Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 31.5.2010

Egal, ob richtig oder schief, laut oder leise - Kinder, die singen, ziehen vielfältigen Nutzen daraus (z.B. können sie den European Song Contest gewinnen). Wissenschaftler sind überzeugt, dass Singen das Gehirn anregt und Sprache, Stimme und sogar das Immunsystem davon profitieren. Den meisten Kindern aber fehlt diese Erfahrung heute. Eine Studie der Universität Braunschweig zeigte, dass bereits Dreijährige große Hemmungen haben, allein vor anderen ein Lied vorzutragen. "Das ist bedauerlich, weil Singen eigentlich sehr lustvoll ist", sagt der Leiter der Studie, Professor Werner Deutsch, im Apothekenmagazin "BABY und Familie". Auch Eltern, die sich selbst nicht für begnadete Sänger halten, sollten mit ihren Kindern singen, die anderen sowieso. Hauptsache, sie amüsieren sich gemeinsam. Wenn es schief klingt, kann man darüber lachen; nie sollte man ein Kind deswegen tadeln oder sogar verlangen, dass es still sein soll. Eine Studie an der Universität Münster hat gezeigt, dass Kinder, die häufig singen, sich besser ausdrücken und sich auch stärker in andere Kinder einfühlen können. Zudem gaben und erhielten sie in ihrer Gruppe Unterstützung. Und wem das als Erfolg noch nicht reicht: Gesünder waren die kleinen Sänger auch. Und mit der Sonne im Herzen sowie der Mundorgel im Sinn wird es dann vielleicht auch etwas mit dem Sommer - den passenden Sonnenschutz, konstruktiver Art, haben wir heute im Bauletter:
  

()  Neue Planer- und Architektenplattform von Somfy
Unter somfy-objekte.de finden Planer und Architekten wichtige Informationen zur Bedeutung von Sonnenschutzsteuerungen in punkto Nutzerkomfort und Energieeinsparung. Außerdem erläutert die Internetseite, wie sich Beschattungstechnik intelligent in die gesamte Gebäudetechnik einbinden lässt.
 
() Elero-Software hilft bei Produktauswahl
Welcher der richtige Antrieb für eine Automatisierungslösung ist, hängt von vielen Faktoren ab. Bei einem Rollladen sind dies zum Beispiel Größe und Gewicht des Rollladens sowie Wellentyp. Bei einer Markise sind unter anderem die Breite der Anlage, die Ausladung und der Neigungswinkel entscheidend. Wer die richtige Entscheidung treffen will, muss entweder alle Faktoren analysieren und auswerten - oder er nutzt ein Tool wie das neue Antriebsberechnungsprogramm von Elero.
 
() Der erste "echte" KNX-Rohrmotor von Rademacher
Rademacher hat mit RolloTube X-Line einen Rohrmotor mit integrierter KNX-Intelligenz vorgestellt. Als erster seiner Klasse macht er einen externen KNX-Aktor überflüssig und ist laut Rademacher der bislang weltweit einzige "echte" KNX-Rohrmotor.
 
() Sonnenschutz- und Sonnennutzkonzepte mit windstabilen Raffstores
"Die simpelste Form des Sonnenschutzes sind Vorrichtungen, die Sonneneinstrahlung von einem Gebäude fernhalten," so die einfachste Definition wirksamer Maßnahmen. Nur passen simpelste Vorrichtungen nicht wirklich zu einer modernen, zeitgenössischen Architektur. Und damit stellt sich die Frage nach dem geeigneten Sonnenschutzsystem. Das Angebot ist groß, doch bei stark windexponierten und hohen Gebäuden (über zehn Etagen) gibt es nur wenige wirtschaftliche Alternativen.
 
() Tuchratgeber für textilen Sonnenschutz von Roma
Textiler Sonnenschutz ist ein ideales Instrument, um Haus- und Bürofassaden individuell zu gestalten sowie im Sommer die Kühllast zu senken. Konkrete Produkte wie beispielsweise der Zip-Screen von Roma bieten Planern dabei große Gestaltungsfreiheiten. Neben dem optischen Aspekt sollte jedoch auch die jeweilige bauphysikalische Wirkung beachtet werden ... und so hat Roma zur Unterstützung der Planer und Fachhandwerker einen gut strukturierten Ratgeber mit allen technischen Angaben herausgegeben.
 
() Mietmarkise (nicht nur) für Gastronomen
Attraktive Outdoor-Bereiche verlangen nicht selten erhebliche Investitionen: vom wetterfesten Mobiliar bis zum ansprechenden Sonnen- und Regenschutz. Gerade bei der Beschattung wird häufig am falschen Ende gespart. Statt sich für eine dauerhaft tragfähige Lösung zu entscheiden, setzt mancher Gastronom, Ladenbesitzer oder Gebäudebetreiber zunächst lieber auf herkömmliche Ausstattungen wie zum Beispiel preisgünstige Schirme, auch wenn dadurch oft kein optimal nutzbares Raumkonzept entsteht. Mit der neuen Gastro Sunrain Mietmarkise hat Leiner für solche Fälle eine Alternative geschaffen.
 
() Seitenmarkise von Markilux mit Schrägschnitt
Sie schützt vor unerwünschten Blicken, leichtem Wind und blendender Sonne - die Seitenmarkise markilux 790. In ihrer neuen Ausführung mit dem schrägen Schnitt der Tuchoberkante verfügt die Markise über einen Auszug von vier Metern und eine maximale Höhe von zweieinhalb Metern und eine Tuchschräge von rund 15 Grad.
 
() "Vaillant Förder-Wunder" weiter nutzen
Der Heiz-, Klima- und Lüftungstechnikspezialist Vaillant wird seinen Kunden die kostenlose Dienstleistung "Förder-Wunder" für Erneuerbare Energien und Mini-Kraft-Wärmekopplungsanlagen weiter anbieten - ungeachtet der Aussetzung des Marktanreizprogramms (MAP).

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE