Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.4.2011

Energiesparlampen geben krebserregende Stoffe ab

Energiesparlampen können bei Betrieb giftige Stoffe abgeben. Eine Untersuchung von Energiesparlampen hat gezeigt, dass sie bei Betrieb Dämpfe freisetzen, die im Verdacht stehen, krebserzeugend zu sein ... das will das NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins "Markt" am Montag, 18. April, um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen berichten. Bisher war bekannt, dass Energiesparlampen Quecksilber enthalten. Dies wird aber nur freigesetzt, wenn Lampen zerbrechen - siehe dazu Baulinks-Beitrag "Umweltbundesamt: Zu hohe Innenraumbelastung durch zerbrochene Energiesparlampen" vom 7.12.2010.

"Markt" hat laut Vorankündigung in einer Stichprobe Energiesparlampen unterschiedlicher Hersteller in einem zertifizierten Labor untersuchen lassen. Das Ergebnis: Alle enthalten deutlich messbare Mengen an Phenol. Und nicht nur das: In den getesteten Energiesparlampen steckt ein ganzer Cocktail an giftigen Stoffen. Der vereidigte Sachverständige für Innenraumschadstoffe, Peter Braun, bestätigte gegenüber "Markt", dass diese Stoffe die Raumluft belasten können: "Besonders bedenklich ist, dass alle untersuchten Lampen im Betrieb krebserzeugende Substanzen ausgasen, und das gilt ausgerechnet für die Stoffe, die wir in den höchsten Konzentrationen gefunden haben."

Ein Hersteller soll auf die Recherchen von "Markt" bereits reagiert und angekündigt haben, "den Einbringungsweg der genannten Stoffe zurückzuverfolgen." Demnach gab er an, die Stoffe könnten "aus Klebstoffen und Einzelkomponenten der Lampe stammen". Ein anderer Hersteller habe "Markt" mitgeteilt, "dass weder die Art der Substanzen noch ihre Konzentration die festgelegten Grenzwerte überschreitet". Dazu der Sachverständige Peter Braun: "Gerade für solche krebserzeugenden Substanzen gilt aber das Minimierungsgebot, sie sollten also möglichst vollständig aus der Umgebung des Menschen verschwinden. Grund dafür ist, dass auch geringste Mengen dieser Stoffe das Risiko erhöhen können, an Krebs zu erkranken." ... Kommen wir zu erfreulicheren Beiträgen:
  

Deubau-Preis 2012 für junge Architektinnen und Architekten entschieden
Der bereits 24 Mal ausgeschriebene Wettbewerb um den vielleicht bekanntesten Förderpreis für junge deutsche Architektinnen und Architekten, der Deubau-Award 2012, war mit 82 eingereichten Arbeiten gut besetzt. Der erstmals zweistufige Wettbewerb hatte in der ersten Phase mehr Teilnehmer-Projekte zu bieten als Plätze für die Nominierung zur zweiten Runde zu vergeben waren.

Vier Nominierte beim Architekturpreis "Schöner Parken 2011"
"Schöner Parken - unter diesem Motto haben Maserati und die deutsche Eternit AG Ende 2010 zum Architekturwettbewerb geladen. Gesucht wurden besondere Räume für das private Automobil. Aus der Vielzahl der hochkarätigen Einreichungen nominierte die Jury um die Architekten Barbara Holzer, Astrid Bornheim und Gerhard Wittfeld vier sehenswerte Projekte. Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung findet am 5. Mai 2011 in Hamburg statt.

Fünf Nominierte beim Velux Architekten-Wettbewerb
Velux sucht Licht- und Luft-Virtuosen: Im Rahmen des Architekten-Wettbewerbs 2011 nominierte die Jury fünf Bewerber, die das Thema "Licht und Luft" in ihrer Arbeit besonders gelungen umsetzten. Die Einreichungen von AG horizont, Mainarchitekten, Meck Architekten, Nalbach + Nalbach und Matthias R Schmalohr überzeugten. Jetzt können über zwei Millionen Bauherren und Modernisierer unter den Nominierten die drei Sieger wählen.

7. BIM Anwendertag des buildingSMART e.V. am 31. Mai 2011
Der 7. BIM Anwendertag (BIM: Building Information Modeling) des buildingSMART e.V. findet am 31. Mai 2011 von 10:00 bis 16:30 Uhr an der Jade Hochschule in Oldenburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Gemeinsam für openBIM - Wissensoffensive für die durchgängige Projektabwicklung mit Gebäudemodellen".

Erstes Fach- und Anwenderforum für 3D-Dokumentation
Das erste Fach- und Anwenderforum für 3D-Dokumentation feiert am 17. und 18. Mai 2011 in Essen Premiere. Schauplatz ist das Gelände der historischen Zeche Zollverein. Der Fachkongress versteht sich als Kommunikationsplattform, Ideenpool und Innovationsforum für Entwickler und Anwender der 3D-Dokumentation mit Laserscannern.

Planungsbüros stellen 2011 Personal ein - wenn sie welches finden
Die unabhängigen Planungsbüros bauen weiterhin Personal auf. Darauf hat der Verband Beratender Ingenieure VBI am 14.4. in Berlin hingewiesen. Laut einer VBI-Umfrage planen 27% der Unternehmen in diesem Jahr Personal neu einzustellen. 60% werden ihren Personalstamm halten und im Rahmen der normalen Fluktuation auf Personalsuche gehen. Das wird vielen jedoch nicht leicht fallen.

IVD veröffentlicht Immobilien Jahrbuch 2011
Bereits zum siebten Mal veröffentlicht der Immobilienverband IVD das Immobilien Jahrbuch, das in diesem Jahr dem Schwerpunktthema Energetische Sanierung von Immobilien gewidmet ist. Die Beiträge von Immobilienprofis, Marktexperten, Fachjournalisten, Politikern und Wissenschaftlern beleuchten die verschiedenen Aspekte dieses vielschichtigen Themas.

Qualifizierungsinitiative "Fachbetrieb Pellets und Biomasse" gestartet
Mit einer Auftaktveranstaltung in Stuttgart haben das Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI) und der Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK) am 7. April 2011 eine gemeinsame Qualifizierungsinitiative für Heizungsbauer gestartet. Bis zum Jahresende 2011 sollen mindestens 1.000 Handwerksbetriebe (SHK/OL) zum "Fachbetrieb für Pellets und Biomasse" qualifiziert werden.

Aktuelle BDEW-Zahlen zu Heizungssystemen in Neubau und Bestand
Im Neubau bleibt Erdgas nach der aktuellen BDEW-Erhebung Nummer eins bei den Heizungssystemen. 50,4% aller neuen Wohnungen wurden 2010 mit einer Erdgasheizung ausgestattet. Wärmepumpen hatten einen Anteil von 23,8%, gefolgt von Fernwärme mit 13,6%. Im Bestand wurde 2010 knapp die Hälfte der insgesamt 38,2 Millionen Wohnungen mit Erdgas beheizt (49,0%). In 12,6% aller Wohnungen wird Fernwärme genutzt, während Heizöl in 29,6% aller Wohnungen für Wärme sorgt.

 

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE