Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.1.2011

Haiti-Hilfe: Sean Penn klagt über “Gutmenschen mit Helfersyndrom”

Ein Jahr nach dem schweren Erdbeben von Haiti erhebt Hollywoodstar Sean Penn schwere Vorwürfe gegen Hilfsorganisationen und die internationale Staatengemeinschaft. Versprochene Hilfsgelder blieben aus, und viele Helfer würden lieber Almosen verteilen als dringend benötigte Häuser zu bauen, sagte der Schauspieler, der in Port-au-Prince selbst ein Obdachlosencamp betreibt, im Interview im neuen stern (Ausgabe vom 5.1.).

Bei der Geberkonferenz Ende März 2010 hätten mehrere Staaten und Organisationen Haiti rund zehn Milliarden Dollar zugesagt, "von diesem Geld ist bisher kaum etwas im Land angekommen", kritisiert Penn im stern. "Wenn diese Staaten ihr Geld wie versprochen gegeben und dafür gesorgt hätten, dass jeder Haitianer sauberes Wasser erhält, wenn die hierher gekommen wären, Leitungen verlegt und Filtersysteme installiert hätten, dann hätten wir heute keine Cholera-Epidemie."

Neben den USA zähle auch Deutschland zu den Ländern, deren versprochene Wiederaufbauhilfe ausbleibe. "Ist das nicht unfassbar?", empörte sich Penn im Gespräch mit dem Magazin. Die Korruption in Haiti dürfe kein Hinderungsgrund sein, dringend benötigte Gelder auszuzahlen. "Ist es uns denn keine fünf Millionen wert", die vielleicht in falsche Hände geraten, "wenn wir mit dem Großteil des Geldes Kläranlagen und Wasserleitungen bauen und Kinder vor der Cholera bewahren?"

Auch Hilfsorganisationen greift der Hollywoodstar scharf an. Statt Jobs für die Einheimischen zu schaffen und Häuser zu bauen, würden viele Helfer lieber weiterhin Essen verteilen. Ein Jahr nach dem Beben sähen "die meisten Camps immer noch fast so aus wie damals. Sie sind zum Symbol des Scheiterns der Aufbauhilfe geworden", sagte Penn im stern-Interview. Einigen Leuten gehe es darum, den Gutmenschen zu spielen und ihr Helfersyndrom auszuleben. Es sei aber "die verdammte Aufgabe der Organisationen, den Einheimischen Jobs zu verschaffen. Und nicht den vielen Freiwilligen, die sich gut fühlen wollen, indem sie hier helfen".

Sean Penn selbst betreibt mit seiner Organisation JP HRO ein Camp für 55.000 Menschen, das als vorbildlich gilt. Von der Internationalen Organisation für Migration wurde er gebeten, die Verantwortung für ein weiteres Camp mit 5000 Obdachlosen zu übernehmen. ... Kommen wir zurück in unsere heile Welt:
 

Für Hauseigentümer relevante Steueränderungen
Zum Jahreswechsel 2010/2011 hat es zahlreiche Steueränderungen gegeben. Auf die folgenden Änderungen für private Hauseigentümer weist aktuell der Verband Haus & Grund hin.

KfW-Förderung von einzelnen Sanierungsmaßnahmen ab 1.3.
Die KfW Bankengruppe will ab 1. März 2011 neben umfassenden Sanierungen auch wieder einzelne energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen fördern, die der Energiebilanz eines Wohngebäudes zugute kommen - wie Dämmung, Austausch der Fenster oder Erneuerung der Heizungsanlage.

DAM Preis für Architektur in Deutschland 2010 geht nach Berlin
Der Wiederaufbau des Neuen Museums auf der Museumsinsel in Berlin hat den DAM Preis für Architektur in Deutschland 2010 gewonnen. Der herausragende Bau von David Chipperfield Architects (Berlin) in Zusammenarbeit mit Julian Harrap (London) überzeugte die Jury insbesondere durch seinen sensiblen Umgang mit dem beschädigten historischen Baubestand und das hohe Niveau der zeitgemäßen Gestaltung.

Begrenzt: Dokumentationen zum Stahl-Architekturpreis und Nachwuchspreis 2010
Zu dem “Preis des Deutschen Stahlbaues 2010“ und dem “Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010“ sind Dokumentationen erschienen, die aktuell in begrenzter Stückzahl kostenfrei erhältlich sind.

Handelsblatt-Stahlmarkt: Stahlboom in Zeiten hoher Rohstoff-Preise
Mit einer prognostizierten Rohstahlproduktion von etwa 44 Millionen Tonnen im Gesamtjahr 2010 hat die deutsche Stahlindustrie den Einbruch aus den Jahr 2009 schneller überwunden als erwartet. Angesichts eines gesamtwirtschaftlichen Aufschwungs, guter konjunktureller Aussichten bei den wichtigsten Kundenbranchen und moderater Lagerbestände geht die Wirtschaftsvereinigung Stahl für 2011 von einer weiter steigenden Stahlkonjunktur aus. Getrübt werden die guten Aussichten allerdings durch einen massiven Anstieg der Rohstoffkosten.

Trotz Wintereinbruchs weniger als 100.000 arbeitslose Bauarbeiter
Nach der Veröffentlichung der Dezember-Arbeitsmarktzahlen durch die Bundesagentur für Arbeit stellte der Vizepräsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Frank Dupré in Berlin fest: "Seit Einführung des Saison-Kurzarbeitergeldes im Jahre 2006 geht die Winterarbeitslosigkeit im Baugewerbe kontinuierlich zurück. Trotz des harten Winters wurde im Dezember 2010 die Schwelle von 100.000 Arbeitslosen im Bauhauptgewerbe erstmals unterschritten."

Bundesanzeiger Verlag warnt vor unlauteren Angeboten und Bescheiden
Der Bundesanzeiger Verlag warnt vor Angeboten und Bescheiden über Registereintragungen für Unternehmen im Unternehmensregister sowie im Zusammenhang mit Veröffentlichungen im elektronischen Bundesanzeiger.

Felix Pakleppa neuer Hauptgeschäftsführer des ZDB
Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes startet mit neuem Hauptgeschäftsführer in das Jahr 2011: Rechtsanwalt Felix Pakleppa trat am 1. Januar 2011 seinen Dienst an.

Generationswechsel bei Bette
Am 1. Januar 2011 hat Thilo Constantin Pahl seine Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter bei dem Delbrücker Unternehmen Bette GmbH & Co. KG aufgenommen.

"Tag des deutschen Fertigbaus" am 29. Mai 2011
Auch in diesem Jahr gibt es wieder "Fertigbau zum Anfassen": Für Sonntag, 29. Mai 2011, lädt die Fertighausbranche zum "Tag des deutschen Fertigbaus" ein.

Massa Haus erzielt bestes Geschäftsjahr seit Firmengründung
Mit 2.365 verkauften Häusern ist es Massa Haus 2010 offenbar gelungen, das beste Geschäftsjahr seit der Firmengründung zu schreiben. Zudem präsentiert sich der deutsche Ausbauhaushersteller mit einem neuen Logo und will sich mit dem ebenfalls neuen Slogan "massahaus - entdecke dich neu" künftigen Herausforderungen stellen.

ACS erreicht 30,34 Prozent der Anteile an HOCHTIEF
ACS hat heute (4.1.2011) bekannt gegeben, dass sie über 30 Prozent der Anteile an HOCHTIEF erreicht hat.

 

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE