Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 31.8.2012

Spion im E-Book

Das Buch komplett gelesen? In welchem Zeitraum? Oder nach drei Kapiteln abgebrochen? Was bei der Lektüre eines gedruckten Buches niemand erfährt, kann bei Lesern von elektronischen Büchern die Software des US-Startups Hiptype analysieren, schreibt das Technologie-Magazin Technology Review in seiner Ausgabe 9/2012.

Der E-Book-Leser ist für Verlage bald kein unbekanntes Wesen mehr: Hiptype analysiert, an welcher Stelle Nutzer zu lesen beginnen, wo sie aufhören und welche Zitate sie mit anderen Nutzern austauschen. Diese Angaben zum Leseverhalten helfen Verlagen, ihre Leser einzuschätzen - jenseits von Verkaufszahlen und Pressereaktionen. Das Verfahren wird derzeit von einzelnen Verlagen getestet und läuft bereits im Apple iBookstore für iPad und iPhone. Andere Lesegeräte dürften folgen.

Hiptype kann selbst in kostenlosen Leseproben stecken. Die Software ist günstig: Selbstverleger können für knapp 20 US-Dollar pro Buch und Monat bis zu 1000 Leser "messen". Verlagshäuser zahlen 100 US-Dollar für bis zu 500.000 Leser pro Titel. Darin enthalten ist ein Werbemanagement; Leser erhalten zudem automatisch Angebote für neue Titel. ... Und um die schöne neue (Wärme-)Welt geht's nun in den heutigen Baulinks/Bauletter-Beiträgen:
  

Vom Energiefresser zum Vorzeigeobjekt mit Flächenheizung, Wärmepumpe und Dämmung 
Angesichts stets steigender Energiepreise lohnt sich die Investition in die Energieeffizienz einer Immobilie vor allem dann, wenn die eigenen Energiekosten langfristig niedrig bleiben. Eine (relativ teure) Möglichkeit besteht darin, ein bereits saniertes Haus zu kaufen; die andere Option heißt, die Immobilie selbst zu renovieren.

BVF-Symposium: Energetische Sanierung mit Flächenheizung und Flächenkühlung 
Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) lädt die Entscheider der SHK-Branche für den 15. und 16. November 2012 zu einem zweitägigen Fachsymposium ein.

Attraktive Wärme mit der Kraft eines zweiten Heizregisters für große Bäder 
Die nach und nach größer werdenden deutschen Bäder verlangen nach Heizkörpern, die  nicht nur optisch gefal­len sondern auch eine angepasste Leistung bringen. Hersteller wie Kermi haben darauf mit einer Reihe von Modellen reagiert, die mehr Leistung bei vergleichsweise kompakten Abmessungen bieten.

Neuer mehrlagiger Badheizkörper Duolino von Arbonia mit ca. 65% mehr Power 
Die geradlinige Formensprache des neuen, mehrla­gigen Heizkörpers Duolino von Arbonia setzt auf minimalisti­sches, zeitloses Design. Durch seine große Heizfläche eignet er sich ideal für den Einsatz in größeren Räumen sowie für die Kombination mit Niedertemperatur-Heizsystemen.

Bemm hat sein Plawa Planheizwand-Konzept weiterentwickelt 
Bemm hat die Version Purline der etablierten Planheizwand Plawa optisch überarbeitet und die neue Version Softline vorgestellt - beide mit verdeckter Ventil- und Anschlussgarnitur hinter der Front.

Studienbericht „Gesamtanalyse Energieeffizienz Hallengebäude“ für EnEV-Novelle veröffentlicht 
it der Forschungsstudie „Gesamtanalyse Energieeffizienz Hallengebäude“ wird erstmals die Gesamtsituation von Hallengebäuden in Deutschland analysiert und die Grundlage für eine bessere energetische Bewertung dieser Gebäudeart - vor allem bei deren Hallenheizsystemen - geschaffen.

Studie stellt Hellstrahlern gutes Zeugnis bei Energieeffizienz und Raumluftqualität aus 
Mit Gas-Infrarot-Heizstrahlern soll sich in modernen Hallengebäuden Wärme energieeffizient und mit hohem Komfort erzeugen lassen. Als grundsätz­licher energetischer Vorteil erweise sich dabei die direkte Strahlungs­wirkung der Heizgeräte - dies sind Ergebnisse einer Studie im Auftrag der deutschen Sektion von Elvhis.

Infrarotheiztechnik mit Restwärmenutzung von Kübler für Hallenneu- und -altbauten 
Energieeinsparung und CO₂-Reduktion waren zentrale Ziele der Moderni­sierungsprojekte bei AZO. Die Erfahrungen mit dem System H.Y.B.R.I.D. von Kübler im neu gebauten Montagezentrum gaben den Ausschlag für den Einsatz dieser Hallenheizungstechnologie bei der Sanierung weiterer Gebäude.

Brennwert-Heizautomaten neu von Remko für Lagerhallen und Gewerberäume 
Die Wärmeversorgung in Gewerberäumen, Supermärkten oder Lagerhallen gestaltet sich häufig aufwändig und kostenintensiv. Das will der Klima- und Wärme­spezialist Remko mit einem neuen stationären Warmluft-Heizsystem ändern.

Neue Gas-Luftheizgeräte von GEA für Gewerbe- und Industriehallen 
Die neuen Gas-Luftheizgeräte der Baureihe GEA MultiMAXX HG sind nicht nur kompakt, sondern sollen dank optimierter Komponenten auch ausge­sprochen effizient sein. Mit zwei Baugrößen in zwei Leistungsvarianten sowie Heizleistungen zwischen 15 und 65 kW sind die Geräte für ein breites Spektrum des Heizbedarfs einsetzbar.

Neue Master AIR BUS Heizgeräte zur temporären Beheizung großflächiger Räume 
Für die kommende Heizsaison bringt die Firma Master Climate Solutions eine technisch und qualitativ verbesserte Serie von Master AIR BUS Hochleistungs-Lufterhitzern auf den Markt.

FAQ „Mobile Heizzentralen“ mit Antworten vom Hotmobil-Geschäftsführer Reto Brütsch 
Reto Brütsch, technischer Geschäftsführer von Hotmobil, geht in diesem Beitrag auf einige häufig gestellte Fragen ein, die beim Fachhandwerk wie auch bei Auftraggebern über den Einsatz mobiler Heizzentralen auftreten.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE