Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 31.7.2012

Arbeitszufriedenheit rückt bei Unternehmen in den Vordergrund

Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) hat in der Zeit von März bis Juli 2012 die siebte Befragung zu Themen der Arbeits- und Betriebsorganisation durchgeführt. Rund 500 Teilnehmer aus Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und sonstigen Bereichen nahmen am ifaa-Trendbarometer "Arbeitswelt" teil und spiegeln deren aktuelle Einschätzung wider. Nach jeweils steigender Bedeutung in den früheren Umfragen wurde erstmals die "Arbeitszufriedenheit" als das wichtigste der abgefragten Themen bestimmt. Auf dem zweiten Platz folgt - ebenfalls nach stetigem Bedeutungszuwachs in den vergangenen Jahren - die "demografische Entwicklung". Themen, die einen Bezug zur Prozessverbesserung haben, wie "Prozessorganisation" und "kontinuierlicher Verbesserungsprozess", verloren dagegen an Bedeutung.

Kleinunternehmen sehen dringenden Handlungsbedarf

Insbesondere Teilnehmer von Kleinunternehmen messen den Themen Arbeitszufriedenheit und Gestaltung des Leistungsentgelts eine überdurchschnittlich hohe Bedeutung zu. Diese Unternehmen wissen offensichtlich um ihre ungünstigere Position bei der Sicherung des Fachkräftebedarfs und der Gewinnung von Nachwuchskräften. Noch in der vorherigen Befragung wurde das Thema "Arbeitszeitflexibilität" als wichtigster Bereich eingeschätzt. Der Rückgang der Bedeutung auf Rang drei der Themen ist sicher auch im Zusammenhang mit den teilweise rückläufigen Auftragseingängen, die sich erst im Laufe des zweiten Quartals 2012 stabilisiert haben, zu sehen. Die kurzfristige Anpassung der Personalkapazitäten an die Auftragslage ist damit aktuell nicht mehr so bedeutsam. Die i n den ersten Erhebungen jeweils als Top-Thema eingestufte "Prozessorganisation" hat sukzessive an Bedeutung verloren und liegt mittlerweile auf Rang sechs. Die Einschätzung lässt sich wohl mit dem in den Unternehmen zwischenzeitlich erreichten hohen Niveau der Prozessoptimierung erklären. Vielleicht spielen aber auch die im Durchschnitt guten wirtschaftlichen Ergebnisse eine Rolle, die dieses Thema unbedeutender werden lassen. ... und nun von unserer Arbeitszufriedenheit zu hoffentlich Ihrer Leserzufriedenheit:
   

Einfach konstruierte Froschklappen aus Edelstahl zum Schutz von Abflusssystemen 
G+H Edelstahltechnik, ein Geschäftszweig der Ludwigshafener Gruppe G+H Isolierung, bietet im aktuellen Produktportfolio Froschklappen aus Edelstahl für den Einsatz an Gebäuden jeder Art sowie an Dämmen.

Edelstahl-Kastenrinnen und -Bodenwannen von Kessel ab Lager in 48 Stunden 
Technische Details bei der Planung von Abläufen werden häufig sehr kurzfristig festgelegt. Die Bestellung der passenden Produkte erfolgt meist während der laufenden Bauphase.

FAQ zum vorbeugenden Brandschutz mit Bodenabläufen und Entwässerungsrinnen 
Fünf Antworten auf fünf Fragen zum vorbeugenden Brandschutz mit Bodenabläufen und Entwässerungsrinnen.

Doppelabzweig erleichtert parallelen Anschluss von WC und Bodenentwässerungen 
Ein neuer Doppelabzweig von Geberit führt das Abwasser von WC und Dusche in einem einzigen Formstück zusammen und macht es damit einfacher, das  Geberit Dusch­element mit Wandablauf oder andere Entwässerungen bei niedrigem Fußbodenaufbau an den Fallstrang anzuschließen.

Brandschutz-Manschette, die mit ihren Aufgaben wächst 
Die neue Brandschutz-Manschette Curaflam Segment SMPro von Doyma wird werkzeuglos aus Einzelsegmenten zusammengesetzt. Somit kann flexibel auf unterschiedlich Rohrdurchmesser reagiert werden.

CE-Kennzeichnung technischer Dämmstoffe mit 1.8.2012 verpflichtend 
Ab dem 1. August 2012 ist die CE-Kennzeichnung technischer Dämmstoffe gesetzlich vorgeschrieben. Dann en­det die Koexistenzphase, in der nationale durch europäische Normen ersetzt werden mussten.

Neue Clage-Broschüre: Energieeffizienz in der modernen Warmwasserversorgung 
Eine neue 32-seitige Broschüre beschäftigt sich umfassend mit dem Thema „Energieeffizienz in der modernen Warmwasserversorgung“. Sie enthält sowohl einen Systemvergleich zwischen zentraler und dezentraler Warmwasserversorgung als auch Produktvergleiche und diverse Praxisbeispiele.

Ausbalancierter, natürlicher Kalkschutz mit Permasolvent primus 
Kalziumkarbonat ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Kalzium, Kohlenstoff und Sauerstoff und ist für den menschlichen Körper wich­tig und gesund. Gleichzeitig ist es jedoch ein Feind von Trinkwasserleitungen, Warmwasserbereitern und Wär­metauschern.

Bei gewerblich genutzten Immobilien Pflicht zur Legionellenuntersuchung 
Im November 2011 ist die neue Trinkwasserverordnung in Kraft getreten. Eine wesentliche Änderung betrifft die jährliche Untersuchungspflicht auf Legionellen für Gebäude, in denen Trinkwasser im Rahmen einer gewerblichen oder öffentlichen Tätigkeit abgegeben wird.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE