Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 1.9.2010

Deutschen Bergwerken droht frühere Schließung

Alle reden aktuell über Atomkraft, wir heute heute dagegen über Steinkohle ... und im weiteren Verlauf über alternative Energien. Steinkohle: Deutsche Steinkohlebergwerke müssen möglicherweise schneller stillgelegt werden als geplant. Dies sei der Fall, wenn der von der EU-Kommission beschlossene Vorschlag, unrentable Bergwerke spätestens zum Oktober 2014 zu schließen, in der aktuellen Fassung in Kraft tritt, erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/2773) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (17/2702).

Der vorliegende Verordnungsentwurf reiche nicht aus, um den im Jahr 2007 national vereinbarten und geplanten Auslaufprozess auf EU-Ebene abzusichern, schreibt die Regierung. Dieser Auslaufprozess sehe vor, den subventionierten Steinkohlebergbau bis Ende 2018 sozialverträglich zu beenden.

Die Bundesregierung sei im Vorfeld von der EU-Kommission nicht ”offiziell“ über den Verordnungsentwurf informiert worden, heißt es in der Antwort. Auf Arbeitsebene seien Entwürfe bekannt geworden, die in keinem Fall das Enddatum 2014 enthalten hätten. ”Die Bundesregierung prüft gegenwärtig den Verordnungsvorschlag der EU-Kommission“, heißt es. Hinsichtlich des weiteren Vorgehens sei auch zu berücksichtigen, dass eine pauschale Ablehnung des Verordnungsvorschlag der EU-Kommission im Rat zufolge hätte, dass ab 1. Januar 2011 das allgemeine Beihilferecht zur Anwendung käme. Die Beihilfegewährung an den deutschen Steinkohlebergbau wären dann bereits zu diesem Zeitpunkt grundsätzlich in Frage gestellt, betont die Regierung. ... und nun zu den Alternativen:

Flachkollektoren mit Folien: Ökonomische Alternative zu Röhrenkollektoren?
Flachkollektoren müssen bei Betriebstemperaturen zwischen 70 und 120°C wirksamer, leichter und kostengünstiger werden. Nur so werden sie für eine breite Anwendung in der solaren Kühlung, solaren Nahwärme und in der solaren Prozesswärmeerzeugung attraktiv. Das BINE-Projektinfo "Kunststoff-Folie isoliert Flachkollektor“ (08/10) berichtet über die Forschung an Alternativen.

Kampagne für Heizungsmodernisierer: Westfa sucht das Sonnenhaus
Unter dem Motto "Westfa sucht das Sonnenhaus" hat die Hagener Westfa GmbH eine Kampagne für Hausbesitzer und Heizungsmodernisierer gestartet, bei der das Unternehmen die weltweit erste 100%ige Solarkomplettheizung "Therma exklusiv" im Wert von 35.000 Euro vergibt. Bewerbungsschluss ist Mittwoch, 20. Oktober 2010.

2010 gegründete eds GmbH verschreibt sich der Energiekostenreduzierung
"Effizienz ist unser Anspruch", so lautet der Leitsatz der 2010 gegründeten eds GmbH, die sich mit ihren Produkten Ecomulti, Ecofresh und Ecocontrol der "Energiekostenreduzierung durch maximale Effizienz" verschrieben hat. Dabei setzt man auf Inverter-geregelte Wärmepumpen, kombiniert mit dem neuartigen, multifunktionalen Pufferspeicher Ecomulti 600.

Volkswärmepumpe® von Dimplex
Die Energiekostenbelastung eines Haushalts lässt sich u.a. mit einer Wärmepumpe erheblich reduzieren. Für manche Bauherren und Modernisierer stellen die etwas höheren Anschaffungskosten jedoch häufig ein Hindernis dar. Der Wärmepumpenspezialist Dimplex präsentiert deshalb nun mit der neuen "Volkswärmepumpe®" eine preisgünstige Alternative, die die Entscheidung für das umweltfreundliche Heizsystem attraktiver machen soll.

BINE-Projektinfo: Erdsonden, Energiepfähle und Bodenabsorber im Betrieb
Das oberflächennahe Erdreich und Bauteile im Gründungsbereich lassen sich zum Heizen und Kühlen von Bürogebäuden nutzen. Neben einer genauen Auslegung und sorgfältigen Ausführung bestimmt der Gebäude- und Anlagenbetrieb über Effizienz und Wirtschaftlichkeit dieser Systeme. Doch der läuft selten auf Anhieb wie geplant. Das BINE-Projektinfo "Erdwärme für Bürogebäude nutzen" (07/10) stellt die Erfahrungen mehrerer Betriebsanalysen vor.

Graphit-Brennwert-Wärmetauscher für Pelletskessel
Energieeffizienz ist das zentrale Element moderner Heizungstechnik. Nach der Einführung der Brennwerttechnik für Pelletskessel will ÖkoFEN nun den Wirkungsgrad von Pelletsheizungen durch Brennwert-Wärmetauscher aus Graphit weiter verbessern.

Windhager zahlt bis zum 31.12.2010 Klimaschutz-Förderung
Wie schon im vergangenen Jahr unterstützt Windhager auch 2010 den Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger mit einer Klimaschutz-Förderung in Höhe von 200 Euro.

1. VDI-Fachkonferenz "KWK in Wohn- und Gewerbegebäuden" am 8.+9.11.
KWK-Geräte kleiner Bauart sind zur dezentralen Energieerzeugung für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern, Nichtwohngebäuden und Gewerbeimmobilien konzipiert. Diese Systeme unterschiedlichster Technologien arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung und produzieren mit hohem Wirkungsgrad gleichzeitig Wärme und Strom.

Neuer Förderratgeber vom BDH erschienen
Viele Förderangebote zur Heizungsmodernisierung wurden jüngst erheblich umstrukturiert. Hier den Durchblick zu behalten fällt schwer. Den aktuelle Stand der Angebote fasst der jetzt erschienene "Leitfaden Förderprogramme" des Deutschen Heizungsindustrieverbandes BDH zusammen.

Sto lobt Lotusan-Fassadenpreis aus
Mit dem "Lotusan-Fassadenpreis 2010" will Sto besonders gelungene Objekte prämieren, die mit Lotusan-Putz oder -Farbe umgesetzt wurden. Eine unabhängige Jury bewertet die Einsendungen mit Blick auf gestalterische Qualität, Alter, allgemeinen Zustand und Dämmstandard. Fachhandwerker können sich bis Jahresende online oder postalisch bewerben. Die Preisvergabe erfolgt im Frühjahr 2011.

 

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE