Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.6.2012

Globale Investitionen für erneuerbaren Energien: 257 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011

Auch im Jahr 2011 sind die erneuerbaren Energien weltweit massiv ausgebaut worden: Die globalen Investitionen haben gegenüber dem Vorjahr um rund 17 Prozent auf den Rekordwert von 257 Milliarden US-Dollar zugelegt. Das wurde heute vom Politiknetzwerk REN21 im Rahmen des jährlich erscheinenden „Globalen Statusberichts zu erneuerbaren Energien 2012“ (Renewables Global Status Report - GSR) veröffentlicht. Weltweit decken die erneuerbaren Energien mittlerweile 16,7 Prozent des Endenergieverbrauchs und rund 20,3 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs.

Insgesamt lagen die Investitionen um 40 Milliarden US-Dollar über den Investitionen in fossile Energieerzeugungskapazitäten. Auch die Zahl der Länder mit Zielvorgaben für den Ausbau der erneuerbaren Energien hat sich erneut erhöht auf mittlerweile 118, mehr als die Hälfte davon sind Entwicklungsländer. Neben China, den USA und Deutschland fand das Wachstum der erneuerbaren Energien hauptsächlich in Spanien, Italien, Indien und Japan statt.

REN21 (Renewable Energy Policy Network for the 21st Century) ist ein globales Politiknetzwerk, das 2005 im Anschluss an die Bonner “renewables2004”-Konferenz ins Leben gerufen wurde. Neben Regierungen, Internationalen Organisationen und Nichtregierungsorganisationen sind Vertreter aus Wirtschaft, Finanzsektor sowie der Zivilgesellschaft aus dem Energie-, Umwelt- und Entwicklungsbereich vertreten. Bundesentwicklungs- und Bundesumweltministerium unterstützen REN21 finanziell. ... Ich erinnere in diesem Kontext noch einmal an die in der dieser Woche stattfindende Intersolar sowie an die Vorberichtesammlung von gestern. Weniger sonnig sind dagegen die heutigen Baulinks-Beiträge:
  

VPB warnt: Notar muss nicht die Interessen des Käufers wahren 
Grundstücke, Häuser und Eigentumswohnungen dürfen in Deutschland nur über einen Notar ver- und gekauft werden. So will der Staat Käufer wie auch Verkäufer vor Betrug schützen. Allerdings wird die Rolle des Notars von Laien oft überschätzt.

Es lebe der Festzins: Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Brüssel auf der Zielgeraden 
Der Wirtschaftsausschuss des Europäischen Parlaments (ECON) hat am 7.6. nach langer Kompromisssuche Stellung genommen zum Entwurf der Europäischen Kommission über eine europäische Richtlinie zu Wohnim­mobilienkreditverträgen.

KfW senkt erneut die Zinsen 
Die KfW nutzt die anhaltend günstige Entwicklung am Kapitalmarkt, um zum 6. Juni 2012 die Zinsen in zahlreichen Kreditprogrammen zu senken. Dabei weitet die KfW auch den vor einigen Wochen in einer Reihe von Kreditprogrammen für Privat­personen und Unternehmen eingeführten „Signalzins“ von 1% auf weitere Programm­varianten aus.

Staatsschuldenkrise beschert Immobilienkäufern Traumzinsen 
Die Zinsen eilen von einem Rekordtief zum nächsten. Für seine Anleihen mit kurzer Laufzeit zahlt der Bund inzwischen gar keine Zinsen mehr. Und auch im 10-Jahresbereich liegt die Rendite mit rund 1,25% auf einem bisher noch nie dagewese­nen Tief.

Handwerkerrechnungen zukünftig erst ab 300 Euro absetzbar? 
Die Finanzministerkonferenz, das wichtigste Gremium zur Koordinierung finanzpolitischer Fragen auf Länderebene, hat beschlossen, dass Handwerkerrechnun­gen erst ab 300 Euro steuerlich absetzbar sein sollen.

Zahlungsmoral am Bau laut ZDB-Umfrage weiter schlecht 
Die aktuelle ZDB-Umfrage zeigt, dass nur 37% der Betriebe die Zahlungs­moral der öffentlichen Hand als gut oder sehr gut bewerten; fast genauso viele, nämlich 38%, beurteilen diese hingegen als befriedigend. Von knapp 25% der Betriebe wird diese sogar mit schlecht oder sehr schlecht ange­geben.

Fertighäuser steigern ihre Nachfrage im ersten Quartal 
Die Nachfrage nach Fertighäusern bleibt offenbar in Deutschland auch im ersten Quartal 2012 ungebrochen: Laut BDF wurden von Januar bis März insgesamt 21.044 Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser erteilt, davon 3.235 für Eigenheime in Fertigbauweise.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE