Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 16.11.2010

Selbst ist der Mann – zumindest in den eigenen vier Wänden

Selbst ist der Mann - und das zeigt sich vor allem, wenn es um das Renovieren der eigenen vier Wände geht. Nach einer Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins "Men's Health" (siehe auch Ausgabe 12/2010, EVT 10.11.2010) verzichtet die große Mehrheit der deutschen Männer vor allem beim Streichen auf Fachleute: 91 Prozent der insgesamt 1608 Umfrage-Teilnehmer nehmen lieber selbst den Pinsel in die Hand. Der Anschluss von Lampen steht mit 83 Prozent an zweiter Stelle der Renovierungs-Hitliste. 66 Prozent tapezieren zudem gerne, 62 Prozent schließen die Waschmaschine selbst an und 54 Prozent verlegen auch einen neuen Teppichboden ohne fachmännische Hilfe. Nur 5 Prozent räumten ein, nie selbst Renovierungsarbeiten zuhause zu erledigen.

Bei den Arbeiten geht selbstverständlich nicht alles perfekt. Mehr als die Hälfte der Heimwerker verletzt sich bei seinen Arbeiten. Aber der Notarzt muss deswegen nur sehr selten anrücken. Mehrtägige Krankenhausaufenthalte in Folge der Heim-Arbeitsunfälle gibt es fast nie.

Ein Fachmann wird von den Self-made-Männern in Deutschland nur für besonders schwierige oder gefährliche Tätigkeiten in der Wohnung gebraucht. So vertrauen 68 Prozent lieber auf einen Profi, wenn eine Heizung installiert werden muss. 34 Prozent lassen Fliesen von einem dafür ausgebildeten Handwerker verlegen, 33 Prozent rufen einen Elektriker, wenn Steckdosen angeschlossen werden müssen und 23 Prozent verzichten beim Parkettverlegen auf einen eigenen Einsatz, weil ein Fachmann das besser kann. ... Also fangen wir heute mal mit ganz leichten Arbeiten an - Vorhänge aufhängen und Tapezieren zum Beispiel:

  

Antibakterieller Vorhangstoff schützt vor Ansteckung mit Keimen
Durch die Verwendung von Vorhängen, die eine antibakterielle Wirkung entfalten, kann das Übertragungsrisiko von Keimen von vorne herein deutlich reduziert werden. Der antibakterielle Wirkmechanismus von Drapilux-Vorhangstoffen wird durch Silberionen erzielt, die auf Keramikträgern als Polymere in der Molekularstruktur der Faser fixiert sind.

Erste Relieftapete ohne Weichmacher von Sto
Als erste weichmacherfreie Relieftapete führt Sto aktuell StoTap Infinity in zehn verschiedenen Dessins in den Markt ein. Die hoch widerstandsfähige Tapete gehört der Brandwiderstandsklasse B1 an. Durch weichmacherfreie Kleber sowie Farben ist der Wandaufbau komplett schadstofffrei möglich - und so auch für Allergiker geeignet.

Design- und Motivtapeten nach Maß
Schlichte, weiße Raufaser ist für viele langweilig und out: Die neue Internet-Plattform von Monofaktur präsentiert vor diesem Hintergrund Designtapeten in frechen Farbkombinationen, mit raffinierten Mustern sowie anspruchsvollen Motiven. Das Besondere: Der Kunde selbst entscheidet, welchen Ausschnitt er für seine eigenen vier Wände produzieren lässt - in der zentimetergenau passenden Größe.

Kalkputze und -farben auf Sumpfkalkbasis - wirksam bei Schimmel
Gerade in der so genannten Übergangszeit ist die Gefahr von Schimmelpilzbefall besonders groß: es wird weniger ausgiebig gelüftet, häufig jedoch noch nicht durchgehend geheizt - so kann sich feuchte Luft sehr leicht in Wohnungen festsetzen. Je feuchter Räume wiederum sind, desto besser kann Schimmel gedeihen. Unter anderem Kalkputze und -farben gelten aber als ein probates Mittel im Kampf gegen Schimmel - ohne die Chemiekeule schwingen zu müssen.

Gelegentliche Begehung erlaubt: URSA Dachgeschossfilz
Speziell zur fachgerechten Dämmung oberster Geschossdecken mit nur gelegentlicher Nutzung oder Begehung hat URSA daneben einen Dämmfilz entwickelt, der neben hoher Dämmleistung auch ein Betreten zu Wartungszwecken ermöglicht: URSA Dachgeschossfilz DGF 35/R.

VacuPads dämmen Innenwand, Dach und Kellerdecke mit Vakuum
Mit Isover VacuPad 007 beschreitet der Isover Neuland und führt jetzt ein eigenes Vakuum-Dämmsystem ein. Das VacuPad 007 bietet eine Wärmeleitfähigkeit λ = 0,007 W/mK und ist damit sehr viel besser als alle herkömmlichen Dämmstoffe.

Allg. bauaufsichtliche Zulassungen für Regupol Estrichdämmung verlängert
Die allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für die Regupol Estrichdämmbahnen Regupol BA und Regupol E48 von BSW wurden vom DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) für weitere fünf Jahre verlängert.

ERGO: Calciumsulfat-Fließestrich auf Hohlboden
Auf einem früher als Parkplatz genutzten Gelände entstand der dritte Erweiterungsbau für die Hauptverwaltung von ERGO in Düsseldorf. CEMEX Deutschland liefert für das Projekt rund 500 Kubikmeter Calciumsulfat-Fließestrich, das entspricht knapp 12.000 Quadratmeter Estrichfläche. Wie in modernen Bürogebäuden üblich, wurde die Fußbodenkonstruktion als Hohlboden geplant.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE