Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 8.2.2011

forsa-Umfrage zur Ambiente: 90 Prozent der Deutschen sind bereit mehr Geld für Qualität auszugeben

Für viele Deutsche darf es wieder ein bisschen mehr sein: Mehr Qualität, Design und Nachhaltigkeit. Und sie sind bereit, dafür auch mehr zu bezahlen. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage zur Ambiente (11.-15.2.2011) im Auftrag der Messe Frankfurt. Demnach sind 90 Prozent der Deutschen bereit, für Qualität und hochwertige Produkte wieder mehr Geld auszugeben. Vier von zehn Deutschen würden sogar deutlich mehr ausgeben. "Die Aussteller der Ambiente bestätigen uns, dass die Verbraucher aktuell ihre Zurückhaltung aufgeben und vermehrt hochwertige Produkte kaufen", unterstreicht Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt, die Umfrageergebnisse. "Das zeigt uns: Die Konsumbremse ist gelöst."

In der Umfrage hat sich die Produktgestaltung neben der Qualität als entscheidendes Verkaufsargument herausgestellt: So achten 88 Prozent der Deutschen beim Kauf einzelner Produkte auf gutes Design. Zudem gaben 87 Prozent der Befragten an, dass Konsumgüter durch besonderes Design zu einem großen Erfolg werden können.

Eine ansprechende Formgebung und Qualität reichen heute jedoch längst nicht mehr aus, um Kunden vom Kauf zu überzeugen. Güter müssen auch nachhaltig produziert sein. So achten 60 Prozent der Deutschen heute mehr darauf, ob die gekauften Produkte ökologisch und sozialverträglich produziert worden sind. 70 Prozent der Befragten würden für ein Produkt sogar mehr bezahlen, wenn es besonders ressourcenschonend hergestellt wurde. "Diese Zahlen zeigen das gestiegene Bewusstsein der Menschen für nachhaltig produzierte Güter", sagt Detlef Braun. "Wer dieses veränderte Kundenbedürfnis ignoriert, wird in Zukunft Schwierigkeiten haben, selbst qualitativ hochwertige Produkte zu verkaufen."

Wenn am 11. Februar die bedeutendste Konsumgütermesse der Welt startet, wird es sich zeigen, mit welchen Konzepten die Firmen auf die Wünsche der Kunden reagieren. Dabei hat sich die Ambiente offensichtlich auch zu einem Spiegel der Konjunkturlaune entwickelt. Die positive Grundstimmung innerhalb der gesamten Konsumgüterbranche bestätigt auch die Wirtschaftsprognose der Bundesregierung. Danach erwartet Bundeswirtschaftsminister Brüderle im Jahresdurchschnitt 2011 einen Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts von 2,3 Prozent. Dieser Aufschwung wird auch die Konsumgüterbranche stärken.

Zur Vervollständigung: Die Ambiente findet vom 11. bis 15. Februar in Frankfurt am Main statt. Zur weltweit wichtigsten Konsumgütermesse erwartet die Messe Frankfurt in diesem Jahr 4.383 Aussteller aus 86 Ländern und über 133.000 Besucher. ... Und damit die Wohnaccessoires  (und der Nippes) aus Frankfurt sich in heimischer Umgebung entfalten können, kümmern wir uns heute um dichte und dämmende Häuser ... vorrangig Dächer:
  

  "URSA EnEV kompakt" aktualisiert und erweitert
Nach wie vor liegt im Altbau das größte Energie-Einsparpotenzial. Aus diesem Grund wurde die speziell für die EnEV-Anforderungen an Altbauten konzipierte Broschüre "URSA EnEV kompakt" aktualisiert und erweitert.

  Pavatex-Broschüre über die Vorteile von Dämmstoffen aus Holzfasern
Die neue Broschüre "Bauen und Wohnen mit der Natur" von Pavatex beschreibt die Vorteile von Dämmstoffen aus Holzfasern gegenüber anderen Dämmmaterialien. Sie stellt dar, wie sich Holzfaserplatten über ihre gesamte Lebensdauer in ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht verhalten.

  Aerorock UD: Aerowolle für die raumsparende Untersparrendämmung
Die nachträgliche energetische Ertüchtigung von Steildächern mit geringen Sparrenhöhen, die bisher nur sehr begrenzt von innen oder mit erheblichem Aufwand von außen gut gedämmt werden konnten, bekommt eine neue Option: Durch die Kombination einer klassischen Zwischensparrendämmung mit der zur BAU vorgestellten Untersparren-Verbundplatte "Aerorock UD" von Rockwool sollen sich auch diese Dächer zu einer wärmenden Hülle gemäß EnEV 2009 wandeln können.

  G3 touch: Isovers sanfte neue Mineralwolle
Auf der BAU hat Isover u.a. die neue Mineralwolle G3 touch vorgestellt. Der Dämmstoff erweist sich im Vergleich zu der bisherigen Isover-Glaswolle als hautfreundlicher und angenehmer für die Nase. Neben "Soft-touch"-Oberfläche und "Flausch-Fasern" soll ein optimiertes Bindemittel zu den angenehmen Eigenschaften beitragen ... für die das Unternehmen aus Ludwigshafen eine plakative Bildsprache gefunden hat.

  Neuer Doppel-Dichtstoff von Isover als Universal-Lösung
Für luftdichte Anschlüsse von Dampfbremsen auf bauüblichen Untergründen hat Isover in München Vario DoubleFit als eine universelle Lösung vorgestellt. Das Produkt besteht aus zwei spezialisierten und eigenständigen Dichtstoffen, die in einem schwarz-gelben Strang aus der Kartusche kommen. Vario DoubleFit ersetzt den bisherigen Dichtstoff Vario DS.

  Anschlüsse durchdringender Bauteile luftdicht zupinseln
Zur BAU hat Puren auch aus dem Bereich Steildachdämmung eine Neuheit mit nach München gebracht: Das etablierte Vollflächen-Dämmelement Puren PUR Unterdach der WLS 024 erhält ab sofort eine hochwertige, diffusionsoffene Unterdachbahn und ist damit wind-, regen- und wasserdicht - auch bei Unterschreitung der Regeldachneigung.

  Puren PUR Unterdach: Steildachdämmung mit wasserführender Kaschierung
Zur BAU hat Puren auch aus dem Bereich Steildachdämmung eine Neuheit mit nach München gebracht: Das etablierte Vollflächen-Dämmelement Puren PUR Unterdach der WLS 024 erhält ab sofort eine hochwertige, diffusionsoffene Unterdachbahn und ist damit wind-, regen- und wasserdicht - auch bei Unterschreitung der Regeldachneigung.

  Würth erweitert Systemgarantie für Luft- und Winddichtprodukte
Mit der neuen 10-jährigen Systemgarantie für Luft- und Winddichtprodukte wie Unterdeck- und Unterspannbahnen, Dampfbremsen und -sperren sowie den entsprechenden Klebeprodukten geht Würth neue Wege und bezieht die Kosten für Materialausbau und -wiedereinbau in die Garantieleistung mit ein.

  Tyvek Pro Plus als Unterspann- sowie Unterdeckbahn einsetzbar
Mit der Tyvek Pro Plus hat DuPont eine neue Abdichtungsbahn für das geneigte Dach und die Fassade vorgestellt, die sowohl als Unterspann- wie auch als Unterdeckbahn eingesetzt werden kann - wahlweise mit und ohne integriertem Klebeband. Über die gesamte Produktdicke gilt sie als wasserdicht (W1 nach EN 1928) und gleichzeitig mit einem sd-Wert von 0,015 m als hochdiffusionsoffen (EN ISO 12572).

  Doppelt geklebt hält besser: Weitere Unterdeckbahnen von Koramic
Mit neuen systemgeprüften Unterdeckbahnen und Zubehörkomponenten erweitert Wienerberger, Produktbereich Koramic, sein nicht keramisches Zubehörsortiment KoraTech: Classic 2S und Premium 2S runden das Angebot an Unterdeckbahnen neben den drei diffusionsoffenen Unterdeckbahnen Classic, Classic S und Premium S nach oben hin ab.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE