Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.4.2010

()  Licht aus der Unterputzdose von Busch-Jaeger und Hadi Teherani
Eine neue Möglichkeit für die Lichtgestaltung in Gebäuden eröffnet das neue Busch-iceLight von Busch-Jaeger, entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Architekten und Designer Hadi Teherani. Ausgestattet mit LED-Technologie genügt Busch-iceLight eine ganz normale Unterputzdose.
 
() Batterielose Funktechnik (EnOcean) im JUNG Design
Die EnOcean-Technik hat Einzug gehalten in das JUNG-Schalterprogramm - und zwar in das AS 500- sowie das A- und LS-Programm.
 
() Funk-Display-Wandtaster zum Steuern von hundert Geräten
Mit der Zahl der Lichtquellen in den verschiedenen Wohnraumsituationen steigt auch die Anzahl der Schaltersysteme. Doch je mehr Schalter, desto unübersichtlicher sind auch deren einzelne Funktionen. Vor diesem Hintergrund hat die eQ-3 AG auf der Light+Building eine 4-fach-Tastwippe mit OLED-Display auf Funkbasis.
 
() Antibakterielles Schalterprogramm aus Kupfer
Ein antibakterielles Schalterprogramm aus Kupfer stellte Berker im Rahmen der Light+Building vor. Die Schalter und Steckdosen aus dem Arsys-Programm sind vorrangig für den Einsatz im Gesundheitsbereich und in öffentlich zugänglichen Gebäuden, wie Schulen oder Arztpraxen, gedacht.
 
() Brüstungskanal in Champagner mit Echtholz-Furnier?
Auch bei der Ausstattung von Büroräumen spielen Gestaltungselemente eine zentrale Rolle. Um Optik und Funktionalität eines Büros gemäß persönlichen Vorlieben und/oder der Firmenphilosophie in Einklang zu bringen, bietet Rehau seinen etablierten Brüstungskanal Signo aus Aluminium nun mit  Echtholzfurnier an.
 
() Neu: Kaiser-Schallschutzdose für Schallschutzwände
Elektroinstallationen in Schallschutzwänden müssen mit besonderer Sorgfalt ausgeführt werden, um diese nicht in ihrer schallhemmenden Funktion zu schwächen. Der Einsatz herkömmlicher Hohlwanddosen in Schallschutzwänden stellt eine erhebliche Schwächung des Schallschutzes dar. Das wollen die neuen Schallschutzdosen von Kaiser vermeiden.
 
() Elektroinstallations-Industrie stabiler als andere Branchen
Die deutschen Hersteller klassischer Elektroinstallationstechnik für Gebäude sind mit einem Umsatzminus von zehn Prozent auf 3,13 Mrd. Euro im Jahr 2009 besser durch die Krise gekommen, als die Elektroindustrie insgesamt mit minus 20 Prozent.
 
() Zoll versus Plagiate auf der Light+Building
20 Mitarbeiter des Hauptzollamts Darmstadt kontrollierten auf der Messe Light+Building in Frankfurt am Main Aussteller von Leuchten, Lampen und Installationsgeräten. Geprüft wurden Schutzrechtsverletzungen, insbesondere Verletzungen geschützter Designs der Originalhersteller. Das Ergebnis sind insgesamt zwölf Sicherstellungen, die 118 Produkte betrafen.
 
() Light+Building 2010 im Plus
Mehr als 180.000 Besucher (2008: 167.000) kamen zu der Light+Building; das ist ein Plus von rund acht Prozent gegenüber der Veranstaltung vor zwei Jahren. 2.177 Hersteller (2008: 2.173) aus aller Welt präsentierten unter dem Leitthema Energie-Effizienz auf einem ausgebuchten Messegelände ihre Neuheiten und Trends für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE