Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.7.2010

Panoramafreiheit!! Zeche Zollverein muss fotografiert werden dürfen!!

Der Deutsche Journalisten Verband (DJV) hat als nicht hinnehmbar kritisiert, dass die Stiftung Zollverein Fotografen abmahnt, die Bilder der Zeche Zollverein auf ihren Internetseiten veröffentlichen. Den Hinweis auf eine angebliche Kostenpflichtigkeit einer Veröffentlichung von Bildern der Zeche, einem der bedeutendsten Industriedenkmäler der Welt, hält der DJV für geradezu grotesk. Es sei paradox, dass man einerseits das Bild einer weltoffenen europäischen Kulturhauptstadt-Region abgeben wolle, andererseits die Panoramafreiheit missachte.

"Es kann nicht sein, dass Fotografen, die in die europäische Kulturhauptstadt Region reisten, Angst haben müssen, auch die Zeche Zollverein zu fotografieren, da sonst Abmahnungen auf sie zukommen könnten", betonte die stellvertretende DJV Bundesvorsitzende Ulrike Kaiser. "Für uns ist klar: Es gilt auch im Fall der Stiftung Zollverein die Panoramafreiheit für Fotografen. Die Stiftung Zollverein kann diese nicht missachten", so Kaiser. Zudem sei das die schlechteste Öffentlichkeitsarbeit für den Standort Ruhrgebiet, die man sich vorstellen kann.

Kaiser wies darauf hin, dass die Zeche Zollverein mit Millionenbeträgen aus öffentlichen Mitteln finanziert worden sei. "Wie im Fall des Schlosses Sanssouci müssen Fotografen auch auf dem Gelände frei fotografieren dürfen. Das Haus- und Eigentumsrecht kann bei solchen aus öffentlichen Mitteln finanzierten und für die Öffentlichkeit gedachten Gebäuden und Flächen nicht geltend gemacht werden!" ... Wir bleiben im heutigen Bauletter zunächst bei ausgezeichneter Architektur, die gute Fotos verdient (haben wird):
  

()  Auslobungsstart zum Deutschen Fassadenpreis 2011 für VHF
Der Startschuss ist gefallen: die Auslobung zum Deutschen Fassadenpreis 2011 für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) läuft. Der renommierte Preis, dessen Auslober der FVHF e.V. in Berlin ist, richtet sich an Architekten und Bauingenieure, die herausragende Architektur mit VHF geplant und realisiert haben. Einsendeschluss ist der 1. November 2010.
 
() 10-mal Gold beim "best architects 11" Award
Die Gewinner des "best architects 11"-Award stehen fest. Zum fünften Mal trafen sich Vertreter der Architekturszene, um die besten Arbeiten aus 302 eingereichten Projekten auszuwählen. Nicht nur die Anzahl der Arbeiten war in diesem Jahr so hoch wie nie zuvor, auch das Niveau der Arbeiten soll deutlich höher gewesen sein.
 
() Architektur-Wettbewerb der Wüstenrot Stiftung entschieden
Attraktive Angebote für ein zeitgemäßes Wohnen in der Stadt sind gefragt. Der bundesweite Gestaltungspreis "Neues Wohnen in der Stadt" der Wüstenrot Stiftung zeigt aktuelle und beispielhafte Angebote aus ganz Deutschland. Ausgezeichnet wurden wegweisende und innovative Wohnbauten, die Nutzerorientierung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in vorbildlicher Weise realisieren.
 
() VELUX gewinnt Corporate Publishing Award
Der BCP Award ist der größte Wettbewerb für Corporate Publishing (journalistische und periodische Unternehmenskommunikation) in Europa. Die "Daylight & Architecture" überzeugte die Jury durch ihr Design und eine moderne, vielseitige Einbindung des Themas Tageslicht. Das vierteljährlich erscheinende Magazin entsteht in einer Velux Projektgruppe in Zusammenarbeit mit dem Institut für internationale Architektur-Dokumentation, dem Foto-Journalisten Torben Eskerod und dem Creative Director Bjørn Kusoffsky sowie dem Grafikdesigner Per Carlsson vom Stockholm Design Lab.
 
() Studie: Als Fördermöglichkeiten vor allem KfW-Mittel bekannt
Die Mehrheit der Deutschen kennt sich kaum mit Fördermöglichkeiten beim Immobilienerwerb aus. Wie die repräsentative Baugeldstudie 2010 des Vermittlers HypothekenDiscount zeigt, sind vor allem die gängigsten Unterstützungen wie KfW-Kredite und Wohnriester bekannt. Über finanzielle Unterstützung und preiswertes Bauland von Kommunen weiß jeder Dritte Bescheid (32,8 Prozent). Gerade noch jeder Fünfte ist informiert, wenn es um verbilligte Kredite vom Arbeitgeber (20,6 Prozent) und der Kirche (18,5 Prozent) geht.
 
() Konjunkturumfrage 2010 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau
Die Geschäfts- und Auftragslage der bayerischen Ingenieurbüros hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Auch den kommenden Monaten sehen die meisten Bauingenieure positiv entgegen. Das geht aus der Konjunkturumfrage 2010 der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau hervor, an der rund 400 Ingenieure und Ingenieurbüros aus dem Freistaat teilgenommen haben.
 
() Studie: Offene Protokolle sorgen für erfolgreiches integriertes Gebäudemanagement
Systeme zur Gebäudeautomation (GA) dienen der Überwachung, Steuerung und Regelung der technischen Gebäudeausrüstung, wie Heizung, Sicherheit und Beleuchtung. Offene Protokolle, wie BACnet oder LonWorks, erlauben eine Vernetzung der verschiedenen Gebäudeanlagen und können dadurch den durch Gebäudeautomationssysteme erbringbaren Nutzen maximieren.
 
() FM-Branchenreport 2010 in der Druckversion erschienen
Die Facility Management-Branche gilt mittlerweile als etabliert, sie wird jedoch weithin unterschätzt. Das mag auch daran liegen, dass bislang noch keine verlässliche Einschätzung zu ihrer volkswirtschaftlichen Bedeutung vorliegt. Daher hat sich das Institut für angewandte Innovationsforschung (IAI) e.V. an der Ruhr-Universität Bochum der Aufgabe angenommen, diese Lücke zu schließen. Die Studie liegt nun in der Druckversion vor.
 
() Bauindustrie: "Frauen fördern ja - aber ohne gesetzliche Quote"
"Frauen in Ingenieurberufen zu fördern wird von der Deutschen Bauindustrie breit unterstützt; eine gesetzliche Frauenquote lehnen wir aber ab." Dies erklärte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper, am 22.7. in Berlin. Knipper reagierte damit auf die Forderung der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex "Cromme-Kommission", nach einer gesetzlichen Frauenquote in Aufsichtsräten und Vorständen.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE