Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.12.2011

Germany Trade and Invest: “Russlands WTO-Beitritt kommt deutschen Exporten zugute”

Ein historischer Moment: Russland wird das 154. Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO). Das haben die Vertreter der 153 Mitgliedsstaaten am vergangenen Freitag beim Handelsministertreffen in Genf beschlossen. Jetzt bleiben dem russischen Parlament 220 Tage Zeit, um die Mitgliedschaft zu ratifizieren. Wenn der Beitritt Mitte 2012 endlich besiegelt ist, beginnt ein neues Handelszeitalter für Russland und für den deutsch-russischen Außenhandel.

Die Durchschnittszölle auf Industriewaren beispielsweise sollen dann von 9,4 auf 6,4 Prozent sinken. Deutschland, der wichtigste Lieferant von Maschinen und Anlagen, Autos und Medizintechnik profitiert vor allen anderen Handelspartnern. Beispiel Automobilindustrie: Mit dem Beitritt sinken die Zölle auf neue und bis zu sieben Jahre alte Autos von 30 beziehungsweise 35 auf 25 Prozent und in den kommenden sieben Jahren schrittweise auf 15 Prozent. Außerdem wurde der Streit um die Flugrechte über Sibirien beigelegt. Russland soll zudem seine Agrarsubventionen halbieren und die durchschnittlichen Zolltarife von 15,6 auf 11,3 Prozent senken. Der Export von Getreide darf nicht mehr ohne weiteres verboten werden. Der Versicherungsmarkt wird ebenfalls liberalisiert - wenn auch vorerst nur in kleinen Schritten.

Zollsenkungen wie diese stärken die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Produkte am russischen Markt gegenüber einheimischen Waren. Und mehr noch: Die WTO-Klauseln bieten handelspolitische Sicherheit. Denn sie schränken protektionistische Alleingänge ein. Die detaillierten Auswirkungen des russischen WTO-Beitritts auf den deutsch-russischen Außenhandel finden sich bei Germany Trade & Invest. ... Allerdings: Nicht nur in Russland - oder gar Sibirien! - benötigt man perfekt eingebaute Fenster oder gedämmte Rollladenkästen oder ... - mehr dazu heute im Bauletter:
  

Multifunktionsfugendichtbänder von ISO-Chemie auf Beanspruchung und Schallschutz geprüft 
Nach dem bewährten ISO-BLOCO One hat auch das ISO-BLOCO One Control die vom ift Rosenheim durchgeführte BG 1 und BG R Prüfung nach der neuen DIN 18542:2009-07 bestanden. Damit entspricht das Multifunktions­fugen­dichtband zum Vormontieren den Anforderungen des neuen „RAL-Leitfadens zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren“.

Neue feuchtevariable illbruck TwinAktiv-Folien für Fensteranschlussfugen 
Die fachgerechte Abdichtung von Fensteranschlussfugen ist im Gesetz festgeschrieben. Und doch gibt es Jahr für Jahr Schadensfälle in Millionenhöhe. Dabei war die sichere und mängelfreie Abdichtung nie einfacher als heute. Firmen wie Tremco illbruck treiben das Feuchtemanagement im Bauwerk seit Jahren an - z.B. mit feuchtevariablen Produkten.

Neue Montagekonsole von SFS-intec für schwergewichtige Fenster in WDVS-Fassaden 
Auch wenn derzeit noch gut 80% der Fenster auf herkömmliche Weise, d.h. in der Leibung, montiert werden - der Trend geht in Richtung Energieeffizienz und Nachhaltigkeit und damit hin zur Befestigung von Fenstern unmittelbar im Wärme­dämmverbundsystem.

Fenstereinbausystem ROKA-CO₂MPACT ist erheblich handlicher geworden 
Beck+Heun liefert sein ROKA-CO₂MPACT-System inzwischen in vier steckbaren Einzelteilen und mit integrierten Stellschrauben. Der Hersteller von Dämmsystemen rund um das Fenster hat damit eine Version des Fenstereinbausystems entwickelt, das den Transport erheblich erleichtert – sowohl bei der Anlieferung als auch auf der Baustelle

Marley ThermoSafe rüstet Revisionsöffnungen von Rollladenkästen auf 
In der kalten Jahreszeit können Rollläden dabei helfen, die Heizkosten zu senken. Allerdings stellen innen liegende Rollladenkästen eine energetische Schwachstelle dar. Mit Systemen wie dem Marley ThermoSafe können jedoch alle gängigen Rollladenkästen auch nachträglich gedämmt und so die Wärmeverluste am Rollladenkastendeckel um bis zu 80 Prozent reduziert werden.

Universelles Schiebesystem „In-line Sliding“ von Roto für Fenstertüren 
In zahlreichen Ländern ist die Öffnung von Fenstern bzw. Balkon-/Terrassentüren durch einfache Schiebeelemente gängige Praxis. Im Vergleich zur Drehflügel-Alternative überzeugt die platzsparende Lösung primär durch die uneingeschränkte Raumnutzung - ohne Beeinträchtigungen durch Flügel, die in das Rauminnere ragen.

Barrierefreie Fensterbedienung - nicht nur etwas für körperlich Eingeschränkte 
Die Nachfrage nach barrierefreiem Wohnen steigt. Denn neben Menschen mit körperlichen Einschränkungen profitieren alle Generationen von barrierefrei ausgestatteten Wohnräume: So bietet sich beispielsweise ein Fensterbeschlag wie der activPilot Ergo von Winkhaus für alle schwer zugänglichen Fenster an.

Montage von kraftbetätigten Fenstern nach geltender Maschinenrichtlinie 
Im Alltag sorgen die automatisierten kraftbetätigten Öffnungsaggregate - wie z.B. Fenster, Lamellen oder Lichtkuppeln - z.B. für ein gutes Raumklima durch eine automatisierte natürliche Be- und Entlüftung. Die Planung und der Bau dieser kraftbetätigten Fenster erfordert die Einhaltung der Maschinenrichtlinie für kraftbetätigte Fenster 2006/42/EG unter Beachtung einer Risikoanalyse mit Konformitätserklärung und Dokumentation der Anlagenbeschreibung.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE