Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.5.2011

Neue faserarmierte Nivelliermasse für besonders kritische Untergründe
Die Entwicklung neuer, verlässlicher Produkte für die Verlegung auf kritischen Untergründen bildet bei Botament seit Jahren einen Schwerpunkt. Für 2011 hat das Unternehmen aus Bottrop ein neues Produkt für besonders kritische Untergründe vorgestellt.

Fließestrich muss seine Belastbarkeit bei ThyssenKrupp unter Beweis stellen
In der neuen Konzernzentrale der ThyssenKrupp AG in Essen dient Cemex-Fließestrich auf Calciumsulfatbasis zum Bau unterschiedlicher Fußbodenkonstruktionen. Entscheidende Kriterien waren dem Vernehmen nach: hohe Belastbarkeit, wenig Fugen und vorteilhafte Logistik.

Plädoyer für Trockenestriche aus Gipsfaserplatten
Wohnhaus, Bürogebäude, Krankenhaus - unterschiedliche Gebäudetypen und Nutzungsarten stellen auch unterschiedliche Anforderungen an eines der am meisten belasteten Bauteile: den Fußboden. Im Gegensatz zu Nassestrichen oder Fußbodenaufbauten mit Holzwerkstoffplatten versprechen hier vor allem Trockenestriche aus Gipsfaserplatten Vorteile in puncto Stabilität, Sicherheit und Verarbeitung. Sie ermöglichen in jedem Fall einen raschen Baufortschritt.

Dämmpflicht von oberster Geschossdecke und Bodentreppe bis zum Jahresende
Seit dem 1. Oktober 2009 ist die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft. Die Vorgabe zum Jahresenergiebedarf des Gebäudes wurde damit um 30% gesenkt. Für die nachträgliche Dämmung der obersten Geschossdecke fordert die EnEV einen U-Wert von mindestens 0,24 W/m²K. Auch ein Termin ist gesetzt: Bis zum 31.12.2011 muss die Maßnahme durchgeführt sein. Mit einer „Unternehmererklärung“ müssen Bauherr und ausführender Handwerker verbindlich die Einhaltung der EnEV belegen.

Treppenreparatur mit der Sprühdose
Als eine Alternative zu konventionellen Lacksystemen für die werkseitige Veredelung von hochwertigen Massiv-Holztreppen haben sich einkomponentige Produkte wie das HWS-112-Hartwachssiegel etabliert. Die Oberflächen bieten eine tuchmatte Optik mit geringer Neigung zum Aufglänzen. Das 1K-Produkt wurde speziell für die professionelle Behandlung von Treppenstufen per Spritzapplikation entwickelt - und für nachträgliche Ausbesserungen gibt es die Hartwachsversiegelung nun auch aus einer 200 ml Sprühdose.

Transparenz als tragendes Element bei gewendelten Glastreppen
Glas im Treppenbau ist ein Trend, der sich im Objektbau schon vor Jahren etabliert hat. Inzwischen legen auch immer mehr private Bauherren Wert auf Treppen, die neben der reinen Funktion als eigenständiges Gestaltungselement im Raum wahrgenommen werden können. Der Baustoff Glas bietet dabei vielfältige Möglichkeiten für anspruchsvolle Gestaltungswünsche. Transparente Geländer, Stufen oder auch Wangen aus Glas sind machbar - erfordern aber spezielles Know-how bei der Planung und Umsetzung.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE