Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.3.2011

neu/neu: WELL - Water Efficiency Label von EUnited Valves
Energieeffizienz und Ressourcenschonung sind auch oder gerade bei gebäudetechnischen Produktangeboten weltweit immer entscheidendere Qualitäts- und damit Kaufkriterien. Vor diesem Hintergrund wollen mit dem Klassifizierungssystem "WELL" (Water Efficiency Label) namhafte Hersteller gerade auch im internationalen Vergleich neue Maßstäbe setzen. Parallel dazu tragen europäische Armaturenproduzenten mit der Gründung des Verbandes EUnited Valves der im politischen Raum zunehmenden Globalisierung Rechnung.

Erste Produkte von Schell, die nach WELL klassifiziert sind
Der Armaturenhersteller Schell ist Gründungsmitglied der europäischen Initiative EUnited, die das Klassifizierungslabel WELL (Water Efficiency Labelling) entwickelt hat, ... und handelte konsequent: Zur ISH wurden die ersten Produkte vorgestellt, die nach dem neuen Label gekennzeichnet sind.

Franke-Selbstschlussarmaturen erfüllen DVGW- und WELL-Anforderungen
Wie Franke auf der ISH mitgeteilt hat, stimmen die Aquamix und Aqualine-Armaturen der Linien "Classic" und "Style" mit den Anforderungen von DVGW W 574 und W 270, DIN EN 816 und BGA KTW überein. Außerdem wurden sie nach erfolgreicher Baumusterprüfung nach dem neuen Water Efficiency Label (WELL) in der Kategorie "Public" klassifiziert.

Neuer Produktkatalog: Professionelle Sanitärtechnik made by Franke
Pünktlich zur ISH hat Franke Aquarotter einen neuen Produktkatalog vorgelegt. Unter dem Titel "Professionelle Sanitärtechnik" stellt der Ludwigsfelder Systemanbieter sein gesamtes Produktprogramm vor. Franke Aquarotter bietet Wassermanagementsysteme, moderne Armaturentechnik und hochwertige Sanitärraumausstattungen für den gewerblichen, öffentlichen und halböffentlichen Einsatz.

Neue Kompaktarmaturenserie für Waschplätze
Mit der neuen Armaturenserie "Modus" will Schell eine Brücke zwischen hochwertiger Armaturentechnologie und attraktiver Preisgestaltung schlagen. Das Ziel dieser Entwicklung, die Schell erstmals zur ISH 2011 zeigte: Architekten, Fachplaner, Investoren und Facility Manager sollen die gestiegenen Hygienewünsche in öffentlichen und gewerblichen Sanitärbereichen leichter erfüllen können.

Sensor-Armaturen passend zur dezentralen Warmwasserversorgung
Keime und Krankheitserreger lauern überall. Regelmäßiges Händewaschen ist daher wichtig. Aber selbst hier besteht die Gefahr der Ansteckung. Was nützt ausgiebiges Händewaschen, wenn dabei die Armaturen angefasst werden, auf denen die Vorher-Benutzer ihre Spuren hinterlassen haben. Berührungslose Sensor-Armaturen lösen das Problem - ob als Ausführung für den drucklosen oder den druckfesten Betrieb. Die elektronischen Waschtisch-Einlochbatterien von Stiebel Eltron kommen zudem mit einer normalen Steckdose aus.

Neue Klein-Durchlauferhitzer von AEG Haustechnik
AEG Haustechnik hat sein Programm wandhängender Warmwasserbereiter um den elektronischen Klein-Durchlauferhitzer MTE ergänzt, der sich leicht in die Waschplatzgestaltung integrieren lässt.

Neue Klein-Durchlauferhitzer von Clage
Clage hat sich auf die Herstellung von energiesparenden Durchlauferhitzern spezialisiert und präsentierte auf der ISH elektronische Durchlauferhitzer, die speziell für die Anwendungen Handwaschbecken, Küchenspüle oder Badversorgung konzipiert wurden. Als Neuheit wurde in Frankfurt der Klein-Durchlauferhitzer MCX Smartronic vorgestellt.

ifo Architektenumfrage: Architekten zuversichtlicher
Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts hat sich das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten zu Beginn des ersten Quartals 2011 etwas verbessert. Die leichte Aufhellung resultiert dabei ausschließlich aus einer deutlich optimistischeren Einschätzung der zukünftigen Entwicklung als in den beiden Vorquartalen; die derzeitige Geschäftslage wurde dagegen von den Testteilnehmern nicht mehr ganz so gut beurteilt.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE