Wohnen auch im hohen Alter.
 
() Kein Lichtblick: Energiesparlampen im Test, aber ...
Auch nachdem herkömmliche Glühlampen nach und nach vom Markt genommen werden, können sich viele Menschen noch nicht mit Energiesparlampen als Ersatz anfreunden, weil ihr Licht als kalt oder farbverfälschend empfunden wird. Stiftung Warentest hat jetzt (Aprilheft 2010) 28 Energiesparlampen geprüft - und nur 3 für "gut" befunden!
 
() Erste Hauptverkehrsstraße mit LED-Straßenleuchten
Die Landgraf-Georg-Straße in Darmstadt wird bundesweit als erste Hauptverkehrsstraße mit LED-Straßenleuchten ausgerüstet. In einem ersten Schritt werden seit dem 9. April im Abschnitt zwischen Merck- und Holzstraße acht LED-Leuchten die alten Natriumdampfleuchten ersetzen.
 
() Sollte man nicht PV-Vergütungssätze regional differenzieren?
2009 hat sich der Ausbau der Photovoltaik in Deutschland verdoppelt. Solarkraftwerke mit einer Leistung von mindestens 3.806 Megawatt sind neu gebaut worden. Die meisten Anlagen sind in Bayern entstanden; hier gingen 1.485 Megawatt ans Netz, das entspricht einem Anteil von 39%. Über ihre Laufzeit von 20 Jahren wird alleine der Strom aus den neuen bayerischen Anlagen mit rund zehn Milliarden Euro vergütet werden. Photon schlägt daher in seiner aktuellen Ausgabe vor, die Vergütungssätze nach Bundesländern zu differenzieren.
 
() Erneuerbare Energien: Geschäftsklima-Index fällt auf 6-Jahrestief
Die Stimmung in der Regenerativen Energiewirtschaft ist im März 2010 regelrecht eingebrochen. Der Geschäftsklima-Index der Branche fällt auf 91,9 Punkte (Februar: 97,2) und damit auf das tiefste Niveau seit der Indexauflegung im Jahr 2004, teilte das IWR mit.
 
() Baupreisindex im Februar 2010: Wohngebäude +0,2% gegenüber Vorjahr
Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stieg der Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude (Bauleistungen am Bauwerk, einschließlich Umsatzsteuer) in Deutschland im Februar 2010 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 0,2%.
 
() Sekundäreffekte zerren an der Sicherung der Währungsstabilität
Auch nach der EZB-Zentralratssitzung am 8.4. wurde keine Veränderung in der Geldmarktpolitik bekanntgegeben. Damit wird eine Leitzinserhöhung durch die Euro-Notenbank 2010 immer unwahrscheinlicher. Das Dilemma für die Notenbanker wird gleichzeitig immer größer, da sie inzwischen nicht mehr nur die direkten Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise bekämpfen, sondern sich auch immer mehr Sekundäreffekte zeigen, die in der Zinspolitik und in der Sicherung der Währungsstabilität eine Rolle spielen.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE