Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.2.2012

„Dark Side Of The Moon“ von Pink Floyd ist schönstes Plattencover

"Dark Side Of The Moon", das 1973 veröffentlichte Album der Gruppe Pink Floyd, steckt in der schönsten Plattenhülle aller Zeiten. Das haben die Leser der deutschen Ausgabe des Rolling Stone in einer recht großen Abstimmung entschieden. Im Januar 2012 hatte das Musik- und Kulturmagazin auf seiner Website zur Wahl aufgerufen, nun steht das Ergebnis fest. Neben Pink Floyd landeten Covers der Beatles, Rolling Stones und Nirvana sowie von Johnny Cash in der Spitzengruppe.

"Dark Side Of The Moon" wurde von den rund 10.000 Teilnehmern der Abstimmung auf den ersten Platz gewählt. Das minimalistische Cover, entworfen vom englischen Designstudio Hipgnosis, zeigt ein Prisma, durch das ein Lichtstrahl fällt. Knapp dahinter, auf dem zweiten Platz, steht "Abbey Road" von den Beatles, das die Gruppe 1969 beim Überqueren eines Zebrastreifens porträtiert. Mit "Nevermind" von Nirvana kam ein Design von 1991 auf den dritten Platz. Der 1987 verstorbene Künstler Andy Warhol erreichte mit zwei Entwürfen die Top Ten der Rolling-Stone-Abstimmung: mit "Sticky Fingers" von den Rolling Stones und dem selbstbetitelten Album von The Velvet Underground & Nico. ... In Anbetracht dessen, wie alt all diesen Alben sind, ist die Leserschaft des Rolling Stone-Magazins wohl auch nicht mehr so ganz jung. Never mind! Egal! Die Musik stammt jedenfalls aus einer Zeit, in der man sich über Schulraumlüftung noch nicht so viele Gedanken gemacht hat - womit wir auch schon beim Thema des ersten Baulinks-Beitrages heute sind:
  

Studie über Lüftungssysteme für Schulgebäude 
Das Eckernförder Ingenieurbüro KAplus hat 2011 eine Studie über die Raumklimaqualität sowie den Energiever­brauch und die Wirtschaftlichkeit verschiedener Lüftungssys­teme für Schulgebäude durchgeführt und kommt darin zu be­merkenswerten Ergebnissen.

Hybride Lüftung 2.0 von Lunos 
Ein altbekanntes Konzept der hybriden Lüftung ist die Kombination aus Fensterlüftung in Wohnräumen und Abluftventilatoren im Bad und/oder Küche. Solche ungeregelten Systeme sind heute unter den deutlich höheren Anforderungen an ener­gieeffiziente Wohnhäuser allerdings nicht mehr auf dem Stand der Technik.

Dezentrales, sensorgesteuertes Lüftungsgerät zur Keller-Entfeuchtung 
Im Keller bildet sich leicht Feuchtigkeit - beson­ders gerne auch im Sommer. Zur Vermeidung damit verbunde­ner Schimmelbildung sowie gesundheitlicher und baulicher Schädigungen hat bluMartin basierend auf dem dezentralen Frischluftsystem FreeAir 100 ein Konzept zur aktiven Kellerlüf­tung und -entfeuchtung entwickelt.

Neue Brandschutzklappe von Trox speziell für gewerbliche Küchen 
Gewerbliche Küchen stellen besondere Anforderungen an die Ableitung der Abluft und den Brandschutz. Fette, Öle und Dampf belasten die Systeme. Die erfor­derliche Hygiene macht einen einfachen Zugang zur Reinigung notwendig. Genau für diesen Einsatzbereich hat Trox die Brandschutzklappe KA-EU ins Programm aufgenom­men.

Kunststoff-Zentrum zeichnet Zehnder Lüftungsrohre mit SKZ-Prüfsiegel aus 
Die Lüftungsrohrsysteme des europäischen Raumklimaspezialisten Zehnder wurden vom „SKZ - Das Kunststoff-Zentrum“ mit dem internationalen SKZ-Gütesiegel zertifiziert. Damit wurde erstmals ein Lüftungshersteller in Deutschland mit dieser hochwertigen Zertifizierung ausgezeichnet.

Neuer Heinemann-Produktkatalog zur professionellen Lüftungstechnik 
Heinemann hat seinen neuen, 172-Seiten umfas­senden technischen Produktkatalog veröffentlicht. Unter dem Titel „Professionelle Lüftungstechnik für Neubau und Sanie­rung” stellt der Dießener Systemanbieter darin sein gesamtes Lüftungsprogramm vor.

Westaflex-Broschüre zur kontrollierten Wohnungslüftung in zweiter Auflage 
In zweiter Auflage ist die Broschüre „Wohnungs­lüftung” von Westaflex erschienen. Sie vermittelt Planern, Fachhandwerkern und Endkunden wesentliche Aspekte, die bei einer Anlage zur kontrollierte Wohnungs­lüftung zu beach­ten sind - sowohl im Neubau als auch beim Bestands­umbau.

Schwingungsisolierung von Lüftungsanlagen in der Imtech Arena Hamburg 
Bei der Installation der Lüftungsanlagen in der „Imtech Arena” waren be­sondere Anforderungen an die Luft- und Körperschalldämmung zu berück­sichtigen, um die Tonqualität von Rundfunk- und Fernsehübertragungen oder Konzerten nicht zu beeinträchtigen. Gemeinsam mit dem Fachplaner erarbeitete BSW eine schwingungstechnische Lösung.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE