Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.2.2012

… und er wurde wohl doch gebaut, 90 Meter hoch: der Turm zu Babel

Erstmals wurde ein zeitgenössischer Bauplan des legendären Turms zu Babel entdeckt. Laut GEO (3/2012) ist er in eine Stele aus der Zeit Nebukadnezars II. (604-562 v.Chr.) eingraviert, die sich in einer norwegischen Privatsammlung befindet. Unter anderem ist darauf folgender Text zu lesen: "Ich dienstverpflichtete alle Länder überall, jedermann und jeden Herrscher". So dass auf der Baustelle wohl tatsächlich eine babylonische Sprachverwirrung geherrscht haben mag, von der die Bibel berichtet. Trotzdem wurde - anders als in der biblischen Überlieferung - das Bauwerk seinerzeit fertiggestellt. Das freilich auch nicht wirklich in den Himmel reichen sollte.

Dennoch muss der Turm für die damalige Zeit gigantisch groß gewesen sein. Die heute noch erhaltenen Fundamente haben eine Seitenlänge von 91,5 Metern. Zusammen mit der Stelenskizze kann man daraus schließen, dass das Bauwerk einst rund 90 Meter hoch war. ... die schaffen wir heute im Bauletter / in Baulinks nicht:
  

Neues Seminargebäude für Erlanger Uni in zehn Wochen und in Holzbauweise 
Der Wegfall der Wehrpflicht und die doppelten Abiturjahrgänge haben in diesem Wintersemester zu einem Ansturm auf die deutschen Universitäten geführt, wie es ihn noch nie gab. Allein in Bayern haben sich fast ein Drittel mehr Studierende eingeschrieben als noch im Jahr zuvor.

Hamburgs neues Schulkonzept verlangt(e) viele neue Schulräume 
Wie lernen Kinder richtig? Diese Frage treibt besonders die Hamburger Bürger um. Die Vertreter der Schulbau Hamburg erzählen: „Die Hamburger Schulreform sowie das Ziel des Hamburger Senats, kleinere Klassenver­bände zu ermöglichen, führ­te in Hamburg im Schuljahr 2011/2012 kurz­fristig zu einem stark gestiegenen Raumbe­darf an Schulen.“

Bedarf an Kindergärten und KiTas steigt, Modulbausysteme können aushelfen 
Nach dem Kinderförderungsgesetz haben alle Kinder vom vollendeten ersten bis zum vollendeten dritten Lebensjahr ab dem 1. August 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. All diese Entwicklungen stellen Unternehmen, Träger und Kommunen vor eine große Herausforderung, denn die Zeit läuft.

Graeff baut Kindergarten für John-Deere-Europazentrale 
Die John-Deere-Werke Mannheim sind die Europazentrale der in den USA ansässigen Deere Company, einem der größten Landmaschinenhersteller der Welt. Das Unternehmen plante den Bau einer betriebseigenen Kindertagesstätte und entschied sich dabei für das Angebot des ebenfalls in Mannheim ansässigen Modulbauspezialisten Graeff Container & Hallenbau GmbH.

Temporärer Verwaltungsbau gemäß EnEV-Standard für Max Bögl von ALHO 
Max Bögl erlebt zur Zeit einen starken Aufschwung, die den Anstoß für den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes am Hauptsitz im oberpfälzischen Sengenthal gab. Das geschieht natürlich nicht von heute auf morgen; vier Jahre Bauzeit sind angesetzt. Deshalb wurde beschlossen, einen Interimsbau mit ALHO-Modulen zu errichten.

Mobile Mietgebäude aus dem Katalog - konkret aus dem neuen Kleusberg-Katalog 
In Zeiten knapper Kassen lohnt es sich genau, nachzurechnen und zu vergleichen. Macht es Sinn, für den dringend benötigten Raumbedarf in einen Neubau zu investie­ren oder zu mieten? Dabei kommen immer mehr Unternehmen aus Industrie, Handel, Gewerbe zu dem Entschluss, lieber ein komplettes Gebäude für eine bestimmte Zeit zu mieten.

Haltec auf der LogiMAT mit Systemhallen ... zum Kauf oder zur Miete 
Vom 13. bis 15. März 2012 findet die LogiMAT, die größte europäische Intralogistikmesse, auf dem Stuttgarter Messegelände statt. U.a. will sich die Haltec Hallensysteme GmbH dort präsentieren und kündigt "schnelle und bis zur Hälfte güns­tigere Alternativen zum Massivbau" an.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE